Der PC-Thread

Für alles andere

Re: Der PC-Thread

Beitragvon Kurt Barlow » Mi 30.Sep.2009 12:42

Leider nicht viel neues. Nachdem ich zum gefühlten 674mal nochmal alles kontrolliert habe, bleibt nur festzustellen, dass ich wahrscheinlich den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe, anders kann ich mir das langsam nicht mehr vorstellen. Naja, am Ende kaufe ich mir wohl notgedrungen eine zusätzliche, normale Soundkarte - was anderes bleibt mir fast gar nicht übrig. :roll:
I think I'm a Bananatree! :urgs:

22 gelöste King Fragen - 60 Minuten Wartezeit
Benutzeravatar
Kurt Barlow
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1391
Registriert: Di 16.Mai.2006 18:24
Wohnort: Berlin

Re: Der PC-Thread

Beitragvon Kingston » Do 29.Okt.2009 07:25

Also ich werde mir bald Windows 7 zulegen. Ich bin gespannt, ob ich das finanziell und seelisch hinbekomme. Denn Windows 7 bedeutet nicht nur eine Veränderung für meinen Computer, sondern auch für mich. Schließlich ist die Bedienung davon total anders. Komplexer aber durch die vielen Interaktionsmöglichkeiten aber auch nachvollziehbarer.
Kingston
 

[PC] Benutzerkonto läßt sich nicht mehr anmelden. HILFE!

Beitragvon Sydney » Sa 20.Feb.2010 22:46

Hallo.
Ich hoffe, es kann mir hier jemand schnellstens helfen:
Habe vorhin über "Luke Filewalker" eine Systemüberprüfung gemacht bei der 10 Funde gemeldet wurden. Unter anderem auch ein Trojaner in einer (wenn ich mich recht erinnere) Systemdatei. Mir wurde empfohlen, das System neu zu starten und einen erneuten Suchlauf mit genanntem Programm durchzuführen. So weit, so gut. Ich starte also neu und beim "WILLKOMMEN"-Bildschirm (Windows XP Home), erscheint mein Benutzerkonto-Name. Wenn ich diesen allerdings anklicke kommt nur "Benutzereinstellungen werden geladen..." und direkt darauf "Benutzereinstellungen werden gespeichert..." und es springt wieder zurück. Ich komme einfach nicht über diesen Anmeldebildschirm hinweg und weiß nicht wieso. Ein Starten im abgesicherten Modus hat mich ebenfalls nicht weitergebracht, da ich für das Administrator-Konto nie ein Paßwort angelegt hab und das nun verlangt wird, um mich hier anmelden zu können. Ich könnte heulen.
Bin grad über mein Netbook hier online, würde aber natürlich gerne mein Notebook wieder in Betrieb nehmen können (nicht zuletzt wegen der Daten und Dateien).
Bitte helft mir, wenn es geht.
Sydney
 

Re: [PC] Benutzerkonto läßt sich nicht mehr anmelden. HILFE!

Beitragvon Shining Jack » Do 04.Mär.2010 14:18

Hi,
lade Dir von Antivira das "Remove" tool runter. Brenn es auf CD und stell in Bios
ein das der PC von der CD startet. Er sucht dann nach allen möglichen Viren. Danach
sollte er eigentlich Virenfrei sein. kannst dann wieder von Festplatte booten.
Bei weiteren Fragen schreib einfach ein PN.
"Es sind 106 Meilen bis Chicago, der Tank ist voll, wir haben ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!" (die Blues Brothers)

:bluesbrothers:

3 gelöste Fragen.
Benutzeravatar
Shining Jack
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 662
Registriert: Do 26.Aug.2004 11:33

Beitragvon Sydney » So 07.Mär.2010 14:03

Hallo.
Danke für deinen Antwortpost, Shining Jack.
Habe das Programm jetzt runtergeladen und auf dem Notebook gestartet, aber ich komme nicht an meine Dateien. Einen Virenscan konnte ich zwar machen, aber es hat mich leider keineswegs weitergebracht. Ich sehe nur den Antivira Rescue CD-Bildschirm und nicht mehr.
Kannst du mir vielleicht genauer sagen, was ich machen soll? Finde leider keinerlei Anleitung, oä. zu dem Rescue-Programm. :(
Sydney
 

Re: [PC] Benutzerkonto läßt sich nicht mehr anmelden. HILFE!

Beitragvon Karin » Do 11.Mär.2010 22:56

Das Problem hatte mein Sohn vor einigen Wochen auch. Er hatte ebenfalls eine Trojanermeldung und danach kam er nur bis zum Anmeldebildschirm. Ich hab's mit allen möglichen Rettungs CDs versucht (und davon hab ich so einige), aber es half nichts. Ich hab ihm dann XP neu installiert. Ich weiß, das ist sehr aufwendig, da man auch die ganze Software nachinstallieren muss, aber es war in unserem Fall der einzige Weg, den PC wieder nutzen zu können.

Wenn du vorher noch deine Daten retten willst, dann empfehle ich dir auf der Linux Ubuntu Seite ein Image runterzuladen und auf CD zu brennen. Du bootest dann von der CD und hast anschließend ein Live Betriebssystem zur Verfügung, mit welchem du Zugriff auf alle deine Windows Ordner hast. Diese kannst du dir dann auf einen USB Stick speichern, oder auf CD brennen.

http://www.ubuntu-de.org/getubuntu

http://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Karmic_Koala
Karin
 

Re: Der PC-Thread

Beitragvon Kurt Barlow » Mo 06.Dez.2010 13:23

Ich habe mir jetzt zu Weihnachten mal bei DELL einen Laptop gegönnt und warte nun auf das gute Stück.
Am 30.11 habe ich es bestellt, seit heute ist es laut Verlauf "In Produktion", was aber hoffentlich nicht so lange dauert, da ich den Laptop in keinster Weise "personalisiert" habe, sondern nur das Standard-Modell gewählt habe. Missmutig macht mich nur der Liefertermin - 27.12... oder früher, wie Dell sagt.
Hat hier jemand irgendwelche Erfahrungen mit den Produktions- und Lieferzeiten gemacht? In einigen anderne Foren ist mal die Rede von 7 Tagen von Bestellung bis Lieferung, andere klagen über weit mehr als 3 Monate. :shock:
I think I'm a Bananatree! :urgs:

22 gelöste King Fragen - 60 Minuten Wartezeit
Benutzeravatar
Kurt Barlow
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1391
Registriert: Di 16.Mai.2006 18:24
Wohnort: Berlin

Akku-Problem

Beitragvon Lex o'Dim » Sa 31.Aug.2013 15:41

Hey Leute,
muss mal eure Hilfe in Anspruch nehmen.
ich habe mir vor etwa anderthalb wochen einen neuen Akku für meinen Leptop bestellt, einen HP Compaq 615. War ein Originalersatzteil von amazon und lief einwandfrei.
Problem ist allerdings: Wenn ich den PC ausmache und der akuu nicht komplett aufgeladen ist, springt er nicht mehr an.
Ähnlich auch, wenn er in den Standby-Modus geht. Dann melde ich mich wieder an - und der PC fährt "weild er Akku zur Neige ging" herunter und lässt sich nicht mehr anschalten, bis er wieder komplett geladen ist.
Das ist natürlich wirklich nervig und unpraktisch. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte und was ich da machen kann?

MfG Lex
Lex o'Dim
 

Re: Der PC-Thread

Beitragvon Lex o'Dim » Mo 02.Sep.2013 16:52

@ Admin: Danke fürs Verschieben, das hatte ich nicht gesehen.

Neues Problem: Die Anzeige zeigt durchgehend 0% an (ich weiß, dass er auf jeden Fall voll ist) und die Akkuleuchte an der Seite blinkt. Der Akku ist ncoh keine 3 Wochen alt.
Hilfe wäre echt nötig, ich hab keine Ahnung, was das alles soll.
Lex o'Dim
 

Re: Der PC-Thread

Beitragvon *Jo* » Fr 13.Sep.2013 01:34

Hi,

ich habe folgendes Problem: ich kann eine odt. nicht öffnen, da sie defekt ist und auf die Frage, ob Open Office Writer versuchen soll, sie zu reparieren, lediglich ein komplett weiße Seite auftaucht, wenn ich bestätige. Ich habe bereits sämtliche Recovery/ Repair-Tools ausprobiert, die Datei als Zip gepackt, wieder entpackt und auch einen Teil des über 2000 Seiten langen Textes retten können, jedoch ist er gespickt mit Befehlen, die Formatierung komplett hinüber und die Datei ist nicht vollständig, d.h.: es fehlt ein Teil des Textes und der verbliebene (aus der content.xml-Datei) endet an einer bestimmten Stelle, nachdem eine Passage x-fach wiederholt wurde, abrupt.

Die Zip-Programme zeigen Fehlermeldungen (z.B. Dateikopf beschädigt) andere Tools erklären mir, dass keine verwertbaren Daten gefunden wurden; ich habe bereits Test-Editoren und auch Browser bemüht; in letzterem taucht - je nachdem, wie ich die Endung benannt hatte - entweder oben beschriebene Geschichte auf oder es wird darauf hingewiesen, dass ein Verarbeitungsfehler vorliegt, kein Element vorhanden sei ... etc.pp ... da es sich bei der Datei um eine sehr persönliche handelt, die ich nicht in Hände Dritter geben möchte, bin ich mit meinem Latein am Ende; gibt es hier jemanden, der das beschriebene Problem kennt und evtl. auch eine Lösung?

Gruß
Jo
*Jo*
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 574
Registriert: Mi 26.Sep.2007 21:56

Re: Der PC-Thread

Beitragvon Donna Trenton » So 15.Sep.2013 23:04

Ach Herrje, mit sowas kenn ich mich leider überhaupt nicht aus.
Kennst du vielleicht jemanden, dem du vertraust u. der sich mit Technik ein bisschen auskennt? Klingt mir nach einem Problem, das man nicht so einfach selber lösen kann und wo ein Fachmann ranmüsste. Sorry, dass ich nicht helfen kann, bin ein Technik-Muggel.
15 Gänse / 40 min.
Drei, sechs, neun, die Gans trank Wein.
Benutzeravatar
Donna Trenton
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 598
Registriert: Mo 12.Jul.2010 14:38

Re: Der PC-Thread

Beitragvon *Jo* » So 15.Sep.2013 23:09

Hi Donna :) Dank dir für die Antwort. Nein, ich kenne leider keinen und das größte Problem ist wirklich, dass es sich um etwas so Persönliches handelt; das würde ich nicht mal einem guten freund anvertrauen wollen :? Jemand, der sich damit auskennt und evtl. etwas machen könnte, bot sich zwar an, aber - wie gesagt - ; ich weiß leider auch nicht mehr weiter.

Schönen Abend dir noch, Donna.
*Jo*
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 574
Registriert: Mi 26.Sep.2007 21:56

Re: Der PC-Thread

Beitragvon Diana » Mo 06.Jan.2014 16:24

Hallo,
ich habe gerade zufällig diesen PC-Thread entdeckt. Wie praktisch, dass es den hier gibt. Ich bin nämlich auf der Suche nach einem neuen DSL Anbieter (das hat ja schon irgendwo auch mit dem PC zu tun. ;) )
Wichtig ist, dass ich sowohl eine Flatrate für das Telefon habe als auch für das Internet.
Kann mir jemand einen guten Anbieter empfehlen?
Gerne kann dieses Thema auch in einen neuen Thread verschoben werden, sollte es hier thematisch nicht rein passen. Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe! :)
Diana
 

Re: Der PC-Thread

Beitragvon blaine the ogo » Mo 06.Jan.2014 22:19

Es hängt alles davon ab wo man wohnt und wieviel man ausgeben will.
Und was bedeutet schon gut. Ich hatte früher immer Probleme mit 1&1, Telekom war für mich immer die beste Qualität was Netz UND Service angeht. Mein Arbeitskollege wohnt 300m weiter und behauptet das Gegenteil. Heutzutage muss man auch noch die anderen, nicht klassischen Möglichkeiten berücksichtigen, wie z.B. die kleinen lokalen Anbieter vor Ort, den Zugang über Kabelanschluss (sauschnell und lohnt im Paket mit TV) sowie funkbasierte Lösungen wie z.B. HSPA/LTE für zu Hause.
So einfach kann man die Frage also nicht beantworten.

Empfehlen kann ich aber grundsätzlich Anbieter die VOR ORT Ansprechpartner in Form von richtigen Menschen haben.
Hotlines mit sprachgesteuerten Computern und langen Wartezeiten sind immer Sch***
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2217
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: Der PC-Thread

Beitragvon Diana » Di 07.Jan.2014 09:42

@blaine the ogo: danke für deine schnelle, ausführliche Antwort. Ich habe gerade mal nach den kleinen, lokalen Anbietern gesucht, die du beschrieben hast, aber irgendwie nicht so wirklich informative Ergebnisse gefunden. Aber ich bin noch mal auf das Angebot von 1&1 gestoßen, die dann Telefonanbieter und Internet in einem wären, Doppel-Flat nennehn die das. Aber ich nehme an, dass du mir auch mit dem Link nicht viel mehr sagen kannst, als vorher auch.
Jemand anders vielleicht?
Ich hatte auch irgendwo gelesen, dass 1&1 in Sachen Service bei einem Vergleich ziemlich hoch platziert wurde, aber ich finde diesen Vergleich gerade nicht mehr. Ich werde ihn mal nachreichen, wenn ich ihn gefunden habe.
Diana
 

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron