Der Pflanzen-Thread

Für alles andere

Der Pflanzen-Thread

Beitragvon stephy » Mo 21.Jan.2008 00:52

Hallo an alle!

Also, da mein Bonsai jetzt eingegangen ist (schniefheul) wollte ich mal fragen, welche Pflanzen Ihr so im Haus habt und wie Ihr sie pflegt.
Ok, vielleicht bin ich etwas auf den grünen Daumen gekommen, das mag schon sein :P, aber mich würde es wirklich interessieren.

Meine bescheidene Erfahrung und Neigung: Eigentlich bin ich als absoluter Pflanzenlaie für Bonsais überhaupt nicht geeignet, aber da ich schon immer anfällig war für die Faszination von diesen kleinen Bäumen, überlege ich mir gerade, ob ich mir nicht doch einen zulegen soll (und es diesmal richtig machen soll, sprich; keinen kaufen, von dem man nicht die genaue Bezeichnung weiß und; Internetseiten massig vorher wälzen, damit man wenigstens eine Ahnung davon bekommt, was auf einen zukommt... :D)... Das hatte folgenden Grund; einer Uni-Prüfungs-Leidensgenossin hab ich von meiner Bonsai-Erfahrung erzählt und die mußte lachen und meinte, sie hätte auch mal einen gehabt. Und zwar 3 Jahre lang! :shock: Hat alles gut geklappt, bis sie mal in Urlaub gefahren ist und ihn in der Zeit nicht gegossen hat... Ja, da war er dann futsch. :( Aber ansonsten hätte es super geklappt mit dem Bäumchen. Jetzt denke ich mir; wenn es bei ihr klappt, warum nicht auch bei mir? Aber ich zögere noch.
Wär natürlich super, wenn jemand von Euch auch Erfahrungen mit den kleinen Bäumchen hätte und mir Tips geben könnte.

Aber ich bin auch interessiert an Euren Erfahrungen mit der Pflanzenwelt: Welche habt Ihr so gemacht? Was sind Eure Lieblingspflanzen etc.? Interessiert mich alles. ;)

P.S.: Ich hab übrigens auch nach einem dementsprechenden Thread gesucht hier, aber keinen gefunden. Falls es einen gibt; sorry. Es ist mir schon mehrmals passiert, daß ich zu dumm war, die Suchfunktion richtig anzuwenden... :roll:

Liebe Grüße
von der schdephy
stephy
 

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon Roland of Gilead » Mo 21.Jan.2008 01:23

Solch einen Thread gibt es wirklich noch nicht, also keine Panik. :wink:
If you love something set it free.
If it comes back it was, and always will be yours.
If it never returns, it was never yours to begin with.


Lange Tage und angenehme Nächte, Roland of Gilead

__________
Bild
Benutzeravatar
Roland of Gilead
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4061
Registriert: Mi 04.Sep.2002 15:08
Wohnort: zwischen AC und K

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon Drake » Mo 21.Jan.2008 08:36

Bonsais sehen natürlich schon schick aus, aber ich tendiere doch zu etwas größeren Bäumen in der Wohnung und hab mir daher vor etwas über einem halben Jahr einen Zitronenbaum zugelegt (ca. 70cm hoch).

Der ziert schön mein Zimmer und ich hoffe, der wird nächsten Sommer dann auch nen paar Zitronen tragen. Auf jeden Fall wird er im Frühjahr erstmal umgepflanzt und beschnitten, auf dass er schön wachse...
Drake
 

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon Odetta » Mo 21.Jan.2008 10:22

Hallo Stephy!
Ich war auch mal fasziniert von den Bonsais. Leider hab ich den absolut schwarzen Daumen für Pflanzen. Er hat nicht lange überlebt, ich kann dir also dazu leider keine Tipps geben.
Ich hab nur Pflanzen die einen starken Selbsterhaltungstrieb haben! :P
Anspruchsvoller sind nur meine Orchideen, die mögen am liebsten ein Ostfenster, wenn sie mal blühen, dann ziemlich lange.

Fleischfressende Pflanzen find ich toll! Venusfliegenfalle, Sonnentau, etc. leider sind die auch sehr empfindlich. Wenn jemand dafür Tipps hat, freu ich mich auch!
KQ (14 Gänse = 40 Min.)
Benutzeravatar
Odetta
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 880
Registriert: Mi 20.Jul.2005 12:22
Wohnort:

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon stephy » Mo 21.Jan.2008 14:10

Odetta: Fleischfressende Pflanzen find ich auch sehr faszinierend! Also; wenn da jemand Infos drüber hat; her damit! ;)

Drake: Wie sieht es denn mit der Pflege bei Zitronenbäumen aus? Und was kosten die so im Schnitt? Würd mich mal interessieren...
stephy
 

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon Shining Jack » Di 22.Jan.2008 08:09

"Es sind 106 Meilen bis Chicago, der Tank ist voll, wir haben ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!" (die Blues Brothers)

:bluesbrothers:

3 gelöste Fragen.
Benutzeravatar
Shining Jack
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 662
Registriert: Do 26.Aug.2004 11:33

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon Newlook21 » Di 22.Jan.2008 10:32

Hallo Stephy,

ich muß Dir ganz ehrlich sagen, das Bonsai´s vom Prinzip her keine große
Mühe machen!
Vor allem bei jüngeren Bäumchen sollte man darauf achten das man diese
jedes Jahr Umtopft und sie auch einem Wurzelschnitt unterzieht!!!!
Um so älter die Bäumchen werden, desto seltener muß man diese Umtopfen!
Wichtig ist der Wurzelschnitt bei Umtopfen und der Rückschnitt der Triebe
auf die gewünschte Länge (Form)! Und nicht zu vergessen das Düngen der
Bäumchen!!! Entweder speziellen Bonsaidünger oder Zimmerpflanzendünger -
diesen aber nur in der etwa halben Konzentration!!!!!
Ein sehr gutes Buch ist das von Wolfgang Kawollek "Das Zimmer Bonsai Buch"!
Dieses habe ich sogar doppelt in meinem Regal :-)
Würde Dir dieses gerne Anbieten! NEIN - nicht zum Verkauf, sondern gegen
irgendetwas aus dem Bereich Stephen King ! :D
Falls Du daran Interesse hast, einfach eine PN senden!!!
Ansonsten, lass Dir nicht die Bonsai´s vermiesen - ich finde das sind tolle
Pflanzen und Schmuckstücke!!!!
Newlook21
 

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon MercuryX » Di 22.Jan.2008 21:40

Mit Fleischfressendenpflanzen haben wir einfach kein Glück. Meist fangen sie schon nach kurzer Zeit an zu faulen. Blöd auch, dass man meist nur kleine Pflanzen im Minitopf bekommt. Läßt man sie da drin wächst die Pflanze nicht richtig - topfe ich sie um, liegen die Arme auf der feuchten Erde und fangen wieder zu faulen an. :roll:
MercuryX
 

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon Baschi » Di 22.Jan.2008 21:59

Oha die lieben Pflanzen

Mein Bonsai überlebte bei mir knapp 8 Monate, jedenfalls hab ichs dann da eingesehen, das er keine Überlebenschance mehr bei mir hat. Der tat mir schon richtig leid, das ich den nicht durchgebracht habe. Irgendwie hab ich für normale Pflanzen kein richtiges Händchen, entweder sie bekommen bei einer Ladung so viel Wasser das es eigentlich zu viel ist (sprich Bonsai und normale Pflanzen) oder sie schreien mich schon regelrecht nach Wasser an. Nur die lieben Kakteen haben es immer gut bei mir :) .
Nachteil ist leider bei mir, das ich weder Balkon, Garten noch ein kühleres Zimmer habe. Eigentlich nur Platz auf 2 Fensterbänken. Daher ist die Auswahl bei Neuanschaffungen auch immer etwas schwierig.
7(20)
Baschi
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 171
Registriert: Do 10.Jan.2008 07:07
Wohnort: Mannheim

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon Beverly-Marsh » Di 22.Jan.2008 22:05

@Baschi: nem doch einfach Seramis. Da ich dasselbe Problem habe( bei mir sind sogar die Kakteen tot umgefallen :( ) , hab ich alle in Seramis umgetopft und an dem kleinen Stäbchen siehste dann ob sie Wasser brauchen. So kannst du nicht mehr zuviel oder zuwenig giesen
Beverly-Marsh
 

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon stephy » Di 22.Jan.2008 22:16

Bev: Von Seramis hab ich schon viel gehört. Was ist das denn genau?

Newlook21: Bonsais sind leicht zu pflegen? Welche Art von Bonsai hast Du? Ich recherchiere schon seit ein paar Tagen im Internet rum und stoße da immer wieder auf die Ficus-Arten, die für Anfänger gut sein sollen. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich zuschlagen soll. Jetzt hab ich mir mal ein Buch über Bonsais in Wohnungen bestellt (nicht von dem von Dir genannten Autoren, sondern einem anderen, hat aber gute Rezis bekommen ;)). Ich werd wohl erst etwas drin rumlesen, bevor ich dann zugreife.
Das, was Du schreibst, finde ich sehr interessant. Aber genau da liegt auch mein Problem: Ich hab keine Ahnung (!) was mit Triebe gemeint ist oder wie man einen Wurzelschnitt machen soll oder wie man drahtet. Das ist für mich alles Neuland. Um ehrlich zu sein; ich hatte nie Pflanzen und hab mir früher auch nie etwas aus ihnen gemacht, was ich jetzt gern ändern würde. ;) Nur; mir fehlt eine ganz genaue Beschreibung, wie ich mich um den Bonsai kümmern sollte, wenn er bei mir ins Haus flattert. Ich weiß auch nicht, ob ich die in einem Buch finden kann, denn ich hab schon im Internet rumgelesen und recherchiert und gehofft, daß ich dort auf eine Seite stoße, auf der das alles GANZ GENAU für Anfänger dargestellt wird. Aber so genau ist es leider nie. Es happert bei mir ja schon am Düngen; wie mach ich das am Besten? Oder wenn von Wasserbad die Rede ist, fehlt mir die Vorstellung, wie man sowas macht. Oder: Was sind Triebe? Wie macht man einen Wurzelschnitt? Und wie schneidet man das Bäumchen zurecht, ohne, daß es stirbt?
Ich bräuchte ne Anleutung für Dumme, glaube ich. :D
Aber es ist sehr nett von Dir, daß Du mir Mut zusprichst! Ich werd mich jetzt mal einlesen, wenn das Buch dann nichts taugt, dann komm ich auf Dein Angebot zurück, versprochen. ;) Wobei ich nicht wüßte, was ich Dir da von King abtreten könnte, weil ich selbst echt nicht viel habe (meine Mutter hat ne große King-Sammlung, ich selbst nicht, hab ihr immer jedes Buch von ihm, das ich gekauft habe, geschenkt. ;)). ;)
stephy
 

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon Beverly-Marsh » Di 22.Jan.2008 22:25

AAAAAaalso liebe Stephy:
Das sind so kleine Tonkügelchen nennt sich auf Ton-Granulat, aus gebranntem Ton. Ich hab eben auch das Problem gehabt das es bei mir mit dem giesen nie klappte da hat mir ne Freundin den Tip gegeben. Du nimmst die Pflanze aus dem Topf, Erde tust du weg (lässt nur ein wenig an der Wurzel) Gibts ein wenig Seramis in den Topf Pflanze rein und mit Seramis zuschütten. Dann so ein Stäbchen reinstecken zur Wurzel und vorsichtig mal giesen.
Seramis speicher das Wasser und die Pflanze nimmt sich soviel sie braucht. An dem Stäbchen siehst du dann ob du giesen musst (rot) oder ob du noch warten kannst (blau). Ausserdem werden Nährstoffe besser zu den Pflanzen transportiert.
Gibts in jedem Baumarkt. Ist natürlich net so billig aber nachdem mir soviel Pflanzen schon eingegangen sind die ich wegwerfen musste find ich das ist ne super Alternative für alle die nicht unbedingt nen grünen Daumen haben.
Beverly-Marsh
 

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon stephy » Di 22.Jan.2008 22:53

Bev: Diese Stäbchen, kann man die auch extra kaufen? ;)
Das ist wirklich nicht übel, dieses Seramis! Kann man das für alle Pflanzen verwenden? Hab da mal gelesen, daß es für Bonsais Gift ist, frag mich aber nicht warum... Aber ich hätt gern auch ein paar andere Pflanzen, von daher würde es mich natürlich interessieren, ob man das generell verwenden kann oder nur für bestimmte Pflanzentypen...
stephy
 

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon Beverly-Marsh » Di 22.Jan.2008 22:55

also die stäbchen kann man nicht extra kaufen man muss :roll: das ist ja das doofe :( geldmacherei halt

also ich hab es für alle pflanzen (frag etz ja net wie die heissen :-P ) sogar meine bananen-staude hat das zeugs. Aber mit Bonsais kenn ich mich net aus. Ich weiss nur das man es für Orchideen net verwenden darf und ich hab zum grössten Teil nur so grüne Dschungel-Pflanzen mag keine bunten Blümchen
Beverly-Marsh
 

Re: Pflanzen für daheim

Beitragvon Baschi » Di 22.Jan.2008 22:58

wegen Seramis, was du da schreibst, sagt mir glaub ich irgendwie was.
Und das geht dann bei allen kleineren bis mitteleren Zimmertopfpflanzen?
Hab ich glaub ich alles erstmal außer Acht gelassen, wegen den anfänglichen größeren Anschaffungspreisen.
Denn hab hier zurzeit 0, was Erde, Töpfe, Granulat etc anbelangt


edit:
Beverly-Marsh hat geschrieben:also die stäbchen kann man nicht extra kaufen man muss :roll: das ist ja das doofe :( geldmacherei halt


hmmm wo sind die denn dann dabei, wenn man die kaufen will?
7(20)
Baschi
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 171
Registriert: Do 10.Jan.2008 07:07
Wohnort: Mannheim

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron