Signierte Bücher der Lesungen

Rund um die SK-Buchtour in Deutschland

Moderator: Roland of Gilead

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon Ulic » So 24.Nov.2013 20:56

Ich hoffe mal nicht, dass der oder die Verkäuferin wirklich ein Originales Exemplar ergattert hatte!

Wenn ja - :oops: :oops: - müßte es einer der dümmsten Menschen überhaupt sein sowas zu machen - damit ist doch die ganze Unterschrift doch um einiges weniger Wert - in meinen Augen zumindestens!!!

Die Vergleiche mit Bildern von berühmten Malern ist ebenfalls voll zutreffend - aber da sieht man mal was dabei herauskommt wenn keine vorhandene Intelligenz Geld verdienen will!!!

Ich hätte einen rechten Arm gegeben ein signiertes Buch zu bekommen - am besten natürlich von diesem Verkäufer..... He He

Aber Ebay hat auch manchmal Überraschungen zu bieten: heute ersteigert:
Nachtschicht aus dem Bertelsmann-Verlag OVP - zu einem Knallerpreis!!
Stephen King Filmbuch - Bertelsmann-Verlag
Nachtgesichter
Ulic
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 27.Feb.2007 11:14
Wohnort: Bayern

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon Stockerlone » So 24.Nov.2013 21:35

Sowas habe ich auch noch nicht gesehen.... unglaublich...
blaine the ogo hat geschrieben:
forrester82 hat geschrieben:Der will echt damit Geld machen, das King das in der Hand hatte? Wenn das klappt, kauf ich auch die Bücher und schneide die Seite raus......

Fotos von signierten Titelseiten (falls sie der Käufer sehen bzw. ausdrucken und reinkleben will) findest Du... ähmm... naja... frag mal klaus :lol:

Sowas beklopptes wie diese Auktion habe ich schon lange nicht gesehen...


Unglaublich... :lol:
"Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

13/40
Benutzeravatar
Stockerlone
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1954
Registriert: Do 18.Sep.2003 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon trinity28278 » So 24.Nov.2013 21:43

Aber mal ehrlich, es gibt genug Idioten, die selbst das noch kaufen.... So wie eine Louis Vuitton aus der Türkei.... "JA, und ich verkaufe meine Manolos jetzt auch ohne Absatz...
"Manchmal muss eine Frau ein richtiges Miststück sein, um in dieser Welt zu überleben!"
Benutzeravatar
trinity28278
King Fan im Training
King Fan im Training
 
Beiträge: 93
Registriert: Di 19.Nov.2013 23:16

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon Ulic » Mo 25.Nov.2013 10:22

trinity28278 hat geschrieben:Aber mal ehrlich, es gibt genug Idioten, die selbst das noch kaufen.... So wie eine Louis Vuitton aus der Türkei.... "JA, und ich verkaufe meine Manolos jetzt auch ohne Absatz...


ich werde diese Auktion mal beobachten - wer sich im Prinzip ein kaputtes Buch kauft (vielleicht mache ich das auch mal: ...das Buch hat mir überhaupt nicht gefallen bis auf den Schluss mit der Auflösung - da habe ich nur diese 6 Seiten entfernt, da ich den anderen Rest nie mehr lesen werde....) :roll:
Ulic
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 27.Feb.2007 11:14
Wohnort: Bayern

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon AQ2 » Mo 25.Nov.2013 10:34

Also ich muss sagen mir bleibt die Sprache weg :schuettel:. Das Buch mit der Signatur ist viel mehr wert als ohne. Das bringt einen echt die Tränen in die Augen so was zu lesen :bunnymoon:.
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Stephen King - ES :lernen:
Benutzeravatar
AQ2
Chat-Moderatorin
Chat-Moderatorin
 
Beiträge: 1640
Registriert: Fr 12.Jul.2002 17:29
Wohnort: Creußen

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon Vincent » Mo 25.Nov.2013 14:15

Meine Güte... selbst ganz nüchtern betrachtet ist das einfach nur dämlich. Ihm gefällt das Buch nicht... ist doch völlig wurscht, in dem Fall geht es ja wirklich um ein signiertes Buch. Offensichtlich hat da jemand wirklich Geldnot, sonst wäre er auf die paar Euro für das Buch nicht angewiesen. Kann es mir nicht anders erklären. Ein Schriftsteller signiert ein BUCH, nicht eine Seite. Ich schneide ja auch nicht das Stück mit der Unterschrift aus dem Tennisball wo die Unterschrift des Spielers drauf ist.

Mann, mann, mann... Hast nicht du, Stockerlone, mal von einem erzählt, der jeweils das Titelbild aus dem Schutzumschlag der Bücher ausschneidet und dann mit Leim auf den Hardcovereinband aufklebt? DAS ist mir auch geblieben... :schuettel:
Es gibt andere Welten als diese... :bandit:
Benutzeravatar
Vincent
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 514
Registriert: Do 01.Feb.2001 01:01
Wohnort: Schweiz, 8200 Schaffhausen

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon Stockerlone » Mo 25.Nov.2013 16:34

Vincent hat geschrieben:Meine Güte... selbst ganz nüchtern betrachtet ist das einfach nur dämlich. Ihm gefällt das Buch nicht... ist doch völlig wurscht, in dem Fall geht es ja wirklich um ein signiertes Buch. Offensichtlich hat da jemand wirklich Geldnot, sonst wäre er auf die paar Euro für das Buch nicht angewiesen. Kann es mir nicht anders erklären. Ein Schriftsteller signiert ein BUCH, nicht eine Seite. Ich schneide ja auch nicht das Stück mit der Unterschrift aus dem Tennisball wo die Unterschrift des Spielers drauf ist.

Mann, mann, mann... Hast nicht du, Stockerlone, mal von einem erzählt, der jeweils das Titelbild aus dem Schutzumschlag der Bücher ausschneidet und dann mit Leim auf den Hardcovereinband aufklebt? DAS ist mir auch geblieben... :schuettel:


Ich erinnere mich dunkel daran,... :hammer
kann mich auch noch daran erinnern das mal eine signierte Remarque (Glenn Chadbourne) ?
die aus einem SK Buch herrausgeschnitten wurde bei ebay angeboten wurde...
Das ist natürlich auch DUMM... aber die Remarque sah immerhin in einem Bilderrahmen sehr gut aus.... :lol:
Aber eine signatur aus einem Buch rausschneiden? Welchen SINN hat das... dieses Blatt dann auch einrahmen.... so eine Art Letters From Hell -light?.....
"Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

13/40
Benutzeravatar
Stockerlone
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1954
Registriert: Do 18.Sep.2003 20:53
Wohnort: Hamburg

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon Schnie » Mo 25.Nov.2013 16:51

Selbst wenn man mit dem Buch nichts anfangen kann und das ganze jetzt rein vom finanziellen Standpunkt aus sieht ist das ja eine extreme Wertminderung. Das Buch ist jetzt nicht mehr Wert als jedes andere (eher weniger, da es ja beschädigt ist) und das Blatt alleine wird bei einer Auktion auch nur den Bruchteil dessen bringen, was es im Buch einbringen würde. Und das von jemandem der anscheinend mit sowas handelt (andere Auktionen). Na ja, warum denn mehr Geld verdienen, wenn es auch mit weniger geht :roll:

Schnie 8)
Heute schon in die King-News geschaut? Die News per Mail
Bild
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3164
Registriert: Sa 02.Sep.2000 00:01
Wohnort: Berlin und Dorfprozelten

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon Roland of Gilead » Mo 25.Nov.2013 18:58

Mir hat das keine Ruhe gelassen und ich habe den Verkäufer mal kontaktiert, erwähnte auch die Wertminderung:

Und genau damit liegen Sie falsch.
Ich weiß um den Wert der King-Bücher, weiß aber auch, dass ich das Autogramm NIE veräußern werde, weshalb ich meine Autogramme so aufbewahre, wie ich es für MICH für richtig erachte.
Ich kenne die professionellen Autogrammsammler, wegen deren Autoverfolgungsjagden durch Hamburg Mr. King letztendlich so genervt war, dass er (anders als in München) nahezu gar keine Autogramme direkt schrieb. Und beteilige mich an so etwas mit Sicherheit nicht - allein weil ich kein Auto besitze.
Ich bezeichne mich genau aus diesem Grund auch nicht als "Jäger" sondern als "Sammler". Verkaufe sicherlich ab und zu auch Unterschriften - dieses aber nur, weil heutzutage keiner mehr tauschen will, sondern alles nur noch über dieses gerade aufgeschlagene Medium läuft.
If you love something set it free.
If it comes back it was, and always will be yours.
If it never returns, it was never yours to begin with.


Lange Tage und angenehme Nächte, Roland of Gilead

__________
Bild
Benutzeravatar
Roland of Gilead
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4056
Registriert: Mi 04.Sep.2002 15:08
Wohnort: zwischen AC und K

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon theklaus » Mo 25.Nov.2013 19:23

Ich will ja jetzt nichts sagen, aber SCHWACHSINN!
King hat eigentlich nur bei den Meet & Greets Autogramme geschrieben
Was soll das?

Gruß
Klaus

P.S.: Ich möchte hiermit ein Foto von meiner Signatur verkaufen. Nicht unter 300 Euro
Ich bin die Schildkröte, mein Sohn.
Ich habe das Universum erschaffen,
aber bitte mach mir daraus keinen Vorwurf,
ich hatte fürchterliche Bauchschmerzen.
Benutzeravatar
theklaus
King of King
King of King
 
Beiträge: 2815
Registriert: Fr 28.Apr.2000 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon Ulic » Mo 25.Nov.2013 19:49

Der gute Kerl hat anscheinend erhebliche Wahrnehmungsstörungen!! - Hoffentlich kommt der oder die nie an ein richtig tolles und seltenes Gemälde!!
Solche Leute halte ich sogar für gefärlich da sie auch Kunstwerke verstümmeln würden!
Ulic
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 27.Feb.2007 11:14
Wohnort: Bayern

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon M-O-N-D » Mo 25.Nov.2013 20:44

Sowas hab ich auch noch nicht gehört. Aber wer sagt denn (außer ihm) das King das Buch wirklich signiert hat .Er kann ja viel in die Auktion schreiben, einfach die Seite 3 rausgetrennt und behaupten das Buch war signiert. :schuettel: Also Leute gibts :roll:
M-O-N-D
 

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon biberrulez » Mo 25.Nov.2013 21:37

Das eigentlich Bizarre ist ja, dass der Verkäufer den Umstand, dass King das Buch in den Händen gehalten haben soll, derart hervorhebt. Meinetwegen kann er ja als "Sammler" machen, was er will, dann wäre es aber angebracht, das Buch einfach mit dem Hinweis zu verkaufen, dass eine Seite fehlt. So muss unweigerlich der Eindruck entstehen, dass allein die mögliche Berührung des Buches durch King als wertsteigerndes Argument - wenn auch unausgesprochen - ins Feld geführt und das Buch als Relique betrachtet wird. Nein, sowas! :schuettel: Vielleicht verkauft der Circus Krone dann noch den Fußbodenbelag, auf dem King daherwandelte?
Gelöste King-Quiz Fragen: 38 (60 min)
Benutzeravatar
biberrulez
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 07.Sep.2006 06:52
Wohnort: Thüringen

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon Ulic » Mo 25.Nov.2013 22:05

biberrulez hat geschrieben:Das eigentlich Bizarre ist ja, dass der Verkäufer den Umstand, dass King das Buch in den Händen gehalten haben soll, derart hervorhebt. Meinetwegen kann er ja als "Sammler" machen, was er will, dann wäre es aber angebracht, das Buch einfach mit dem Hinweis zu verkaufen, dass eine Seite fehlt. So muss unweigerlich der Eindruck entstehen, dass allein die mögliche Berührung des Buches durch King als wertsteigerndes Argument - wenn auch unausgesprochen - ins Feld geführt und das Buch als Relique betrachtet wird. Nein, sowas! :schuettel: Vielleicht verkauft der Circus Krone dann noch den Fußbodenbelag, auf dem King daherwandelte?


RUHE!!!! - Der Fußbodenbelag steht heute bei Ebay drin und ich habe keine Lust überboten zu werden!!!! :wink:
Ulic
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 151
Registriert: Di 27.Feb.2007 11:14
Wohnort: Bayern

Re: Signierte Bücher der Lesungen

Beitragvon trinity28278 » Mo 25.Nov.2013 22:30

Zu spät, habe dich längst überboten...und bekomme noch einen Liter abgefüllte Luft aus dem Saal 1 aus Hamburg gratis dazu....

Autojagd? In Hamburg??? Das würde eher in Leipzig auffallen, aber in der großen Stadt??? Filmdreh für Tatort oder Reeperbahnpolizei wohl eher...welch vernünftige Fan ist nicht voller zurückhaltender Ehrfurcht???

Ich bin schon vier mal über Maine geflogen auf meinen New York - reisen, verkaufe hiermit die Erinnerung daran..._grins
"Manchmal muss eine Frau ein richtiges Miststück sein, um in dieser Welt zu überleben!"
Benutzeravatar
trinity28278
King Fan im Training
King Fan im Training
 
Beiträge: 93
Registriert: Di 19.Nov.2013 23:16

VorherigeNächste

Zurück zu King in Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast