Zimmer 1408

Hier lässt man sich über SKs Filme und seine Cameo-Auftritte aus

Zimmer 1408

Beitragvon bubbles » Sa 27.Jan.2007 13:30

dann mach ich eben den anfang..

Neuer Film von Mikael Håfström (Entgleist) mit John Cusack und Samuel L. Jackson in den Hauptrollen.

In dieser Verfilmung eines Stephen King Romans geht es über die Erlebnisse des Autors Robert Eslin (John Cusack), der sich speziell mit übernatürlichen Phänomenen befasst. Zuvor verliert er auf tragische Weise seine Tochter. Daraufhin beschäftigt er sich vehement mit dem Übernatürlichen, findet aber zunächst keine überzeugende Beweise dafür. Bei seinen Recherchen stößt er auf die ominöse Geschichte des Hotelzimmers 1408, in dem es im Laufe der Zeit zu mysteriösen Todesfällen kam. Trotz der Warnungen des Hotelbesitzers Olin (Samuel L. Jackson), verbringt Eslin eine Nacht in diesem Hotelzimmer. Bald schon muß er herausfinden, dass die Mythen dieses Zimmers keine Ammenmärchen sind.


_____________________________-

Edit Admin

Mehr Infos gibt es in den King News vom:

27. Januar 2007
23. januar 2007
20. januar 2007
19. August 2006
17. August 2006
13. Juli 2006
22. Mai 2006
4. April 2006
27. Oktober 2005
7. November 2003
13 März 2003

Trailer:

http://www.stephen-king.de/newspress/2007/01/27/1408-7/
bubbles
 

Beitragvon Wishmaster » Sa 27.Jan.2007 23:28

Wow also der Trailer sieht schon mal echt klasse aus. Ich hoff mal das er auch hält was er verspricht. Sieht auf jedenfall schon mal nach ner klasse Verfilmung aus.
Wishmaster
 

Beitragvon Kaliostro » So 28.Jan.2007 13:01

Der Trailer sieht wirklich VERDAMMT interessant aus!

Toll auch dass Samuel Jackson mit von der Partie ist... sieht schonmal sehr nach guten Effekten aus! Auch ne verdammt krasse Story...

Wie heisstn die Vorlage von King? Bzw. wo ist die zu finden?

Gruß!
Kaliostro
 

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » So 28.Jan.2007 13:35

Kaliostro hat geschrieben:Wie heisstn die Vorlage von King? Bzw. wo ist die zu finden?

Gruß!
Na wie der Threadtitel, "1408", eine Kurzgeschichte aus "Im Kabinett des Todes".
Ginny-Rose_Carter
 

Beitragvon Linoge » Mo 29.Jan.2007 15:41

Wenn der Film das Niveau eines Klassikers wie "Die Verurteilten", also ein Spielfilm basierend auf einer Kurzgeschichte/Novelle, halten kann, soll es mir nur recht sein.
"All this speculation is fun!"
Bev Vincent über "Dark Tower"
Benutzeravatar
Linoge
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 341
Registriert: Fr 23.Aug.2002 00:24

Beitragvon Tiberius » Mo 29.Jan.2007 15:52

also, soweit ich das dem Trailer entnehmen kann, wird es keine einfühlsame Verfilmung. Ehrlich gesagt, kann ich mir das auch bei der Kurzgeschichte nicht vorstellen. Wenn die wenigen Sekunden halten, was sie versprechen, haben wir ordentlich Spannung und Schrecken. Irgendwie erinnert mich das Ganze ein bischen an Kubricks Shining

MfG Tiberius
Tiberius
 

Beitragvon John T. Clark » Mi 31.Jan.2007 14:41

Linoge hat geschrieben:Wenn der Film das Niveau eines Klassikers wie "Die Verurteilten", also ein Spielfilm basierend auf einer Kurzgeschichte/Novelle, halten kann, soll es mir nur recht sein.


Also Pin Up gibt vom Volumen mehr her für einen Spielfilm. Auch ist die Story nicht mit 1408 zu vergleichen.
Des Weiteren fällt mir jetzt im Moment keine erfolgreiche Verfilmung einer Kurzgeschichte (von King) ein.

Gruß
John T. Clark
John T. Clark
 

Beitragvon Hannibal der Kannibale » Fr 02.Feb.2007 13:38

Also ich finder der Trailer verspricht viel Action und Spannung! Der macht wirklich was her und John Cusack finde ich sowieso echt gut als Schauspieler. Und für so eine Verfilmung braucht man auch einen guten Schauspieler, der das Publikum fesseln kann. Ich bin schon sehr gespannt auf den Film! :greenjump:
Bis dato auf bald, habt Freude am Leben und lasst`s euch nicht nehmen. ;-) Euer Hannibal the Cannibal, tata!
Benutzeravatar
Hannibal der Kannibale
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1798
Registriert: Mi 30.Mai.2001 00:01
Wohnort: Schönberg

Beitragvon Iron Eagle » Fr 02.Feb.2007 18:34

Ich Liebe diesen Trailer
und kann es nicht erwarten diesen Film in meinem Regal einzureihen
einfach nur WOH :bite:
Iron Eagle
 

Beitragvon Mara » Fr 02.Feb.2007 18:41

Wow, also der Trailer ist schon mal toll, da freut man sich doch gleich auf den Film :D Ich glaub ich such mir die Kurzgeschichte heute abend mal raus, hab die noch nicht gelesen ^^
Mara
 

Beitragvon Glue Boy » So 04.Feb.2007 02:46

Genial: Mit "1408" und "The Mist" werden gleich die IMHO gruseligsten Kurzgeschichten von King verfilmt. Der Trailer macht doch schon was her.

Frank Darabont muss natürlich Geschichte hinzuerfinden - sonst wäre es nur ein Kurzfilm. Wie man im Trailer sieht, hatte der Protaganist eine Tochter...

Das KÖNNTE ein großartiger Film werden, aber ganz anders als die bisherigen Darabont-Verfilmungen "Green Mile" und "Shawshank Redemption" - nämlich eindeutig angsteinflößender. Wenn man bei diesem Film keine Angst haben sollte, wäre das Thema verfehlt. Schließlich sagt selbst King, dass ihn beim Lesen von 1408 nackte Panik überfiel. Hach! :nuts:
Glue Boy
 

Beitragvon Tiberius » So 04.Feb.2007 03:41

öhm frank darabont verfilmt aber nicht 1408, sondern ''The Mist''.

1408 entstand unter der Leitung von Michael Hafström und der hat bisher eher weniger gemacht.

MfG Tiberius
Tiberius
 

Beitragvon jarnet » So 04.Feb.2007 17:55

Kommt der Film dann auch im Juli in die Deutschen Kinos? Kann's kaum erwarten! Leider kann ich meine Freunde einfach nicht dafür begeistern den Film mit mir im Kino zu sehen. Die Meinen Kingfilme wären alle gleich...
jarnet
 

Beitragvon alacienputa » So 04.Feb.2007 20:03

Obwohl ich die Kurzgeschichte gelesen habe kann ich mich nicht mehr egnau erinnern worum es darin genau ging. Ich denke ichw erde sie nochmal lesen, dürfte bei der kürze denke aber kein problem sein.
Und die ungebrochene Euphorie die heir verbreitet wird, finde ich als noch größer Film fan vielleicht etwas voreilig...
Momentan haben sich solche Schocker auf einem so seltsamen Niveau eingependelt, das man nur noch vereinzelt von guten Filmen sprechen kann. Ich erinnern nur an diese SAW (2&3) und Hostel ekel geilheit erinnern die momentan den horror Bereich meiner meinung nach schlecht beeinflusst.
"Entgleist" war jetzt auch nich so der Knaller...

Aber ich baue dabei noch auf Stephen King. Den ich weiß ncoh das die Geschichte nicht shclecht war und somit ist eine ganz gute Stephen King Story meist immer noch meielen besser als der sonstige horrormist...
alacienputa
 

Beitragvon Glue Boy » So 04.Feb.2007 22:17

@Tiberius

Du hast natürlich völlig Recht. Hab das mit The Mist durcheinandergewürfelt. :oops:

Wo sind eigentlich meine verdammten :nuts: Pillen?
Glue Boy
 

Nächste

Zurück zu Filmdiskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron