Berichte von der Lesung in München

Rund um die SK-Buchtour in Deutschland

Moderator: Roland of Gilead

Re: Berichte von der Lesung in München

Beitragvon AQ2 » Fr 22.Nov.2013 10:59

Habe jetzt so weit alles realisiert. Ich muss sagen war echt sprachlos. Die Kulisse fand ich toll. Wo kann man schon mal ne Lesung im Zirkus abhalten das finde ich echt super. Der Abend war großartig. Hatte bamel, dass ich losheulen könnte wie ein Schloßhund. Ist mir schon mal bei einer Musical Veranstalung passiert das war peinlich. Aber ich war so faszierniert von Stephen King das ich dazu gar nicht gekommen bin. Das es so viele Leute gibt die Stephen King sehen wollten und auch lesen finde ich super.

Ja die Organisation scheint doch nicht so gut gewesen zu sein wie ich hier gelesen habe. Wir haben im Stau gesteckt in der Stadt und das 11 Km vorm Ziel, weil jede Ampel immer wieder auf Rot war und wir kurz nach 19:30 Uhr so was ankamen. Meine Schwester hat dann mich und meinen Schwager rausgelassen und sie hat nen Parkplatz gesucht. Wir die Karte geholt und ich bin dann reingegangen um Plätze zu sichern. Als ich drinnen war war ich total baff das alles voll war. Ich habe dann oben auf so Bänken Plätze ergattert. Und dann ruft mich meine Schwester an um zu wissen wo ich bin. Bin aufgestanden und habe gewunken und sie ok wir sehen dich. Dann zwei Minuten Später hat dann meine Schwester angerufen ich soll doch runterkommen. Und ich hä ok ich komme. Meine Schwester hatte vorne zwei Plätze erstanden die eigentlich vorher reserviert waren. da die Schilder dann abgenommen worden sind konnten wir uns setzen Und ich war echt baff.

Dann hat meine Schwester Vincent im T-Shirt von der Fanseite hier entdekt, und ich habe es so gar nicht realisiert zuerst. . Dann hat Vincent gesagt seit wann ich ne Persönlichkeit bin und ich "bin ich ich doch gar nicht" :) , und meine Schwester sagte das die Schilder abgenommen worden und man sich hinsetzen konnte. Neben mir war noch ein Platz frei mit dem Namen "Marsha DeFilippound", Vincent fragte ob ich wüsste wer da neben mir säße. Ich sagte ne leider nein. Und er sagte das das die Sekräterin von Stephen King wäre. Und ich als ich das hörte wurde noch nervöser. Leider kam sie nicht zu der Veranstaltung aber wäre schon cool gewesen.

Habe dann Coco entdeckt und sie kam in meine Richtung. Da sie mich auch gesehen hatte. Ich habe mich echt gefreut. Und Klaus habe ich dann auch gesehen und bin auch zu ihm und habe paar Worte gewechselt. Leider habe ich sonst niemanden gesehen. Bei den ganzen Leute ist es schwierig jemanden zu finden.

Als dann das Licht ausging und dann der Buchkritiker kam dachte ich na super das ist gar nicht King. Als er anfing zu erzählen, dachte ich ja das wissen wir so weit alles, ich möchte das Stephen King jetzt kommt. Und dann kam er und ich war sprachlos und habe total viel applaudiert. Leider konnte ich kein Englisch aber das der Buchkritiker das so gut übersetzt hat, hat meiner Schwester echt imponiert und ich war darüber echt froh. Wie Stephen King dann angefangen hatte vorzutragen, funktionierte das I Pad oder was es genau war nicht so und er " Fucking I Pad", das hat mir wahnsinnig imponiert. Und er war wirklich locker und bestimmt innerlich etwas nervös, aber das hat er mit seinem Scharm und Witz echt gut hinbekommen. Er hat auch eine ganz angenehme Stimme der ich lange zu hören könnte. Als dann David Nathan kam und angefangen hatte vorzulesen, meinte mein Schwager das ist die Syncronstimme von Jonny Depp und meine Schwester "ich bekomme gerade richtig Gänsehaut". Ich war total begeistert. Schade das er gleich wieder weg war.

Bei uns auf den Karten war ein Stempel von einem Tier und wer das richtige hatte der hatte ein signiertes Buch sicher. Es war der "Löwe". Leider hatte ich nur nen Elefanten. Aber jeder der nen Löwen hatte den beneide ich.

Ich muss sagen ich war wirklich überrascht von Stephen King. Schade das er jetzt erst nach Deutschland gekommen ist. Aber das hat sich wirklich von meiner Seite sich her total gelohnt. Meine Bilder sind nicht so toll geworden. Werde sie aber trotzdem die Tage an Klaus schicken. Ans fotografieren konnte ich gar nicht so denken. Da ich überwältigt gewesen bin von allem. Aber auf die Bilder von euch bin ich sehr gespannt.

Wünsche euch noch nen schönen Tag und auf das Stephen King bald wieder nach Deutschland kommen wird.
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Stephen King - ES :lernen:
Benutzeravatar
AQ2
Chat-Moderatorin
Chat-Moderatorin
 
Beiträge: 1640
Registriert: Fr 12.Jul.2002 17:29
Wohnort: Creußen

Re: Berichte von der Lesung in München

Beitragvon Dogma » Fr 22.Nov.2013 22:17

Ich fand es auch super, super, super. King ist so cool, witzig und absolut sympathisch.
Erst wollte ich gar nicht hingehen, weil ich so müde war und dachte, sch... dann bin ich ja ganz schön spät zu Hause und morgen früh wieder aufstehen...aber im Nachhinein muss ich sagen, hätte ich mich selbst geschlagen, wenn ich nicht hingegangen wäre :lol:

Es war ein sehr schöner Abend, habe selten so viel bei einer Lesung gelacht.
Nun hat King so viele Vorschußlorbeeren bei mir, meinetwegen kann er in Zukunft ne Menge schlechte Bücher schreiben, an diesen Abend werde ich mich immer zurück erinnern :wink:
Dogma
 

Re: Berichte von der Lesung in München

Beitragvon Roland of Gilead » Di 26.Nov.2013 01:39

Hier ist ein Bericht auf englisch einer Besucherin die in München war.
If you love something set it free.
If it comes back it was, and always will be yours.
If it never returns, it was never yours to begin with.


Lange Tage und angenehme Nächte, Roland of Gilead

__________
Bild
Benutzeravatar
Roland of Gilead
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4050
Registriert: Mi 04.Sep.2002 15:08
Wohnort: zwischen AC und K

Re: Berichte von der Lesung in München

Beitragvon Stockerlone » Mi 04.Dez.2013 16:33

"Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

13/40
Benutzeravatar
Stockerlone
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1936
Registriert: Do 18.Sep.2003 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: Berichte von der Lesung in München

Beitragvon Stockerlone » Mo 13.Jan.2014 11:30

"Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

13/40
Benutzeravatar
Stockerlone
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1936
Registriert: Do 18.Sep.2003 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: Berichte von der Lesung in München

Beitragvon DerSebomat » Di 29.Apr.2014 20:58

So, etwas spät, aber ich war auch bei der Lesung im Zirkus Krone. Und auch ich war begeistert, Stephen King endlich mal in echt erleben zu dürfen. Was mir besonders auffiel war auch, dass so ziemlich jede Altersgruppe vertreten war. Von 16 - 70 war da alles dabei, würd ich mal sagen. Das find ich top! Viele beschränken ihn ja auf Jugendbücher. Die haben doch alle keine Ahnung! :wink:
Was sich aber eher nagativ bei mir bemerkbar machte, was das ständige Gefluche von Mr. King. Gefühlt jedes 2te Wort war ein "fucking" oder "shit". Klar benutzt man diese Wörter im Englischen öfters und auch "lockerer" als im Deutschen, trotzdem hat mich das ein bisschen gestört. Aber nur ein ganz kleines bisschen! :)
Ansonsten war ich auch total geflasht, wie locker und relaxt er da vorne saß und seine Geschichten erzählte!
Cool war auch, dass man den Synchronsprecher von Johnny Depp kennen lernte. Das warn ja dann gleich 2 Promis auf einmal. :daumenhoch:
DerSebomat
 

Re: Berichte von der Lesung in München

Beitragvon MrRabbitTrick » Fr 25.Jul.2014 17:17

Coco hat geschrieben:Sorry, vor mir saß Mr. RabbitTrick, da hatte ich Zwerg natürlich nicht mehr den vollen Überblick.


Ich hätte Dich auch auf die Schultern genommen. :lol:
Ich bringe einfach ein paar Kinder und Omis um, und dann stehe ich wieder da, wie eine Eins.

King-Quiz (4/0)
MrRabbitTrick
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 157
Registriert: Mo 23.Jan.2012 16:04
Wohnort: Leipzig

Vorherige

Zurück zu King in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast