Revival

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Re: Revival

Beitragvon blaine the ogo » So 22.Mär.2015 22:48

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2230
Registriert: Mo 26.Mär.2007 12:18

Re: Revival

Beitragvon stoppoker » So 22.Mär.2015 23:00

Was heißt BS² ???

Sehr interessant wie manche Namen gleich geschrieben werden und andere verändert werden, warum das???
Aber Bram Stoker auf polnisch das hört sich schon irgendwie grusliger an, es kommt Dracula noch näher als es so schon ist *grins*
Benutzeravatar
stoppoker
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 295
Registriert: Do 15.Jan.2004 13:46
Wohnort: Cuxhaven, Stormland, direkt anner Waterkant

Re: Revival

Beitragvon blaine the ogo » So 22.Mär.2015 23:14

BS² ist im Internetslang Bullshit hoch zwei :-P

Was die Namen angeht, so ist im Nominativ noch alles OK.
Es gibt aber im polnischen 7 Fälle :-P Sind dann auch alle verschieden. Die Unterschiede zwischen maskulin und feminin gibt es auch.
Oft werden auch Namen bzw. Orte ins polnische übersetzt im Sinne von verändert. :x

Interessant ist: der polnische Titel bedeutet wörtlich "das Erwachen" bzw. das "Aufwachen". So fand ich es lustig, dass es in PL neben dem Kalender auch ein Energy Drink als Promo gab - mit diesem Namen. Ein Wortspiel vom Feinsten :idea: :D
“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2230
Registriert: Mo 26.Mär.2007 12:18

Re: Revival

Beitragvon stoppoker » So 22.Mär.2015 23:24

"Danke für ihre Bestellung, kommt sofort!"
Benutzeravatar
stoppoker
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 295
Registriert: Do 15.Jan.2004 13:46
Wohnort: Cuxhaven, Stormland, direkt anner Waterkant

Re: Revival

Beitragvon blaine the ogo » So 22.Mär.2015 23:58

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2230
Registriert: Mo 26.Mär.2007 12:18

Re: Revival

Beitragvon stoppoker » Mo 23.Mär.2015 00:10

:D :) :evil: :twisted: :lol: 8)
Benutzeravatar
stoppoker
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 295
Registriert: Do 15.Jan.2004 13:46
Wohnort: Cuxhaven, Stormland, direkt anner Waterkant

Re: Revival

Beitragvon AQ2 » Di 24.Mär.2015 19:57

So habe Reival auch zu Ende gelesen und ich fand es toll. Die Geschichte war total spannend und es war sehr unterhaltend. Also Kann nur sagen habe es wieder richtig genossen und hoffe das bald das nächste Buch rauskommt.
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Stephen King - ES :lernen:
Benutzeravatar
AQ2
Chat-Moderatorin
Chat-Moderatorin
 
Beiträge: 1640
Registriert: Fr 12.Jul.2002 18:29
Wohnort: Creußen

Re: Revival

Beitragvon biberrulez » Mi 01.Apr.2015 13:28

Liebe King-Fans,

nach der lohnenswerten Lektüre von Revival bleibe ich ein wenig enttäuscht zurück. Es ist leider nicht der meinerseits erhoffte Grusel- bzw. Horrorroman alter Schule, den ich aufgrund einiger Vorabmeldungen Kings erwartet habe.

King gelingt es wieder, eine Atmosphäre zu schaffen, in der der Leser sich, unerachtet aller Schrecken, wohl fühlt und er hantiert sicher und souverän, und in einem bedauerlichen Sinne auch routiniert, mit seinen Figuren und Motiven. Dabei steht einem m.E. hochgradig gelungenen und literarischem Auftakt ein Finale entgegen, bei dem King auf einem schmalen Grad balancierend nicht immer das Gleichgewicht zu halten vermag und in Richtung einer plumpen Splatter-Groschenroman-Ästhetik zu taumeln droht.

In letzter Zeit drängt sich mir die Frage auf, inwieweit Kings Schreibe nicht mit der Zeit mitzuhalten vermag. Zahlreiche der letzten Werke griffen alte Themen wieder auf (WIND, Doctor Sleep) oder entzogen sich inhaltlich einer zeitlichen Verortung in der Gegenwart (Der Anschlag, Joyland). Wirklich rundum gelungen gegenwärtig und zeitgemäß war nur Mr. Mercedes. Revival nimmt in seiner jahrzehnteüberspannenden Handlung sowie inhaltlich eine Zwitterstellung ein.

Am problematischsten erscheint mir, dass King viel andeudet. Das tut er schon immer mit Bravour. Aber in Revival gibt es kaum ein Kapitel, dass nicht ohne antizipierende Schlussbemerkungen auskommt. In dieser Fülle und auf die Länge des Werkes wird so eine Erwartungshaltung aufgebaut, die King letztendlich mit der wenig originellen Auflösung nicht erfüllen kann.

Trotzdem, ein gutes Buch.
Schulnote: 2
Gelöste King-Quiz Fragen: 38 (60 min)
Benutzeravatar
biberrulez
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 07.Sep.2006 07:52
Wohnort: Thüringen

Re: Revival

Beitragvon markus1983 » Mi 01.Apr.2015 15:39

Jetzt wird es wiede raufregend
markus1983
 

Re: Revival

Beitragvon markus1983 » Mo 06.Apr.2015 20:23

So, habe heute das Buch beedent.
ES kommen einen manchmal die Tränen, wenn man liest was aus den Leuten wurde.
"Nachwirkungen" ist genial geschrieben, typisch King eben. Man hätte aus dem Material mehr und besse rmachen können
markus1983
 

Re: Revival

Beitragvon blaine the ogo » Mo 06.Apr.2015 21:23

So, habe gerade die englische Version zu Ende gelesen.
Ich muss ehrlich zugeben, dass es eine sehr schwere Kost wäre, hätte ich nicht im Vorfeld die beiden anderen Versionen gelesen.
So kannte ich die Handlung und konnte mich dementsprechend dort durchmogeln, wo es am Wortschatz scheiterte :-P
Es war trotzdem eine interessante linguistische Erfahrung, ein Kingbuch in drei Sprachen zu lesen, bisher las ich alles grundsätzlich nur auf deutsch, bis auf paar Kurzgeschichten, die es halt nur auf englisch gibt.

Was die Spannung angeht, war das Lesevergnügen beim dritten mal aber etwas gedämpft, da ja ich schon wusste wie die Geschichte ausgeht :cry:
“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2230
Registriert: Mo 26.Mär.2007 12:18

Re: Revival

Beitragvon Kurt Barlow » Do 09.Apr.2015 00:03

Endlich wieder ein sehr gutes King-Buch!
"Doctor Sleep" und "Mr. Mercedes" lasen sich für mich wie Werke, bei denen King die Handbremse angezogen hat. Keine Überraschungen, altbackene Handlungen, relativ unsympathische Charaktere. "Revival" schlägt in seinen besten Momenten genau in die Magengrube und hinterlässt das flaue Gefühl, das ich bei seinen Vorgängern vermisst habe. Hier gibt es keine eindeutige Schwarz/Weiß-Malerei, mit Jacobs gelingt King eine Figur, deren Sinneswandel im Laufe des Romans glaubwürdig und grandios beschrieben wird. Seine momentanen Lieblingsthemen lässt er natürlich auch wieder hier einfließen, und wenn ich etwas an Revival bemängeln müsste, dann wohl das. Es geht mal wieder um die Zeichen und Eigenschaften des Älterwerdens (Mr. Mercedes), um die romantischen Wirren der Jugend (Joyland), um Drogensüchte und Heilungen (Doctor Sleep), aber das alles über den Zeitraum von Jahrzehnten, und das macht das Buch so lesenswert. Es wird nie langweilig, man verfolgt keinen klar definierten roten Faden,es ist eine Geschichte von ineinander verflochtenen Schicksalen, bei denen man nie sagen kann, was als nächstes passieren wird.
Höhepunkt ist das Ende, und das ist bei King ja auch nicht so selbstverständlich:



"Revival" ist jetzt schon eines meiner Lieblingsbücher von King, und das beste seit "Die Arena". So düster, melanchonisch und gleichzeitig unbehaglich hat der Meister schon lange nicht mehr geschrieben, hier werden keine Kompromisse eingegangen. Zwei Daumen und zwei große Zehen nach oben!
I think I'm a Bananatree! :urgs:

22 gelöste King Fragen - 60 Minuten Wartezeit
Benutzeravatar
Kurt Barlow
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1391
Registriert: Di 16.Mai.2006 19:24
Wohnort: Berlin

Re: Revival

Beitragvon Shining Jack » Fr 10.Apr.2015 13:52

"Es sind 106 Meilen bis Chicago, der Tank ist voll, wir haben ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!" (die Blues Brothers)

:bluesbrothers:

3 gelöste Fragen.
Benutzeravatar
Shining Jack
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 672
Registriert: Do 26.Aug.2004 12:33

Re: Revival

Beitragvon Walter_Brennan » Fr 10.Apr.2015 17:50

51 Gänse - 90 min
"Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
-Salvor Hardin- "die Foundation-Trilogie" - ISAAC ASIMOV
Benutzeravatar
Walter_Brennan
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 640
Registriert: Mi 22.Mai.2013 09:45
Wohnort: Kreis Regensburg

Re: Revival

Beitragvon DerSebomat » Fr 17.Apr.2015 09:07

@biberrulez: Schöne kurze Rezi von dir! Witzig, dass ich mir beim Durchlesen deines Textes dachte, dass du das Buch ja gerade total zerreißt und dann als Schulnote eine 2 darunter steht. :o

Aber ich sehe das auch so, dass King`s letzte Werke alle nicht soooo der Burner waren. Sind alle ok bis gut, aber auch nicht mehr. Das letzte Buch von ihm, das mich so richtig geflasht hat, war 11/22/63.
DerSebomat
 

VorherigeNächste

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron