Feuerkind

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Das Ende von "Feuerkind"

Beitragvon nala » So 14.Apr.2002 22:59

Hey Leute
Als ich mit "Das Feuerkind" fertig war, hab ich erstmal ne ganze Zeit über das Ende nachgedacht, was wohl passieren wird. Ich mag irgendwie keine offenen Enden. Wie denkt ihr über das Ende dieses Buches?
nala
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 10.Apr.2001 01:01
Wohnort: Frankfurt

Das Ende von "Feuerkind"

Beitragvon Avalon » Sa 11.Mai.2002 21:40

Mag offene Enden auch nicht so.
Wäre mir lieber gewesen, King hätte einen sauberen Abschluß gemacht. Ansonsten fand ich das Buch aber gut.
Avalon
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 11.Mai.2002 01:01

Das Ende von "Feuerkind"

Beitragvon Annie_! » So 19.Mai.2002 19:17

Feuerkind hat mir auch voll gut gefallen. Und ich hätt auch gern einen deutlicheren Schluß gehabt. Aber so muß man sich halt selbst einen Schluß drandenken und überlegen, was mit ihr passiert. Also ich hoff dass es mit Charlie gut ausgegangen ist. Die Arme hat ja schon soviel durchmachen müssen!
Benutzeravatar
Annie_!
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1258
Registriert: Di 09.Apr.2002 01:01
Wohnort: Österreich

Feuerkind

Beitragvon Steffi_15 » Sa 24.Aug.2002 22:13

Hi @ alle!!! :D
Was haltet ihr von dem Buch "Feuerkind". Ich kenns nicht, deshalb bitte ohne Spoiler, wenns nicht anders geht bitte ankünkigen. Was meint ihr, soll ich es als King-Fan kaufen??? Ist es sehr gruslig (ich hoff es doch)??? Leicht oder schwer zu lesen??? Schreib bitte eure Meinung!!!
Steffi_15
 

Beitragvon staubgold » Sa 24.Aug.2002 22:52

hmmm, ich finde es ist leicht zu lesen, ist aber nicht sonderlich gruselig...
erinnert mich stark an carrie, das buch
ich würde es dir empfehlen...
falls du aber The Stand, Todesmarsch oder die "Dark Tower"-Reihe nicht gelesen hast, würd ich dir auf jeden fall selbige bücher empfehlen
staubgold
 

Beitragvon Gio » So 25.Aug.2002 01:15

*lach* ...carrie ist für mich keine empfehlung...

zu firestarter.... ist ganz in Ordnung, das Buch. Wie DJdörgls geagt hat, nicht sehr gruselig, aber es ist leicht zu lesen, spannend, bzw. nicht langweilig und es gibt eigentlich nichts dran auszusetzen.
Gio
 

Beitragvon Esprit » So 25.Aug.2002 13:25

Feuerkind liest sich echt gut ,ist sehr spannend und realistisch mit politischem Hintergrund,vor allem ists ein echter Klassiker !! :twisted:
Esprit
 

Beitragvon staubgold » So 25.Aug.2002 15:15

klassiker? :? hmmm...
carrie ist ein klassiker, aber feuerkind?
ich würde es eher in die underground-kategorie von kings bücher stellen.
soll aber keine kritik sein :D
staubgold
 

Beitragvon Annie_! » So 25.Aug.2002 17:03

Ich find Feuerkind auch wirklich sehr gut und seeeehr lesenswert!
Ein paar fade Stellen gibts zwar (für mich zumindest) aber sonst find ichs recht spannend und toll! Und der erst der seltsame Schluß.................. :cry:
Benutzeravatar
Annie_!
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1258
Registriert: Di 09.Apr.2002 01:01
Wohnort: Österreich

Beitragvon Glue Boy » So 25.Aug.2002 23:19

Ich find Feuerkind ganz okay, aber nicht überwältigend. Wenn du auf Telekinese-Stories stehst: nur zu!
Waschechter Horror (Monster, Blut und Tote) wird aber nicht geboten, dafür eher etwas Gesellschaftskritik. (Sanfter Spoiler:) Es gibt da nämlich diesen unbekannten US-Geheimdienst, und da arbeiten scheint's nur Faschos... :x Außerdem geht es um eine Vater-Tochter-Beziehung. Alles in allem liest es sich schnell weg, es hat auch einige sehr farbige Szenen...
Glue Boy
 

Beitragvon Gio » Mi 28.Aug.2002 12:56

Da der gesamte Thread nur zum ende von Feuerkind geht, schreib ich jetzt mal keinen Spoiler dazu... Bild

...also, ich fand das ende nicht schlecht. Irgendwie war da zwar kein dicker Nachdrucksatz, aber trotzdem hatte es schon was, und für mich geht es definitiv gut aus, gar keine Frage. Irgendwie ergäbe das andere keinen sinn. Anderes Beispiel:
---------------
(achtung spoiler zu pin up, die verurteilten)
Als der alte Mann am Ende hofft und über die Grenze zu Andi will. Auch da ist es für mich ganz klar, dass er ihn findet und dorthinkommt (aber da haben die letzten Worte im Buch einen echt klasse Nachdruck.. Wunderschöönes Ende).
-------------------
Ich denke, wenn king jetzt noch 20 Seiten weiter geschrieben hätte, wie die Firma dicht gemacht wird, würde sich das Ende und die Stimmung irgendwie verlaufen und langweilig werden. ist schon ganz gut so :)
Gio
 

Beitragvon Peter.M » Mi 28.Aug.2002 13:08

So wie die Schluss-Szene von Feuerkind geschildert wird, bin ich auch davon überzeugt, dass die Firma Charly auf jeden Fall nichts mehr anhaben kann. Wie es konkret mit der Firma und dem Projekt weitergeht, spielt dabei keine Rolle.
Benutzeravatar
Peter.M
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 294
Registriert: Fr 12.Jul.2002 10:57
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Dany » Mi 28.Aug.2002 17:45

Ich habe es gelesen. Ist zwar schein einige Zeit her, aber ich kann "Feuerkind" empfehlen. Hat mir gut gefallen, einfach zu lesen, aber doch spannend.
:wink: :wink:
Dany
 

Beitragvon Steffi_15 » Fr 30.Aug.2002 13:43

Ich war mal wieder aufm Flohmarkt. Und siehe da auf einem Tisch lag "Feuerkind". Guterhalten und preiswert. Ich habs natürlich gleich gekauft und wenn ich mit "Amok" fertig bin werd ich lesen. Danke für eure Meinungen :lol:
Wer will darf seine Meinung natürlich noch schreiben!!! :roll:
Steffi_15
 

Beitragvon Steffi_15 » So 01.Sep.2002 18:11

Keine Meinungen mehr???
Steffi_15
 

Nächste

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste

cron