Muss man sich schämen?

Alles um King das sonst nirgendwo reinpasst

Moderator: Schnie

Ist es euch peinlich in der Öffentlichkeit King zu lesen?

Nein, überhaupt nicht. Ich bin sogar stolz drauf, ein King Leser zu sein! :-)
401
82%
Nein, eigentlich normalerweise nicht.
80
16%
Naja, schon ein bißchen. Ich lese immer so, dass man das Cover meines Buches nicht sehen kann.
3
1%
Ja. Ich versuche, es zu vermeiden. Aber manchmal les ich doch im Bus oder in der Schule... .
3
1%
Ja, sehr. Ich lese King Bücher nur zuhause, wo mich keiner sehen kann.
4
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 491

Beitragvon KingThug » So 25.Mai.2003 15:28

Lest ihr viel in der öffentlickeit? Also ich finds ein bischen albern, wenn ich jemanden sehen würde, der im Bus liest oder so. Das würde auf mich schon einen etwas realitätsverdrängenden Eindruck machen. Und wenns dann auch noch Stephen King...ist schon auch ein bischen was zum Abtauchen, wenn man mal abschalten will. Was meint ihr?

Also ich lese nur zu Hause oder höchstens in den Ferien am Strand.

MFG
KingThug
 

Beitragvon Gio » So 25.Mai.2003 15:43

NATÜRLICH lese ich im Bus. Wenn ich die Wahl hab zwischen "ne dreiviertel Stunde aus dem Fenster gucken" oder "ne dreiviertel Stunde lesen" nehm ich garantiert lieber das Lesen.
Gio
 

Beitragvon Noxeema » So 25.Mai.2003 15:57

wieso sollte man sich schämen ?? ich bin stolz darauf king fan zu sein und die leute die einen deswegen belabern den kann ich nur sagen das sie ihr maul halten sollen
ich bin auch leidenschaftliche manga leserin und da passierts mir oft in meiner klasse das mädchen kommen, wenn ich dann mal nen manga in der tasche hatte , dass sie mein buch genommen haben und gesagt haben das is nix für mädchen und sowas ist nur jungen les mal was anständiges ... manchmal könnte ich diese leute ...*grrrrr* die sollen sich doch um ihren scheiß kümmern
mir wär`s peinlich wenn mich jemand mit so nem Doktor oder Liebes Roman im Bus sehen würde ( diese schundheftchen die man für ein paar cent kaufen kaufen wo es nur um liebe geht :kotz: )
Noxeema
 

Beitragvon Annie_! » So 25.Mai.2003 15:58

Stimmt! Bus oder Straßenbahn oder Zugfahrten sind ja sonst so langweilig (außer es fährt jemand anderer mit dir).
Da ist es doch logisch, dass man lieber lesen will!!!! :D
Außerdem hat man da gerade Zeit und eh nix besseres zu tun. Weil im Bus oder so gibts ja nicht recht viele andere Sachen, die man außer lesen, reden, lernen.... tun kann.
Benutzeravatar
Annie_!
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1258
Registriert: Di 09.Apr.2002 00:01
Wohnort: Österreich

Beitragvon KingThug » So 25.Mai.2003 16:03

Ja ok ich bin auch jetzt nich so der Busfahrer, wenn dann nur ne kurze Strecke. Aber mir würde da eher schlecht werden wenn ich da noch lesen würde.
KingThug
 

Beitragvon KingThug » So 25.Mai.2003 16:09

Ansonsten bin ich auch eher stolz Kingleser zu sein. Ist halt schon etwas anderes als so "tolle" Bücher von Liebe und ner heilen Welt zu lesen.
Ich glaube das so dumme Kommentare wie : "King ist doch nur rummezeln" oder "Kingleser leiden unter Realitätsverlust" nur von Leuten kommen können die noch nie King gelesen haben und überhaupt keinen Plan haben.

Aber heutzutage wo schon so viele Kingsachen verfilmt wurden u.a. "The Green Mile" da ist es schon nicht mehr ganz so schlimm wie früher, weil die leute auch sehen, dass die Kingbücher nicht nur aus Mord und totschlag bestehen.
KingThug
 

Beitragvon AQ2 » So 25.Mai.2003 16:47

Also im Bus oder im Auto könnte ich nicht lesen. Da wird es mir immer schlecht. Auser wenn man im Stau steht :). Und im Zug wenn ich mal fahre dann nehme ich mir nen Guten Instrumental Soundtrak z.b. einen von King. :) und höre und lese dabei dann noch. Dann macht mir das erst so richtig Spass im Zug.

Aber so Liebes und Schnulzenromane (habe ich auch mal von Bravo gelesen *ichgebeeszu*:( ) könnte ich echt nicht mehr lesen. Auser es ist nichts auch wirklich nichts andereses mehr da zum Lesen.

Und falls mich wirklich mal jemand ansprechen sollte dann frag ich ihn ob er mal nen King gelesen oder nur das gehört hat. Dann würde ich sagen bilden sie sich immer ein urteil von dem wo man ihnen gesagt hat. Man sollte sich echt ein eigenes Urteil bilden.
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Stephen King - ES :lernen:
Benutzeravatar
AQ2
Chat-Moderatorin
Chat-Moderatorin
 
Beiträge: 1640
Registriert: Fr 12.Jul.2002 17:29
Wohnort: Creußen

Beitragvon Antares » Mo 26.Mai.2003 09:46

Im Bus oder Auto kann ich auch nicht lesen, da wirds mir schlecht, aber warum sollte man nicht in der Öffentlichkeit lesen ? Ich bin täglich mindestens ne Stunde mit dem Zug unterwegs und meistens lese da. Wenn ich mal ne halbe Stunde am Bahnhof rumsitze, lese ich eben. Die Zeit vergeht dann schneller und was andere sagen, wenn sie mich "Das Schwarze Haus" lesen sehen...
...Ist in China nicht gerade ein Sack Reis umgefallen ???? :shock:
Antares
 

Beitragvon Friend567 » Mo 26.Mai.2003 20:39

In letzter Zeit habe ich mal wieder eher positive Reaktionen gespürt, als ich mit Schlaflos z.B. beim Zahnarzt gewartet habe oder so. Die dummen Blicke kamen zum Glück eher selten vor.
Friend567
 

Beitragvon Spebele » Di 27.Mai.2003 17:37

Also, der King hat letztens meinen Ruf gerettet.
Ich hab meiner Freundin "The Stand" geliehen.
Als sie es mir wiedergibt blätter ich nun noch ein wenig drin rum. Und in diesem Augenblick kommt meine Deutschlehrerin hereingeschwebt.
Sie fragt mich wie ich so einen Schwachsinn lesen kann. Die ga´nze Klasse hört es. Und gerade zur rechten zeit fällt mir ein was der King sagte, als man ihn fragte wie er seine Bücher schreibt.
Also war meine Antwort: " Ein Wort nach dem andern, aber ich dachte sie wüssten wie das geht"

Die ganze Klasse schaut mich an als wäre ich verrückt geworden ( die Lehrerin ist gefährlich)
und fängt dann wie abgesprochen an zu grölen :lol:

Naja. Die Alte hat geschluckt und hat den Unterricht angefangen. Sie konnte mir nichtmehr in die Augen schauen ohne zu grinsen.
Also- DANKE KING!
:lol: :evil:


MFG-Marlén
Spebele
 

Beitragvon AQ2 » Di 27.Mai.2003 17:45

He

Das ist ne gute Antwort. Die muss ich mir echt mal merken.

Den gesichtsausdruck von der Lehrerin hätte ich echt gerne gesehen.

Super gemacht.
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Stephen King - ES :lernen:
Benutzeravatar
AQ2
Chat-Moderatorin
Chat-Moderatorin
 
Beiträge: 1640
Registriert: Fr 12.Jul.2002 17:29
Wohnort: Creußen

Beitragvon stark » Mi 28.Mai.2003 07:57

Das muss ich mir auch merken - obwohl, die meisten lehrer bei uns sind froh wenn überhaupt jemand irgendetwas liesst...
stark
 

Beitragvon Gast » Mo 09.Jun.2003 13:05

Ich lese sonst eigentlich weder in der Schule, noch im Bus oder sonstwo in der Öffentlichkeit. Ich les eigentlich nur zu Hause und im Urlaub.

Aber selbst wenn, warum muss es jemandem peinlich sein, ein Buch von einem bestimmt Author (in diesem Fall King) in der Öffentlichkeit zu lesen?

Die betreffenden Personen, die einen dann deswegen aufziehen, evtl. soagr beleidigen (ok, kommt wahrscheinlich eher selten vor :lol:) sind doch nur zu bemitleiden.

Mir sind die Meinungen anderer da egal, genauso wenig interessiert es mich, wenn jemand was gegen meine Lieblingsbands sagt, oder Star Wars (die alte Trilogie) runtermacht. :!:
Gast
 

Beitragvon Apfel » So 15.Jun.2003 19:13

Ich "Schäme" mich nicht Stephen king zu lesen. Fänd ich albern, naja...
Aber trotzdem lese ich nur zu Hause, wenn ich allein bin.
Wenn wer anderes dabei ist wenn ich lese (egal was für ein Buch) hab ich nicht die Konzentration zu lesen, heißt: bin ständig abgelengt und muss die stelle ständig wieder neu lesen.... :roll:
Apfel
 

Beitragvon Gast » So 15.Jun.2003 21:49

Abbot hat geschrieben:Wenn wer anderes dabei ist wenn ich lese (egal was für ein Buch) hab ich nicht die Konzentration zu lesen, heißt: bin ständig abgelengt und muss die stelle ständig wieder neu lesen.... :roll:


Geht mir genauso!
Gast
 

VorherigeNächste

Zurück zu King Splitter

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste