Die "Kinder des Zorns" Filme

Hier lässt man sich über SKs Filme und seine Cameo-Auftritte aus

Re: Die "Kinder des Zorns" Filme

Beitragvon Stockerlone » Sa 10.Feb.2018 11:27

blaine the ogo hat geschrieben:So, gerade den elften und endgültig letzten Maisfilm bestellt ;-)

https://www.amazon.com/gp/product/B0798 ... UTF8&psc=1

Irgendwie freue ich mich schon. Trailer sah ganz gut aus...

https://www.youtube.com/watch?v=QrA4mNwQIY0




Du glaubst daran das es KEINE weiteren Maisfilme mehr gibt :lol:
Ich habe vor langer langer Zeit damit aufgehört die Filme anzuschauen.
"Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

13/40
Benutzeravatar
Stockerlone
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1886
Registriert: Do 18.Sep.2003 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: Die "Kinder des Zorns" Filme

Beitragvon blaine the ogo » Do 22.Mär.2018 22:41

So, gerade habe ich "CotC Runaway" geschaut. Nicht so schlimm wie erwartet, ich würde sagen, dass es ca. Platz 5 ist, unter den 11 Verfilmungen, mit Schulnote 3. Die Story ist zwar dünn wie ein Nylonstrupf und irgendwie unlogisch, aber mir gefällt die Machart. irgendwie seltsame und merkwürdige Stimmung, gut geschnitten und vertont.
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2194
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Im hohen Gras

Beitragvon blaine the ogo » Mo 07.Okt.2019 19:12

Als die Kurzgeschichte IM HOHEN GRAS rauskam, dachte ich nur... aha, eine Fortsetzung von "Die Kinder des Mais". Auch wenn die beiden sich sehr ähneln, waren es zum Glück eigenständige Geschichten.
Was nun die Verfilmung angeht - ich habe alle elf "Kinder des Zorns" DVDs im Regal und befürchtete zuerst, dass die Ähnlichkeit grösser sein wird, als bei der Buchvorlage. Irgendwie war es schon ein weiterer Maisfilm, auch wenn wir hier kein Mais sondern Gras haben.
Was soll ich zum Film sagen... sehr "wirriwarri", ich habe kaum was verstanden ;-) würde aber trotzdem die Note GUT vergeben, in Punkten von 1 bis 10 wären es in etwa 6-7 Punkte. Das Klima ist sehr seltsam, düster, irgendwie gefällt es mir.
Fazit: ja, es ist ein weiterer "Kinder des Zorns" Film, auch wenn ohne KInder und ohne Mais. Schlecht ist er aber nicht.
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2194
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: Die "Kinder des Zorns" Filme

Beitragvon Donna Trenton » Di 29.Okt.2019 13:45

OMG, ich wusste gar nicht, dass es sage und schreibe 11 (!) Kinder-des-Zorns-Verfilmungen gibt. :lol2:
Ich hab bisher nur den allerersten gesehen, und das hat mir definitiv gereicht. :D
Nach den schlechten Kritiken, die ich bisher über die Fortsetzungen gelesen habe, konnte ich mich nie dazu überwinden, meine Zeit mit einer von ihnen zu verplempern.

Was du, blaine the ogo, über "Im Hohen Gras " geschrieben hast, hat mich allerdings neugierig genug gemacht, es zumindest damit mal zu versuchen. :D
15 Gänse / 40 min.
Drei, sechs, neun, die Gans trank Wein.
Benutzeravatar
Donna Trenton
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 590
Registriert: Mo 12.Jul.2010 14:38

Vorherige

Zurück zu Filmdiskussionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron