Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Tiberius » Sa 17.Okt.2015 00:14

Japp, ist es. Aber ich hoffe, Hodder & Stoughton kommt nicht auf die Idee, vor dem hellen Hintergrund fliegende Fische zu zeigen :P
Tiberius
 

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Fabian95 » Do 14.Jan.2016 18:40

Ich bin gestern mit dem 2. Teil der Reihe fertig geworden und ich bin stolz euch mitzuteilen, dass ich somit jedes im Moment in deutscher Sprache vorhandene Buch von Stephen King gelesen habe !!! :mrgreen:

Das Buch fand ich übrigens wirklich gut. Den Vorgänger Mr. Mercedes fand ich um ehrlich zu sein ziemlich schlecht, deswegen hatte ich nicht damit gerechnet, dass mir Finderlohn so gut gefällt. Aber ich habe es wirklich innerhalb von wenigen Tagen durchgelesen und das obwohl ich im Moment eigentlich kaum Zeit habe zum Lesen.
Das aller Beste an dem Buch ist die Beschreibung wie begeistert Pete und Morris von der Jimmy Gold Reihe sind. Denn GENAU SO empfinde ich wegen des Dunklen Turms (natürlich ohne den Fanatismus von Morris).
Denn es ist einfach das beste was ich je gelesen habe und wahrscheinlich je lesen werde und ich verstehe einfach nicht wie die Bücher anderen nicht gefallen können (obwohl ich natürlich andere Meinungen akzeptiere, Geschmäcker sind eben verschieden). Und ich bin ganz ehrlich: Wenn ich einen unveröffentlichten achten oder neunten (je nach dem wie man Wind dazuzählt) Band vom Dunklen Turm hätte, den sonst noch niemand gelesen hätte dann hätte ich den für nichts in der Welt verbrannt. Dann wäre ich wie Gollum mit seinem Ring :lol:
Fabian95
 

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Catalano » Di 19.Jan.2016 21:11

Ich habe das Buch jetzt nach ein paar Monaten weiter gelesen. Es ist das erste Buch, dass ich über längere Zeit mittendrin liegengelassen habe.

Es gefiel mir von vornherein nicht so richtig. Als dann in einem Satz McDonalds tatsächlich als "Mäkkes" bezeichnet wurde, hatte ich endgültig die Schnauze voll und habe das Buch in die Ecke geschmissen.
Jetzt habe ich es weitergelesen und es enttäuscht mich immer mehr. Es ist vorhersehbar, klischeehaft, geschrieben wie ein Drehbuch, langweilig, gezwungen.
Was mich immer wieder aufregt, bei solchen SK Thrillern, ist die Tatsache, dass die Akteure scheinbar immer aufgrund ihrer Intuition sofort die richtigen Schlussfolgerungen ziehen und sofort alles wissen, was sie eigentlich gar nicht wissen können. Das ist total unrealistisch und albern.
Ich finde, dass SK nicht für Krimis und Krimithriller geschaffen ist.
Catalano
Frischling
Frischling
 
Beiträge: 25
Registriert: Mo 16.Feb.2015 21:06

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon bigben » Do 21.Jan.2016 23:00

NEVER GOING TO MAINE. TO MUCH WEIRD ASS SHIT GOING ON...

Aktuell lese ich: DAS INSTITUT
Noch ungelesen : SLEEPING BEAUTIES
9 Gänse :)
Benutzeravatar
bigben
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 823
Registriert: Mo 21.Jan.2013 18:44
Wohnort: Koblenz

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Shining Jack » Di 15.Mär.2016 08:34

Ich muss leider sagen, dieses Buch war sowas von langweilig. Ich bleib dabei, King sollte lieber wieder Horrorstorys schreiben.
Seit Jahren warte ich nun auf ein Buch das mich von vorne bis hinten wieder packt. Aber mit der Mercedes-Triologie schafft er
es nicht.
"Es sind 106 Meilen bis Chicago, der Tank ist voll, wir haben ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!" (die Blues Brothers)

:bluesbrothers:

3 gelöste Fragen.
Benutzeravatar
Shining Jack
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 672
Registriert: Do 26.Aug.2004 12:33

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon jan1981 » Di 15.Mär.2016 21:35

Ist halt geschmackssache. Muss nicht immer Horror sein. Gerne auch mal ein psycho Krimi oder thriller. Ich fand Finderlohn super spannend und schön flüssig geschrieben. Auch der Anschlag war ja kein horror und trotzdem für mich eines der 3 besten King bücher überhaupt. Aber wie man so hört wird teil 3 der hodges Trilogie ja wieder mehr Richtung Horror gehen.
jan1981
 

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Vermis » So 20.Mär.2016 17:07

Im Hodder-Paperback von Finders Keepers wird eine 10-Seitige Vorschau auf End of Watch sein. Der Link:
"Die Elektrizität ist eine von Gottes Pforten zum Unendlichen." -Charles Jacobs, Revival
Benutzeravatar
Vermis
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 559
Registriert: So 20.Mär.2016 15:29
Wohnort: Oberfranken

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Vermis » Sa 23.Apr.2016 12:37

Finderlohn gibt es ab 12. September bei Heyne als Paperback:


Mal sehen, wie Heyne das mit dem Taschenbuch von "Mind Control" machen wird. Auf jeden Fall schlecht für alle, die die Reihe einheitlich als Hardcover wollen.
"Die Elektrizität ist eine von Gottes Pforten zum Unendlichen." -Charles Jacobs, Revival
Benutzeravatar
Vermis
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 559
Registriert: So 20.Mär.2016 15:29
Wohnort: Oberfranken

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Ponyboy » Di 14.Jun.2016 00:29

Mir kam es so vor als hätte das Manuskript zu Finderlohn schon existiert als eigenständige Story, und King hätte dann nur Bill Hodges und Team nachträglich dazugeschrieben.
Geht es einigen unter euch ähnlich?

Ich muss gestehen das mir das Buch ohne Hodges & Co bedeutend besser gefallen hätte. Denn die Kerngeschichte fand ich sehr ... ja, "schön".
Aber wahrscheinlich war sie zu unspektakulär um sie so zu veröffentlichen.
Ponyboy
 

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Vermis » So 26.Jun.2016 11:52

"Die Elektrizität ist eine von Gottes Pforten zum Unendlichen." -Charles Jacobs, Revival
Benutzeravatar
Vermis
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 559
Registriert: So 20.Mär.2016 15:29
Wohnort: Oberfranken

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Vermis » Mi 29.Jun.2016 19:46

John Rothstein, THE RUNNER, das erste Buch seiner Trilogie:

Bild

WILL HABEN!!!
"Die Elektrizität ist eine von Gottes Pforten zum Unendlichen." -Charles Jacobs, Revival
Benutzeravatar
Vermis
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 559
Registriert: So 20.Mär.2016 15:29
Wohnort: Oberfranken

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Vermis » Fr 01.Jul.2016 05:50

Noch mehr koreanische Promo-Artikel:

Bild

Bild

Bild
"Die Elektrizität ist eine von Gottes Pforten zum Unendlichen." -Charles Jacobs, Revival
Benutzeravatar
Vermis
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 559
Registriert: So 20.Mär.2016 15:29
Wohnort: Oberfranken

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon flo flagg » Sa 02.Jul.2016 02:36

Es ist wirklich bedauerlich das es hier zu Büchern von Stephen King kein Begleitmaterial bzw.Merchandise gibt. Leider gilt Stephen King hier in Deutschland als Schriftsteller zweiter Klasse ( zumindest ist das mein Gefühl),was er aber natürlich nicht ist.Ich finde nämlich das er insgesamt ganz große Literatur hervorgebracht hat.
Benutzeravatar
flo flagg
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1089
Registriert: Mi 02.Mär.2011 16:58

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon Vermis » Do 28.Jul.2016 19:01

Im Taschenbuch von Finderlohn ist eine Vorschau auf Mind Control, zu sehen bei Amazon:
"Die Elektrizität ist eine von Gottes Pforten zum Unendlichen." -Charles Jacobs, Revival
Benutzeravatar
Vermis
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 559
Registriert: So 20.Mär.2016 15:29
Wohnort: Oberfranken

Re: Finderlohn - Teil 2 der Mercedes-Trilogie

Beitragvon trinity28278 » Mo 01.Aug.2016 21:43

Wie kommt man denn an die koreanischen promos ran?
"Manchmal muss eine Frau ein richtiges Miststück sein, um in dieser Welt zu überleben!"
Benutzeravatar
trinity28278
King Fan im Training
King Fan im Training
 
Beiträge: 93
Registriert: Mi 20.Nov.2013 00:16

VorherigeNächste

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast