Das N- Wort

Alles um King das sonst nirgendwo reinpasst

Moderator: Schnie

Das N- Wort

Beitragvon markus1983 » Do 06.Aug.2015 18:29

Hi,

mir ist aufgefallen, das der gute Stephen King, in den alten Romanen zumindest, gerne das Wort Ni*/er verwendet.

Steckt da mehr dahinter, oder nur "Einbildung"?
markus1983
 

Re: Das N- Wort

Beitragvon blaine the ogo » Do 06.Aug.2015 21:54

Nicht nur in alten Werken, sondern auch in neuen, wie z.B. Mr. Mercedes.

Torsten Krol steht dem King in nichts nach ;-) viewtopic.php?p=275536#p275536

Es steht imho nur ein Grund dahinter: die Personen in Kings Büchern reden genau so, wie die Personen in der realen Welt auch. Damit erscheinen die Texte authentisch und glaubwürdig. Der Leser kann sich damit identifizieren.

Ein grober, betrunkener, gewaltbereiter Redneck würde doch nie im Leben rufen "Hallo, Sie da, sie netter afroamerikanicher Herr... ja Sie meine ich, gehen sie bitte weg von meinem Grundstück"" Er würde eher sagen: " ey, du Drecksnig***, verpiss Dich von meinem Rasen". Ein Buch über politisch unkorrekte Personen mit politisch korrekten Dialogen würde irgendwie lächerlich und gestelzt wirken.
“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2220
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: Das N- Wort

Beitragvon markus1983 » Fr 07.Aug.2015 07:16

Hat er deswegen schon mal Probleme bekommen?
markus1983
 

Re: Das N- Wort

Beitragvon blaine the ogo » Fr 07.Aug.2015 09:00

Puh, ist mir so nicht bekannt.

Hier gab es mal vor Jahren ein Thema: "Ist King ein Rassist?", schau mal ob Du den Thread findest...
“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2220
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18


Zurück zu King Splitter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron