Dystopische Werke Kings - für Seminararbeit

Alles um King das sonst nirgendwo reinpasst

Moderator: Schnie

Dystopische Werke Kings - für Seminararbeit

Beitragvon ben2512 » Mi 27.Nov.2019 22:30

Hallo,

ich bin ein bayerischer Schüler der 11. Klasse und deshalb steht meine Seminararbeit an. Das Thema meines Seminares lautet "Dystopien in Film und Literatur" und ich hatte den Einfall, evtl. über dystopische Werkmeines Lieblongsautoren Stephen King zu schreiben, diese zu untersuchen und zu vergleichen - um einen genauen Schwerpunkt geht es zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Zunächst würde ich gerne erstmal eine Liste von Romanen, Novellen, Kurzgeschichten oder sonstigen Werken Kings anlegen, die als Dystopie (also als eine düstere Zukunftsvision - das Gegenteil der Utopie) gesehen werden können. Bisher eingefallen sind mir folgende:

- Der dunkle Turm (Reihe)
- Schlaflos
- The Stand
- Puls
- Die Arena (m.M.n. im weitesten Sinne auch dystopisch)
- Sleeping Beauties
- Der Nebel (Novelle)
- Nächtliche Brandung (Kurzgeschichte, verbunden mit The Stand)
- Trucks (Kurzgeschichte)
- Hausentbindung (Kurzgeschichte)

Fallen einem erfahrenen Kingsianer vielleicht noch andere Geschichten, Romane, Essays, Gedichte oder sonstige ein, die der Gattung der Dystopie zuzuordnen sind?

Vielen Dank im Voraus,

Ben
ben2512
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 27.Nov.2019 22:18

Re: Dystopische Werke Kings - für Seminararbeit

Beitragvon blaine the ogo » Mi 27.Nov.2019 23:34

Hi, willkommen im Forum ;-)

11. Klasse... schön, dass es noch junge Menschen gibt die Bücher lesen ;-) Und dann noch Mr. King... sehr gut ;-)

Was mir spontan einfällt wären zwei Bucher des Herrn Bachman, der ja bekannterweise ebenfalls King heisst ;-)

Running man ist eine schöne Dystopie, aber Todesmarsch ist wirklich düster, knallhart und eins der besten Bücher die ich je gelesen habe. Sie sind auch sehr gute Gesellschaftkritiken...

Wichtig wäre auch Travel (The Jaunt), die Kurzgeschichte.

Der Nebel, Trucks und Sleeping Beauties sind für mich zeitlich und örtlich zu begrenzt, und in Gegenwart angesiedelt...gelten sie noch als Dystopien? Allerdings ist SB vom Umfang her ggf. doch geeignet, weil die Gesellschaft detailierter dargestellt wird.
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2194
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: Dystopische Werke Kings - für Seminararbeit

Beitragvon ben2512 » Do 28.Nov.2019 10:01

Hi, danke!

Oh ja, die beiden Bachmann-Bücher hab ich auch schon gelesen, die sind auch genau das, was ich suche. Zum Nebel und Trucks muss ich zustimmen, das ist vielleicht wirklich zu begrenzt - dort wird sich ja eher sehr auf das apokalyptische Ereignis an sich konzentriert und das auch nur über einen sehr kurzen Zeitraum. Sleeping Beauties eignet sich da wahrscheinlich wirklich besser! Und Travel natürlich auch, danke, daran hatte ich noch gar nicht gedacht.
ben2512
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 27.Nov.2019 22:18

Re: Dystopische Werke Kings - für Seminararbeit

Beitragvon Rotfeder » Do 28.Nov.2019 13:29

Moin Ben,

der Jaunt hat mich damals auch wirklich beeindruckt, was für eine verstörende Geschichte - da geht die Phantasie mit einem durch ... :shock:

Schau dir mal Sommerdonner (aus Basar der bösen Träume) an, das wäre ganz bestimmt wertvoll für deine Arbeit. Evlt. auch noch Das Ende des ganzen Schlamassels (aus Albträume).
Benutzeravatar
Rotfeder
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: So 14.Jun.2015 10:48
Wohnort: Niedersachsen

Re: Dystopische Werke Kings - für Seminararbeit

Beitragvon ben2512 » Do 28.Nov.2019 22:55

Super, danke, die beiden hab ich gleich aufgenommen!
ben2512
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 27.Nov.2019 22:18


Zurück zu King Splitter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron