Joe Hill

Hier geht es ausschließlich um die Bücher von Richard Bachman,Tabitha King, Joe Hill, Owen King, Peter Straub, John Swithen, Ridley Pearson, Stewart O´Nan und Richard Dooling

Moderator: theklaus

Joe Hill

Beitragvon Schnie » Fr 07.Jul.2006 13:51

Stephen Kings ältester Sohn "Joe Hill" brachte bereits im September 2005 eine Sammlung von Kurzgeschichten auf den Markt (300 Seiten). Der Titel der Sammlung lautet "20th Century Ghosts". Das Buch ist bisher nicht in einer deutschen Übersetzung erhältlich. Auch die US-Ausgabe ist zur Zeit nicht mehr erhältlich

Mehr über seinen ersten Roman "Heart-Shaped-Box" erfahrt ihr in den King News.

Schnie :monstereyeroll_lightgreen:
Zuletzt geändert von Schnie am Fr 30.Mär.2007 08:57, insgesamt 1-mal geändert.
Heute schon in die King-News geschaut? Die News per Mail
Bild
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3163
Registriert: Sa 02.Sep.2000 01:01
Wohnort: Berlin und Dorfprozelten

Beitragvon Schnie » Di 09.Jan.2007 11:38

Amazon hat geschrieben:Die Zukunft der Horrorliteratur hat einen Namen: Joe Hill


Hier die einmal die die Inhaltsangabe seines Romans:

Rockstar Judas Coyne sammelt makabre Dinge: eine gebrauchte Henkersschlinge, ein Kochbuch für Kannibalen, einen Snuff-Film ... Als bei einer Internetauktion der Geist eines kürzlich Verstorbenen angeboten wird, zögert er deshalb nicht lang und klickt auf »Sofort kaufen«. Als Beleg für das Geschäft kommt per Post in einer herzförmigen schwarzen Schachtel der Sonntagsanzug des Toten. Auf grauenhafte Weise erfährt Judas, dass es sich bei der Sache mit dem Geist mitnichten um einen Scherz handelt - er ist echt und sinnt auf Rache! Für Judas Coyne beginnt ein Horrortrip ...


Mehr Infos und Bestelllink in den King-News (8. Dezember 2006) und hier.

Schnie :monstereyeroll_lightgreen:
Heute schon in die King-News geschaut? Die News per Mail
Bild
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3163
Registriert: Sa 02.Sep.2000 01:01
Wohnort: Berlin und Dorfprozelten

Beitragvon SvenK » Fr 23.Feb.2007 20:10

"Blind" ist im Buchhandel erhältlich!
Habe es gerade in Mainz gekauft...bin mal gespannt, ob und wie King junior so schreibt...
SvenK
 

Beitragvon online » Fr 02.Mär.2007 10:39

so,ich hab das buch gelesen und bin entzückt
am montagabend wollte ich nur mal die ersten seiten lesen und bin regelrecht versackt
möchte auch gar nich ins detail gehen,aber es iss sehr empfehlenswert
Existieren noch normale Leute auf der Erde oder hat die Hölle sie wieder ausgespuckt? ( solitary experiments)

78Gänse/ Sperrfrist???
Benutzeravatar
online
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 700
Registriert: Do 11.Aug.2005 16:44

Beitragvon Odetta » Di 06.Mär.2007 10:09

habs mir jetzt auch geholt!
eine frage: es ist ja kein geheimnis mehr dass er der sohn vom king ist, trotzdem wird zB im klappentext nichts erwähnt... warum nicht? :lookaround:
KQ (14 Gänse = 40 Min.)
Benutzeravatar
Odetta
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 879
Registriert: Mi 20.Jul.2005 13:22
Wohnort:

Beitragvon online » Di 06.Mär.2007 12:10

vll will er ja OHNE dem guten ruf seines vaters dastehen?! und es alleine schaffen?!
ich finde das jedenfalls sehr gut,wie er das macht
Existieren noch normale Leute auf der Erde oder hat die Hölle sie wieder ausgespuckt? ( solitary experiments)

78Gänse/ Sperrfrist???
Benutzeravatar
online
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 700
Registriert: Do 11.Aug.2005 16:44

Beitragvon Odetta » Di 06.Mär.2007 13:32

ja, na das ist mir schon klar! warum sonst sollte er sich einen künstlernamen zulegen...
ich meinte eher die beschreibung des autors auf dem klappentext("geboren in neuengland", lebt mit frau und kinder etc...), ist es da nicht erwähnenswert, dass er der sohn ist? ohne großes trara. weil es ohnehin schon bekannt ist...
oder anders gefragt, hat der autor einfluss auf den buchumschlag und was darauf über ihn veröffentlicht wird?
ich finde das jedenfalls sehr gut,wie er das macht

das wollt ich garnicht in frage stellen! bis auf dass es nicht funktioniert hat, wie er das geplant hatte.
KQ (14 Gänse = 40 Min.)
Benutzeravatar
Odetta
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 879
Registriert: Mi 20.Jul.2005 13:22
Wohnort:

Beitragvon Caulfield » Di 06.Mär.2007 15:22

bis auf dass es nicht funktioniert hat, wie er das geplant hatte.


Ich glaub schon, daß das funktioniert...schließlich sind ja nicht alle Leser absolute King-Kenner. Wer es nicht weiß, wird vermutlich auch keine Nachforschungen anstellen, sondern den Roman als einen "normalen" Debütroman eines Autors aus Neuengland ansehen.
Caulfield
 

Beitragvon online » Di 06.Mär.2007 15:25

@Caulfield: sage dir meinen dank,so in der art wollte ich auch reagieren

denn es gibt ja nich nur stephen king fans auf der welt ,es gibt ja auch genug die ihn nich mögen und am ende mögen sie dann auch den sohn nich,so iss das schon in ordnung,jeder hat mal klein angefangen ,auch ein stephen king
Existieren noch normale Leute auf der Erde oder hat die Hölle sie wieder ausgespuckt? ( solitary experiments)

78Gänse/ Sperrfrist???
Benutzeravatar
online
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 700
Registriert: Do 11.Aug.2005 16:44

Beitragvon Odetta » Di 06.Mär.2007 17:25

also ich dachte bis jetzt eigentlich, das er das gemacht hat, um nicht durch seinen bekannten namen bevorzugt zu werden. es eben alleine zu schaffen.
nicht umgekehrt, weil er angst hat der "schlechte ruf" könnte ihm schaden. und nicht-king-fans abschrecken.
darum meine frage, ober der autor prinzipiell einfluss auf den klappentext hat. weil wenn das zB sache des verlags wäre, würde ich mich wundern, dass sie es nicht erwähnen. würde doch die verkaufszahlen erhöhen... (?)
war nur ein gedanke, weil ich es wirlich nicht weiß und nachfragen wollte!

wünsche Mr. Hill natürlich auch so viel erfolg, und eigene lorbeeren! ;-)
(2/8-tel dürfens schon sein)
KQ (14 Gänse = 40 Min.)
Benutzeravatar
Odetta
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 879
Registriert: Mi 20.Jul.2005 13:22
Wohnort:

Beitragvon LittleMissCabyCane » Do 08.Mär.2007 23:56

Habe das Buch heute gekauft und bin dabei es zu lesen...bin gespannt...
LittleMissCabyCane
 

Beitragvon LittleMissCabyCane » Di 13.Mär.2007 21:13

Habe jetzt 200 Seiten und finde es nicht schlecht - aber nur wenn man's nicht mit King vergleicht. Er kann seinem Vater meiner Meinung nach nicht das Wasser reichen. Der schreibt nämlich viel atmosphärisch dichter, unheimlicher, spannender, metaphorischer. Die Story mit dem Geist ist ja wirklich schaurig, aber aus irgendeinem Grund gruselt es mich an keiner einzigen Stelle so richtig... wie ich es von King gewohnt bin.
LittleMissCabyCane
 

Beitragvon Odetta » Mi 14.Mär.2007 09:10

Hi LittleMissCabyCane :hallo:
bin ca. bei der hälfte und mir gehts genau wie dir. Eine wirklich gute geschichte! lässt sich leicht lesen, durchaus spannend, aber "der arschtritt von einem buch" wie sein papa das beurteilt kann ich nicht sagen! aber gut, der kann garkeine objektive meinung dazu haben. :grinsking:
irgendwie fehlt die tiefe...die dichte, wie du sagst.
diese sache mit dem [spoiler]"gekritzel das vor den augen zittert ...[/spoiler](oder wie beschreibt er das?) das funktioniert wohl eher in einem horrorfilm, aber geschrieben klingt das irgendwie komisch. hab immer das gefühl er beschreibt eine filmszene. auch wie sich der geist bewegt, mit zeitsprüngen ... (hab da immer die szene aus the ring vor augen, als das mädchen aus dem fernseher krabbelt) im film ist das wirklich ein grausiger effekt, aber im buch... ich weiß nicht, funktioniert bei mir nicht. :lookaround:
wirklich gut find ich die hunde! und die rolle die sie spielen!
[spoiler]in der nähe der hunde bleiben, dann kann uns nichts passieren[/spoiler]das ist echt! das erzeugt atmosphäre! für mich wenigstens.

aber naja, ist sein erstes buch. wer weiß wie er sich noch entwickelt. vielleicht muss er erst seinen eigenen stil finden. würd mir auf jeden fall auch das zweite von ihm kaufen. :lernen:
KQ (14 Gänse = 40 Min.)
Benutzeravatar
Odetta
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 879
Registriert: Mi 20.Jul.2005 13:22
Wohnort:

Beitragvon Tiberius » Fr 16.Mär.2007 17:34

evtl. ein kleines Update für die News:

aus der Presseabteilung des Heyne-Verlags:
einen Kartenvorverkauf für die Clubtour mit Joe Hill wird es nicht geben, aber eine Abendkasse bei den jeweiligen Clubs. Also am besten pünktlich da sein!
Tiberius
 

Beitragvon Odetta » Mo 19.Mär.2007 12:13

Habs am Wochenende fertig gelesen, und ich bin überrascht, wie sich diese Geschichte noch entwickelt hat! Hätt ich nicht gedacht!
Die Figuren sind mir doch ziemlich ans Herz gewachsen. Die zweite Hälfte war wesentlich besser!
S. 385
[spoiler]Etwas stimmte noch nicht, und er grübelte darüber nach, was noch fehlte. Dann fiel es ihm ein. Eine Tür war keine Tür, wenn man sie nicht öffnen konnte. Er streckte die Hand aus, und malte als Türknauf einen Kreis hinein.[/spoiler]
Das kenn ich doch irgendwoher?! Hat mir sehr gefallen, dass er das eingebaut hat! :-D
Jetzt werd ich mir sein zweites auf jeden Fall kaufen...
KQ (14 Gänse = 40 Min.)
Benutzeravatar
Odetta
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 879
Registriert: Mi 20.Jul.2005 13:22
Wohnort:

Nächste

Zurück zu Kings Pseudonyme und befreundete Autoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast