Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Alles um King das sonst nirgendwo reinpasst

Moderator: Schnie

Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon bigben » Do 19.Dez.2013 16:36

Welche Autoren könnt ihr mir sagen, die an King rankommen bzw. die vergleichbare Storys veröffendlichen? oder anders gefragt: Was kann ich als riesiger King-Fan lesen, wen ich von Stephen King alles verschlungen habe? Ich freu mich auf eure Antworten. :)
NEVER GOING TO MAINE. TO MUCH WEIRD ASS SHIT GOING ON...

Aktuell lese ich: ERHEBUNG
Noch ungelesen : SLEEPING BEAUTIES, DER OUTSIDER, FIREMAN und SHINING IN THE DARK
9 Gänse :)
Benutzeravatar
bigben
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 763
Registriert: Mo 21.Jan.2013 18:44
Wohnort: Koblenz

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon blaine the ogo » Do 19.Dez.2013 18:25

Hast Du "Das Leben und das Schreiben" sowie "Danse Macabre" gelesen?
In beiden Büchern findest Du einige Schriftsteller, die King beeinflusst bzw. beeindruckt haben.
Einige dieser Tipps waren gar nicht so schlecht.

Einen Autor zu finden, der mit King vergleichbar wäre ist nicht so einfach. Jeder schreibt anders. Manche können einige Bereiche (wie z.B. (düstere Stimmung, Spannung, Personenbeschreibungen) besser umsetzen als King, dafür kommt anderes zu kurz. Der eine schreibt grausamer und düsterer, hat tolle Ideen, dafür kommen seine Bücher kitschig rüber.

Ich nenne einfach ein paar Namen, die mich in den letzten Jahren begleitet haben, von denen gab es sowohl gutes als auch schlechtes zu lesen. Die Mühe es selbst rauszufinden muss jeder für sich machen, da die Geschmäcker verschieden sind. Einige dieser Namen waren Kings Empfehlungen aus den o.g. Büchern.

a) Gesamtwerk (alle deutsche Ausgaben) durchgelesen, imho sehr empfehlenswert.
Harlan Ellison
Richard Matheson
John Saul
James Herbert
Jack Ketchum


b) ca. 5-10 Bücher durchgelesen
Wolfgang Hohlbein
Clive Barker

c)1-3 Bücher durchgelesen
HP Lovecraft
Dean Koontz
Peter Straub
Robert Bloch
:lernen:
ebook: Die Augen des Drachen
Papier: Locke & Key

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2185
Registriert: Mo 26.Mär.2007 12:18

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon Walter_Brennan » Do 19.Dez.2013 23:35

Ich würde auf jeden Fall Clive Barker empfehlen.
~Die Bücher des Blutes~ & ~Gewebte Welt~ sind dabei meine Favoriten.
Man kann sich bei Barker am schaurig-schönem ergötzen. Die Kreaturen, die er erschafft und diese phantastischen Szenarien seiner KG's in den Blut-Büchern sind wirklich lesenswert.
Barker schreibt irgendwie ~wortmalerischer~, aber auch oft brutal-blutrünstig. In ~Gewebte Welt~ auch eine Art von Erotik, die anders als alles ist, was ich sonst gelesen habe - verstörend, abstoßend und trotzdem irgendwie anziehend...

W_B
51 Gänse - 90 min
"Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
-Salvor Hardin- "die Foundation-Trilogie" - ISAAC ASIMOV
Benutzeravatar
Walter_Brennan
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 637
Registriert: Mi 22.Mai.2013 09:45
Wohnort: Kreis Regensburg

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon blaine the ogo » Do 19.Dez.2013 23:41

Walter_Brennan hat geschrieben:Ich würde auf jeden Fall Clive Barker empfehlen.
~Die Bücher des Blutes~
W_B


Ja, genau die habe ich auch gelesen.
Hatte damals die schöne Neuausgabe von Weltbild in zwei Teilen Flexcover.
http://www.amazon.de/Die-B%C3%BCcher-Bl ... B005GVT8NS
:lernen:
ebook: Die Augen des Drachen
Papier: Locke & Key

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2185
Registriert: Mo 26.Mär.2007 12:18

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon Walter_Brennan » Fr 20.Dez.2013 00:10

@blaine the ogo
IV - VI habe ich auch in dieser Ausgabe. I & II von Bertelsmann (HC)

die Geschichte ~Im Bergland - Agonie der Städte~ eine meiner All-Time-Favourites

W_B
51 Gänse - 90 min
"Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
-Salvor Hardin- "die Foundation-Trilogie" - ISAAC ASIMOV
Benutzeravatar
Walter_Brennan
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 637
Registriert: Mi 22.Mai.2013 09:45
Wohnort: Kreis Regensburg

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon biberrulez » Sa 21.Dez.2013 13:01

Lieber bigben,

suche nicht etwas, dass deiner Liebe (zu King) nahe, sondern ihr gleich kommen kann. Denn in literarischer Hinsicht ist Polygamie durchaus statthaft, wenn nicht gar erstrebenswert. :wink:

Wenn du von King alles gelesen hast, dann bist du sicher einer aufgeschlossener Leser und solltest nicht notwendigerweise nach etwas suchen, dass ihm am nächsten kommt. Im Bereich des Horrors hast du mit Clive Barker schon eine echte Empfehlung erhalten. Barker wurde ja von King als Zukunft des Horror bezeichnet und damit hat der Meister gleichermaßen Recht wie Unrecht, denn Barker lässt sich kaum klassifizieren. Während die Bücher des Blutes sowie die Romane Cabal, Spiel des Verderbens oder der Kurzroman Hellbound Heart (verfilmt unter dem Titel Hellraiser) sicher Horror sind, verlässt Barker diese Pfade zunehmend in Richtung Fantasy mit Horrorelementen (Gyre bzw. Gewebte Welt wurde schon genannt, ich möchte noch das überbordende Meisterwerk Imagica ergänzen). Barker schreibt poetischer, aber auch drastisch radikaler in Bezug auf die Darstellung von Sex und Gewalt.

Ansonsten gibt King in seinen Werken immer wieder mehr und minder direkt zu verstehen, was ihm gefällt bzw. inspiriert hat. Zum Beispiel dürfte dir nach Black House sicher Charles Dickens Bleak House dem Namen nach bekannt sein. Ein grandioser Roman, wenn man keine Scheu vor Klassikern hat. Oder wie wärs mit dem Namenspaten der Hauptfigur Jack Sawyer, ich meine natürlich Mark Twains Tom Sawyer. Unbedingt empfehlenswert scheint mir Peter Straubs Geisterstunde. Wenn du dich mit literarischen Collagen beschäftigen willst, ähnlich derer, die King im Dunklen Turm nutzt, dann ist Felix J. Palmas noch unabgeschlossene Trilogie zu empfehlen, deren erste Bände Die Landkarte der Zeit und Die Landkarte des Himmels für mich zu den Highlights der letzte Jahren gehören. Abschließend genannt sei noch Justin Cronins Der Übergang, eine episches Endzeitszenario, das sich des Vampirthemas auf neue Weise annimmt. Auch dies eine noch unabgeschlossene Trilogie, aber allein der erste Band braucht m.E. den Vergleich mit The Stand nicht zu scheuen.
Gelöste King-Quiz Fragen: 38 (60 min)
Benutzeravatar
biberrulez
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 366
Registriert: Do 07.Sep.2006 07:52
Wohnort: Thüringen

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon bigben » So 22.Dez.2013 17:57

Danke für die Ratschläge. Über Clive Barker hab ich mich mal bei Wikipedia schlau gemacht. Sehr interessant!
NEVER GOING TO MAINE. TO MUCH WEIRD ASS SHIT GOING ON...

Aktuell lese ich: ERHEBUNG
Noch ungelesen : SLEEPING BEAUTIES, DER OUTSIDER, FIREMAN und SHINING IN THE DARK
9 Gänse :)
Benutzeravatar
bigben
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 763
Registriert: Mo 21.Jan.2013 18:44
Wohnort: Koblenz

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon AQ2 » Mo 23.Dez.2013 12:33

Also wenn ich zur Zeit kein Stephen King zu lesen habe, dann habe ich immer noch Bücher wo verfilmt worden sind. zb. habe ich noch vom Winde verweht und Gremlins 1 und 2 und von Dean Konz habe ich auch noch ein Buch und noch paar andere Bücher. Ich versuche immer ne Balance zu schaffen. Habe diesen Sommer auch Bücher wie Schweigen der Lämmer 1-3, Jurassic Park, Poseidon, Alien - Ein Kultfilmreihe und so gelesen. Finde solche Bücher auch immer wieder toll.

Jeder muss wissen was er gerne liest und welches Genre er bevorzugt. Stephen King bleibt aber mein Hauptautor im Lesen.
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Stephen King - ES :lernen:
Benutzeravatar
AQ2
Chat-Moderatorin
Chat-Moderatorin
 
Beiträge: 1640
Registriert: Fr 12.Jul.2002 18:29
Wohnort: Creußen

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon bigben » Mo 23.Dez.2013 22:50

biberrulez hat geschrieben: ... in literarischer Hinsicht ist Polygamie durchaus statthaft, wenn nicht gar erstrebenswert. :wink:


Auf jeden Fall!
Ich habe auch immer Querbeet gelesen, was ich in die Finger bekommen habe:
Anfangs Herr der Ringe und Harry Potter (nie die letzten beiden Bänder gelesen), von W.Hohlbein habe ich die Reihe Der Hexer komplett gelesen (am Ende wurde es immer abgedrehter) und vor King habe ich Klassiker wie Dracula (Top), Frankenstein oder Die göttliche Komödie gelesen.
Dann bin ich bei King hängen geblieben... :D
NEVER GOING TO MAINE. TO MUCH WEIRD ASS SHIT GOING ON...

Aktuell lese ich: ERHEBUNG
Noch ungelesen : SLEEPING BEAUTIES, DER OUTSIDER, FIREMAN und SHINING IN THE DARK
9 Gänse :)
Benutzeravatar
bigben
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 763
Registriert: Mo 21.Jan.2013 18:44
Wohnort: Koblenz

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon blaine the ogo » Fr 27.Dez.2013 23:30

@bigben

"zum kennenlernen" wäre sowas nicht schlecht:

http://www.ebay.de/itm/Taschenbuch-Horr ... 58a9c35b7f

bzw. hier

http://www.booklooker.de/B%C3%BCcher/He ... mstZK01ZZI

Da hast Du das Höllenhaus von Matheson drin, dazu Saul, Koonz und Leiber.

Wäre doch was zum Probelesen :nice: :idea:
:lernen:
ebook: Die Augen des Drachen
Papier: Locke & Key

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2185
Registriert: Mo 26.Mär.2007 12:18

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon AQ2 » Sa 28.Dez.2013 12:06

Habe das Buch auch schon gelesen und kann nur sagen es war gut. Die Geschichten sind super. Beim Lesen des Höllenhauses ist mir der Film auch gleich wieder ins Gedächnis gekommen. Und ich wusste nicht das Matheson dies geschrieben hatte. War echt überrascht.
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Stephen King - ES :lernen:
Benutzeravatar
AQ2
Chat-Moderatorin
Chat-Moderatorin
 
Beiträge: 1640
Registriert: Fr 12.Jul.2002 18:29
Wohnort: Creußen

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon blaine the ogo » Sa 28.Dez.2013 13:28

AQ2 hat geschrieben:Und ich wusste nicht das Matheson dies geschrieben hatte. War echt überrascht.


Er hat so einige schöne Geschichten geschrieben:
http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Ma ... bliografie

Leider ist nur wenig in deutsch erhältlich ;-(

Habe die ganze Liste durch, alle deutschen Ausgaben gelesen, auch die KG-Sammlungen.

Ansonsten findet man sehr viele KG von Matheson in div. deutschen Horror-Anthologien. Da dürfte ich auch alles rausgepickt haben, auch wenn es paar Jahre dauerte :nice:

Auch wenn es schwer ist eine einzelne Story hervorzuheben, empfehle ich hier ausdrücklich: Das Ende ist nur der Anfang, und die dazugehörige Verfilmung: Hinter dem Horizont
Zuletzt geändert von blaine the ogo am Di 31.Dez.2013 00:32, insgesamt 1-mal geändert.
:lernen:
ebook: Die Augen des Drachen
Papier: Locke & Key

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2185
Registriert: Mo 26.Mär.2007 12:18

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon bigben » Di 31.Dez.2013 00:30

:D gute idee
NEVER GOING TO MAINE. TO MUCH WEIRD ASS SHIT GOING ON...

Aktuell lese ich: ERHEBUNG
Noch ungelesen : SLEEPING BEAUTIES, DER OUTSIDER, FIREMAN und SHINING IN THE DARK
9 Gänse :)
Benutzeravatar
bigben
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 763
Registriert: Mo 21.Jan.2013 18:44
Wohnort: Koblenz

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon bigben » Mi 01.Jan.2014 22:44

Frohes Neues an alle!
Also Clive Barker :Bücher des Blutes sind schonmal unterwegs. :D
Kurzgeschichten find ich super. Vorallem welche mit übernatürlichen Elementen.
NEVER GOING TO MAINE. TO MUCH WEIRD ASS SHIT GOING ON...

Aktuell lese ich: ERHEBUNG
Noch ungelesen : SLEEPING BEAUTIES, DER OUTSIDER, FIREMAN und SHINING IN THE DARK
9 Gänse :)
Benutzeravatar
bigben
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 763
Registriert: Mo 21.Jan.2013 18:44
Wohnort: Koblenz

Re: Welche Autoren kommen Stephen King am nächsten?

Beitragvon blaine the ogo » Sa 09.Mai.2015 00:15

Walter_Brennan hat geschrieben:Ich würde auf jeden Fall Clive Barker empfehlen.
~Die Bücher des Blutes~ & ~Gewebte Welt~ sind dabei meine Favoriten.
Man kann sich bei Barker am schaurig-schönem ergötzen. Die Kreaturen, die er erschafft und diese phantastischen Szenarien seiner KG's in den Blut-Büchern sind wirklich lesenswert.
Barker schreibt irgendwie ~wortmalerischer~, aber auch oft brutal-blutrünstig. In ~Gewebte Welt~ auch eine Art von Erotik, die anders als alles ist, was ich sonst gelesen habe - verstörend, abstoßend und trotzdem irgendwie anziehend...

W_B


Ich muss ganz ehrlich sagen, an die vor paar Jahren gelesenen Bücher des Blutes kann ich mich kaum erinnern. Da blieb irgendwie nichts hängen ;-(

Gyre (Gewebte Welt) lese ich gerade und ich muss sagen, dass es schon eine schöne Welt ist, die BArker für den Leser "zusammengewebt" hat. Liest sich wie ein LSD Trip. erinnert mich in der unbekümmerter Spontanität und farbenfroher Vielfalt irgendwie an "Fool on the hill" von Matt Ruff ;-)

Ich glaube, dass es ein Buch ist, das man zwei, drei mal lesen muss um wirklich alles zu erfassen und zu verstehen. Ist auf jeden fall eine Leseempfehlung.
An dieser Stelle wäre auch ein anderes Buch von Barker zu erwähnen: Das Haus der verschwundenen Jahre.
:lernen:
ebook: Die Augen des Drachen
Papier: Locke & Key

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2185
Registriert: Mo 26.Mär.2007 12:18

Nächste

Zurück zu King Splitter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron