Das Spiel - Gerald's Game - Verfilmung

Hier lässt man sich über SKs Filme und seine Cameo-Auftritte aus

Re: Das Spiel - Gerald's Game - Verfilmung

Beitragvon Donna Trenton » So 01.Okt.2017 20:37

Bin heute zufällig bei Netflix über diesen Film gestolpert und hab trotz des Titels erstmal gar nicht gecheckt, dass es sich um die Verfilmung des gleichnamigen King-Romans handelt.
Erst als ich dann reingeschaut habe, ging mir ein Licht auf. :tolleidee:

Habe ihn jedenfalls komplett angeschaut und muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. Da ich bis auf diesen Thread hier so gut wie nichts über diese Verfilmung gehört habe, keine Kritiken, keinerlei Vorankündigungen,nichts, hatte ich erstmal keine großen Erwartungen. Ein paar Änderungen zum Buch gibt es, beispielsweise

Spoiler: zeigen
sind statt der Stimmen, die Jessie im Buch halluziniert, im Film eine Art "Geist" von Gerald und eine etwas coolere Version ihrer selbst ihre Gesellschaft während sie ans Bett gefesselt ist


aber ich kann die Notwendigkeit dieser Änderungen vollkommen nachvollziehen.
Darüber hinaus ist der Film spannend, streckenweise eklig (womit wir als King-Fans ja in der Regel klarkommen) und viel, viel näher am Buch als ich überhaupt für verfilmbar gehalten hätte.
Wer den Roman langweilig findet, dürfte diesem doch eher ruhigen Drama ebenfalls nicht allzuviel abgewinnen können, aber wenn man das Buch wie ich mochte, gibt es eigentlich kaum was zu meckern.

Zum Abschluss bleibt zu sagen, dass die wenigen involvierten Schauspieler ebenfalls eine tolle Leistung hinlegen und ich mir diesen Film in näherer Zukunft definitiv nochmal anschauen werde.
15 Gänse / 40 min.
Drei, sechs, neun, die Gans trank Wein.
Benutzeravatar
Donna Trenton
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 570
Registriert: Mo 12.Jul.2010 15:38

Re: Das Spiel - Gerald's Game - Verfilmung

Beitragvon Jeeper » Di 10.Okt.2017 16:29

Für mich ist die Verfilmung dieses Buches eine wirkliche Herausforderung. Denn wie erzeugt man da Spannung? Was im Buch funktioniert, klappt im Film meist nie. Daher war ich auch positiv überrascht. Ich fand ihn gut und ich glaube es gab auch im Film einen kurzen Bezug zu "Dolores".
Jeeper
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 20.Jun.2008 12:09
Wohnort: Bautzen

Re: Das Spiel - Gerald's Game - Verfilmung

Beitragvon Donna Trenton » Mi 11.Okt.2017 14:47

Jeeper hat geschrieben: ich glaube es gab auch im Film einen kurzen Bezug zu "Dolores".


Ja, diese Querverbindung gab es ja auch im Buch. Dass sie sogar DAS mit in den Film reingenommen haben, fand ich total genial.
15 Gänse / 40 min.
Drei, sechs, neun, die Gans trank Wein.
Benutzeravatar
Donna Trenton
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 570
Registriert: Mo 12.Jul.2010 15:38

Re: Das Spiel - Gerald's Game - Verfilmung

Beitragvon blaine the ogo » So 19.Nov.2017 19:48

Zu Gerald's Game habe ich schon viel gutes gelesen und wie erwartet war es ein richtig guter Film. Besonders die Darstellung der Wahnvorstellungen und der inneren Stimmen fand ich gut gemacht. Auch die Schauspieler spielten sehr überzeugend.
:lernen:
ebook: FOREVERMAN
Papier: Zombie Zone Germany

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2270
Registriert: Mo 26.Mär.2007 12:18

Re: Das Spiel - Gerald's Game - Verfilmung

Beitragvon Charlie McGee » Di 13.Feb.2018 14:44

Hallo,

vielleicht habe ich es ja überlesen, aber ich habe jetzt erst den Film Das Spiel auf Netflix gesehen.
Ich mochte die Bilder und die Farben, die Stimmung des Films wirklich sehr. Dennoch fand ich das "Spiel" an sich nicht sonderlich gut umgesetzt. Also die Beziehung zwischen Mann und Frau, die Langweile und die Abhängigkeit von Jessie zu ihrem Mann. Ich weiß auch nicht...
Wie fandet ihr die Umsetzung?

Und mal ganz ehrlich? Solche Spiele um die Ehe aufzupeppen sind halt auch nix für Anfänger - Stichwort 50 Shades of Grey.... meine Freundin dreht gerade völlig am Rad, weil heute der dritte Teil ins Kino kommt.
Irgendwie ist das einfach nicht meine Thematik, der Film zeigt ja sehr beeindruckend warum ich das nie machen lassen würde :lol: :lol: :lol: .
Benutzeravatar
Charlie McGee
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 12.Apr.2017 15:25
Wohnort: Wien

Re: Das Spiel - Gerald's Game - Verfilmung

Beitragvon Carolinchen » Mi 14.Feb.2018 14:46

Hi na,

Ich muss ganz ehrlich sagen ich war nicht so angetan von der Optik des Films. In den Kritiken wurde das auch entweder gelobt oder total zerrissen. Scheint wohl echt Geschmackssache zu sein.

Die Umsetzung an sich fand ich echt gut. Krass wie man aus der Vorlage so viel Spannung zaubern kann!

Jedenfalls immer noch tausend mal besser als die "Spiele" in 50 Shades. Bin ich froh dass das bei mir niemand zu Hause sehen will. Ganz ehrlich, da spiel ich lieber andere Sachen...
Carolinchen
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 08.Jun.2017 16:15

Re: Das Spiel - Gerald's Game - Verfilmung

Beitragvon Maik » Mi 16.Mai.2018 18:03

Es ist bei mir zwar schon etliche Jahre her, als ich Geralds Game/ Das Spiel gelesen habe, aber ich empfand das Buch gut umgesetzt. Einige Sachen in die jetzige Zeit teleportiert, damit er frischer daher kommt. Hat definitiv gut funktioniert, wie ich finde. Auch ich war sehr überrascht wie sie so viel Spannung herauskitzeln konnten. Ich habe es mir auch immer schwierig vorgestellt diese Gedankengänge, ihre verzweifelten Versuche sich zu befreien, im Film zu realisieren. Da haben sie sich mal Gedanken gemacht und das ganze echt toll umgesetzt. :wink:
Wir werden dich immer in unserem Herzen tragen.
Nicole 21.7.1993 - 8.5.2006
-------------------------------------------------------
http://nicole2006.repage.de
-------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Maik
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1190
Registriert: Sa 13.Mär.2004 16:55
Wohnort: Dresden

Vorherige

Zurück zu Filmdiskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste