Die Arena (Under the Dome)

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Re: Die Arena (Under the Dome)

Beitragvon Rotfeder » Mo 19.Mär.2018 22:37

Hallo Jo.

Die vielen Figuren zu Beginn hatten mich auch erschlagen, die ersten Kapitel sind rasant. Und warum bloß führt King erst Sympathieträger ein und lässt sie dann gleich sterben? Aber das gibt sich. Man lernt die einzelnen Erzählstränge zu sortieren. Und vieles dezimiert sich eben auch schnell.

Über manche Charaktere habe ich mich geärgert. Eher diejenigen, welche man 'der guten Seite' zurechnen kann. Die waren mir - rückblickend - irgendwie zu glatt, oder undifferenziert.
Einige Figuren haben mich allerdings fasziniert: Der machthungrige, manipulierende Big Jim Rennie, sein psychopatisch-brutaler Sohn Junior. Andy Sanders, der nominelle Bürgermeister, der einen sagenhaft tragisch-komischen Absturz hinlegen wird :); und der Chefkoch wird ihn dort grandios hinführen.

Dir ist es bisher zu politisch? Das hatte ich damals beim Lesen nicht so empfunden, hätte mir mMn sogar mehr Gesellschaftskritik gewünscht - das Potenzial ist ja geschaffen. Die Klimaentwicklung, Umweltproblematik unter der Kuppel hätten mich interessiert, auch wegen der nun vielen laufenden Dieselaggregate (Stichwort Stickoxide und so). Oder soziale Unruhen, das Aufbegehren der Bürger gegen die Macht und deren Unterdrückung hätten deutlicher gezeichnet werden können.
Wie verhalten sich Menschen nach einem Jahr unter der Kuppel? Dazu ist die Story aber zu straff, eine plötzliche Wendung macht langfristige Beobachtungen unmöglich.

Ich mag Dir weder deutlich zu- oder abraten; wie's ausschaut hast du da selbst ein ganz sicheres Gespür. Hab' ruhig Mut vorläufig noch etwas dranzubleiben. Nicht nur wegen des stolzen Gefühls, 'nen 1000-Seiter gelesen zuhaben.

P.S. Haaach Desperation, ein staubiges und wildes Buch. Tak. *lach

Sag' bitte: "Die Wand" habe ich auch schon beäugt. Kenne jemanden, in dessen Regal sie steht. Lohnt es sich?
Benutzeravatar
Rotfeder
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 4
Registriert: So 14.Jun.2015 11:48
Wohnort: Niedersachsen

Re: Die Arena (Under the Dome)

Beitragvon *Jo* » Di 20.Mär.2018 22:53

Hallo "Rotfeder", auch dir Danke für die Antwort.

Da ich mich an "die Arena" zweimal mit recht großem Abstand gewagt und beide Male gemerkt hatte, irgendwie behagt mir dieses Machwerk nicht, denke ich, lasse ich es sein.

Zu viele Leute irgendwelchen Grades/ Amtes, von denen ich mir kein rechtes Bild machen kann. Zu viel Gerede darüber, was sie nun tun werden; zu viel Gottesfürchtige .. alles bleibt vor meinem geistigen Auge "blind", langatmig, belanglos; irgendwie nervtötend. Ich denke, das hat auch damit zu tun, dass ich generell Schwierigkeiten bekommen habe, mir Gelesenes bildlich vorzustellen, ganz zu schweigen von einem inneren "Draht".

Damals - vor einer gefühlten Ewigkeit - war ich von "Desperation" restlos begeistert, hatte diese Probleme nicht, freute mich wie bekloppt auf die Verfilmung, die ich als puren Reinfall empfand.
Ich lese kein Buch fertig, nur um des Buches willen. Ich hab Bücher mit 1000 oder sogar mehr Seiten hinter mir. Schinken wie "ES", "The Stand" oder auch die "Dunkler Turm"-Reihe. Immer war es ein Abenteuer. Nicht ganz so "fett", aber lesenswert sind auch "Wahn", "Der Talisman" und "Das Schwarze Haus". Hast du die schon alle gelesen?

Was "Die Wand" angeht, habe ich das Buch insgesamt zwei mal gelesen. Das ist lange her. Mir hat die Geschichte gut gefallen, aber ich müsste doch etwas graben, um mich an Details zu erinnern. Womöglich würde ich es heute anders wahrnehmen, aber als langweilig würde ich es wohl nicht einstufen. Ich glaube aber, wenn du jemand bist, der auf große Spannung steht, auf vielschichtige Erzählstränge und darauf, dass sich alles inmitten der Zivilisation, der Stadt abspielt, mit vielen Charakteren ... ist es eher nichts für dich. Die Kulisse in diesem Buch ist die Alm, Hauptfiguren sind - neben der Frau - Tiere. Dessen solltest du dir bewusst sein, sofern du es lesen magst, allerdings: es hat einen geringen Seitenumfang. Evtl. wagst du's einfach mal? ;)
*Jo*
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 574
Registriert: Mi 26.Sep.2007 22:56

Vorherige

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron