Tagebuch der Ellen Rimbauer / Rose Red (Ridley Pearson)

Hier geht es ausschließlich um die Bücher von Richard Bachman,Tabitha King, Joe Hill, Owen King, Peter Straub, John Swithen, Ridley Pearson, Stewart O´Nan und Richard Dooling

Moderator: theklaus

Beitragvon Schnie » Di 13.Aug.2002 20:31

Wer dieses Buch geschrieben hat, steht schon seit vielen Wochen im "NEWS" Bereich auf der Hauptseite dieser Page. Auserdem gibt es im Bereich "BUCH REZENSIONEN" ebenfalls auf der Hauptseite dieser Page zu finden, bereits eine ausführliche :mrgreen: Rezension zu dem Buch. Und ebenfalls ein Rose Red Special mit Stammbaum etc. auch auf der Startseite.

Gruß, SCHNIE.
Heute schon in die King-News geschaut? Die News per Mail
Bild
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3164
Registriert: Sa 02.Sep.2000 00:01
Wohnort: Berlin und Dorfprozelten

Beitragvon lyrejuenger » Mi 14.Aug.2002 12:13

Also, ich versteh auch nicht ganz warum King ein Drehbuch schreibt und dann jemand anderes den Roman zum Film???
Auf jeden Fall hatte ja wohl King die Idee ( nach Anfrage von Spielberg)
Egal, vielleicht komm ich heute mal zum DVD gucken.....
lyrejuenger
 

Beitragvon BadHannes » Mi 14.Aug.2002 17:41

hier nun meine meinung zum buch:

insgesamt hat es mir gut gefallen. ich habe noch nie ein buch so schnell gelesen wie dieses. (lag aber auch daran, weil ich die DVD zu hause hatte und ich den drang hatte das ding anzugucken - ich wollte vorher aber unbedingt das buch lesen.) aber es war auch sehr flüssig zu lesen. keine unverständlichen abschnitte etc.
wie schon schnie in seiner rezension geschrieben hat, finde ich auch die letzten 40-60 seiten zu schnell erzählt. was bei der hochzeitsreise am anfang zu ausführlich war, hat am schluss an ausführlichkeit gefehlt.
was mir noch negativ aufgefallen ist: es wird sehr viel wörtliche rede für ein tagebuch verwendet. wer würde in einem tagebuch so viel wörtliche rede einbringen?
für den leser ist es sicherlich interessanter mit wörtlicher rede. man lernt die charaktere besser kennen - aber es macht für mich das tagebuch unglaubwürdig.
sehr gut hat mir die atmosphäre gefallen. man konnte sich recht gut ein bild von rose red machen. riesig, prachtvoll, düster etc.
wie auch schon erwähnt wurde: die idee ist an sich nichts neues. ein haus, das lebendig ist und in dem seltsame sachen geschehen. dennoch war es für mich mal eine abwechslung ein buch in tagesbuchform zu lesen.
ich kann das buch nur weiterempfehlen.
BadHannes
 

Beitragvon Schnie » Do 19.Sep.2002 16:28

Ich habe dieses Thema mal hier her verschoben. Da King ja die Idee zum Buch hatte und Mitherausgeber ist, denke ich, ist dieser Thread hier besser aufgehoben als im "Nicht King Bücher" Forum. :D

Gruß, SCHNIE.
Heute schon in die King-News geschaut? Die News per Mail
Bild
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3164
Registriert: Sa 02.Sep.2000 00:01
Wohnort: Berlin und Dorfprozelten

Beitragvon Gorg » Mo 23.Sep.2002 10:22

@Bad Hannes:
Stimme deiner Meinung fast kompett zu, nur eins: Wer schreibt wörtiche Rede in sein Tagebuch: ICH. Und zwar nicht zu knapp. So nach dem Motto, "worauf sie meinte:..." und xyz steuerte ein "..." bei usw. Ich glaube wörtliche Rede kommt schon in Tagebüchern vor, wenn auch icht so ausufernd wie in Rose Red
Gorg
 

Beitragvon Igor » Mo 23.Sep.2002 12:36

Hab mir das Buch gekauft (recht teuer 19,90 € :cry: ). Aber: das Buch sieht hammer aus, das Design ist wirklich gut !!! Das Cover ist ein Hingucker und drin sieht es auch gut aus, die Zeichnungen und Fotos. Ein kleiner Aufkleber erklärt, dass dieses Buch nach der TVSerie von Stephen King ist. Und im Laden steht es auch bei den King´s Werken. Nur die Schrift könnte etwas dunkler sein, dieses hellbraun ist schlecht für die Augen :wink:

Zum Inhalt: Ich hab es erst gestern Nacht angefangen, nach dem ich ROSE MADDER beendet hab. Hab bis jetzt nur 3 Tageseinträge gelesen und schon wird es spannend und gruselig, mal sehen wie es weiter geht. Die Serie hab ich mir extra noch nicht angesehen, wollte erst das Buch lesen. Aber ich war verdammt kurz davor sie auszuleihen. Musste wirklich diesen Drang bekämpfen :lol:

Kann mir vielleicht jemand sagen, ob bei DVD spezials gibt, Making Of. Sieht man den King da?

Die Serie sollte auch im Herbst dieses Jahres bei RTL zu sehen sein: gibt´s schon ein Datum? Bin auf jeden Fall auf die Geschichte im Buch und die Serie gespannt.

Was kam denn zuerst? Das Drehbuch vom King oder doch das Buch?? :roll:
Igor
 

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Mo 23.Sep.2002 13:14

Was kam denn zuerst? Das Drehbuch vom King oder doch das Buch??
Das interessiert mich auch. Hab darauf (auch in den "News " nicht :mrgreen: ) keine genau Antwort gefunden. Vielleicht hat es sich überschnitten? Aber da King die Idee doch vorgeblich seit 10 Jahren mit sich herumtrug und sie von ihm stammt könnte ich mir vorstellen dass er mit dem Drehbuch anfing und dann wegweisend dem anderen Autor Instruktionen gab ...
Warum ers nicht selbst geschrieben hat frag ich mich allerdings auch. Bild
Vielleicht weils sonst zu identisch gewesen wäre mit dem Drehbuch? *grübel*
Ginny-Rose_Carter
 

Beitragvon Igor » Di 24.Sep.2002 23:22

Sooo, die Hälfte hab ich durch (leider nicht so viel Zeit fürs lesen).
Gefällt mir sehr gut bis jetzt, unheimlich, interessant. Die Geschichte als Tagesbuch zu schreiben, find ich sehr gute Idee. Mal sehen wie es weiter geht.... in ROSE RED.
Igor
 

Beitragvon bineee » Mo 13.Jan.2003 21:07

gibts "das tagebuch" eigentlich schon als TB ausgabe???
lg bine
bineee
 

Beitragvon Roland of Gilead » Mo 13.Jan.2003 21:12

Habe bei amazon.de vorbeigeschaut, aber nur das HC gesehen.
Wahrscheinlich dauerts also noch mit dem TB.
Bisher hab ich nämlich auch noch in keiner Buchandlung gesehen.
If you love something set it free.
If it comes back it was, and always will be yours.
If it never returns, it was never yours to begin with.


Lange Tage und angenehme Nächte, Roland of Gilead

__________
Bild
Benutzeravatar
Roland of Gilead
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4078
Registriert: Mi 04.Sep.2002 15:08
Wohnort: zwischen AC und K

Beitragvon Schnie » Mo 13.Jan.2003 22:07

Die Vorab Leseexemplare sind als TB erschienen. Die waren allerdings nicht im Handel erhältlich. Klaus hat aber ein paar auf seiner Seite verlost.

Gruß, SCHNIE.
Heute schon in die King-News geschaut? Die News per Mail
Bild
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3164
Registriert: Sa 02.Sep.2000 00:01
Wohnort: Berlin und Dorfprozelten

Beitragvon bineee » Di 14.Jan.2003 08:45

danke für die info- dann muß ich mich halt noch ein bissl gedulden.
lg bine
bineee
 

Beitragvon BadHannes » Mo 03.Mär.2003 22:40

habe den thread geschlossen

neueinträge bitte hier posten
BadHannes
 

Tagebuch der Ellen Rimbauer

Beitragvon Dr.No » So 13.Apr.2003 14:17

Da ich neu in diesem Forum bin, bitte ich gleich vorweg zu entschuldigen, wenn ich eine Frage stelle, die hier schon ausgiebigst beantwortet wurde. Ich konnte jedoch beim Querlesen des Forums nichts zu diesem Thema entdecken!

Meine Frage ist eigentlich ganz einfach... hat King o. g. Roman selbst geschrieben und ist Dr. Joyce Reardon ein Pseudonym oder hat er tatsächlich nur das Drehbuch zum Film abgeliefert :?:

Yours
Newbie
Dr.No
 

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » So 13.Apr.2003 14:20

Guck mal auf der Hauptseite unter "Inhaltsangaben" (erst auf "Stephen King", dann oben auf "Inhaltsangaben" klicken), da wirds erklärt ...
Ginny-Rose_Carter
 

VorherigeNächste

Zurück zu Kings Pseudonyme und befreundete Autoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast