Musicals, Theater & Bühnenshows

Songs, Musikvideos und mehr zum Thema Lala

Musicals, Theater & Bühnenshows

Beitragvon stephy » Di 04.Feb.2003 06:17

Hi!

Ich wollte nur wissen, ob welche von Euch regelmäßig ins Theater gehen... Das bleibt irgendwie ein wenig auf der Strecke, finde ich... :(
Kommt Ihr aus einer "Theaterfamilie"? Oder eher aus einer, mit der man noch nie dort war?

Also ich muß sagen; vor unserem Literaturkurs war ich nur einmal im Theater. Aber das gestern hat mich überzeugt; ich muß da wirklich öfters hin. Die Atmosphäre, das Stück, die Schauspieler... Genial! Ich liebe es! :love:

Wie seht Ihr das?

Griasle,
stephy
stephy
 

Beitragvon MisterQ » Di 04.Feb.2003 15:17

Ich hasse es!
Manche Stücke sind ganz schlecht, manche noch viel schlechter. Habe bisher ungefähr ... 5 oder 6 mal diese Tortur über mich ergehen lassen.
Außer in Berlin bei Arturo Ui, da konnte ich in der Pause nicht mehr. Ich war ein Wrack, körperlich und geistig, da bin ich erstmal mit zwei Freundinnen was essen gegangen und musste mir nen schönen Jim Beam gönnen. Ja, so ist das - 'Q' ist ein Kulturbanause :twisted:
MisterQ
 

Beitragvon Gwenhwyfar » Di 04.Feb.2003 15:39

Das Problem, Theater ist nicht gleich Theater. :rolleyes:
Die Schulaufführungen fand ich immer grottenschlecht und leider war ich noch nie in einem richtig gut gespieltem Stück einer Provinztruppe. :crying: Auch sind richtige Theaterstädte wie Berlin, Stuttgart, Leipzig oder München viel zu weit weg, als daß ich allein für ein Stück dort hinfahren könnte/würde. Schade, aber in den Bereich Theater werde ich wohl nie richtig einsteigen. Und dabei ist Deutschland Bühnenland, hat angeblich die meisten Theater pro Einwohnerzahl der Welt. :eek13:
Es gibt einen wunderschönen Kenneth-Branagh (so weit ich weiß, Stephy, "Bränär" ausgesprochen :mrgreen: )-Film zum Thema (er war ja selbst in der Royal Shakespeare Company, wie viele Briten, die jetzt in Hollywood arbeiten :P ):

Ein Wintermärchen (1995)
Der Film handelt von einem kleinen Ort in der Provinz, "wo ein gescheiterte New Yorker Schauspieler mit einigen chaotischen Kollegen Hamlet zu Weihnachten aufführen will. Saukomisch! und vorallem - in zwei Stunden probieren sie wirklich jede erdenkliche Interpretation umzusetzen - und das obwohl Joan Collins mitspielt und Ophelia kurzsichtig ist und Gertrud von einer Drag Queen gegeben wird, ganz im Stil von Max Reinhardt. Du wirst es lieben und dannach Hamlet gerne lesen wollen" (hihi, was man so alles findet im Internet :P )
Anschauen!:thumbs:

Hab noch ein paar Bilder gefunden:

http://www.sonyclassics.com/midwinter/icons/poster.gif
http://www.filmfestivalen.se/1995/katalog/gifs/bleakmidwinter1.gif

http://www.sonypictures.com/classics/midwinter/multimedia/branagh_maloney2.jpg
http://www.sonypictures.com/classics/midwinter/multimedia/collins_maloney2.jpg
Gwenhwyfar
 

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Di 04.Feb.2003 17:22

Theater ist nicht ganz so mein Ding. Dann sogar eher Oper, obwohl ich da manchmal lachen muss. :P
Das letzte Mal war ich in so einem modernen Stück ... Hm. War okay, hat mir gefallen, aber am schönsten war irgendwie das "Drumherum" - wir waren in der Premiere und um uns herum alle möglichen Schauspieler, die meine Freundin, die mal an der Oper ein Praktikum gemacht hat, teilweise noch kannte und mir Anekdoten erzählen konnte. Und überhaupt die ganze Atmosphäre.
Aber regelmäßig zieht's mich da nicht hin, obwohl Köln in Sachen Kultur ne tolle Stadt ist (und sonst natürlich auch). :sweet
Ginny-Rose_Carter
 

Beitragvon Gwenhwyfar » Di 04.Feb.2003 17:33

Mit Opern verhält es sich leider genauso wie mit den Theatern. :crying:
In meiner Nähe gibt es keine guten Opernhäuser...und selbst wenn, so eine Karte kann ich gar nicht bezahlen. :schuettel:
Aber wenigstens kann man einen Teilgenuß über CD's haben. :sweet
*CallasundCarusorauskram* :love:
Gwenhwyfar
 

Beitragvon stephy » Di 04.Feb.2003 17:34

Hey, das überrascht mich jetzt aber! Ich hätte schwören können, daß Ihr alle Theaterjunkies seid! :mrgreen:

Also "Verbrechen und Strafe" war auf jeden Fall genial. Ich war so gefesselt von dem Stück... Aber ich habe es auch in Stuttgart gesehen, falls das eine Rolle spielt... :P Toll fand ich auch die Theateraufführung einer Kafka-Kurzgeschichte "Ein Bericht an eine Akademie". Das war sogar mehr oder weniger eine Ein-Frau-Aufführung, aber echt gelungen! :daumenhoch:

Trotzdem; nicht zu schlagen bleibt bis jetzt auf jeden Fall Dosis "Schuld und Sühne". Es war genial; sogar stellenweise ein wenig unheimlich... :casanova:

Ich war bis jetzt in einem Musical ("Anything Goes") und das hat mir überhaupt nicht gefallen... Aber ich werde mir noch ein paar angucken, soviel ist klar.

Ins Theater hab ich mich aber wirklich schon verliebt... hihi... Als Nächstes gehen wir vielleicht in "Othello"... *freu* :P
stephy
 

Beitragvon Martin65 » Di 04.Feb.2003 20:27

ich gehe gerne und oft ins Theater. Hier in Hamburg hat man ja auch große Auswahl. Meist schaue ich mir lustige Stücke an.
Als nächstes schaue ich mir Ein seltsames Paar mit Uwe Ochsenknecht und Heiner Lauterbach an.
Martin65
 

Beitragvon stephy » Di 04.Feb.2003 22:01

Ich war früher auch kein Theatergänger. Bin eigentlich nie gegangen weil ich es auch nicht von daheim her (und so) gekannt habe. Aber interessiert hat's mich schon immer. Ich wußte nie, wer mitgehen sollte - das ist ja auch immer ein Problem bei so vielen Kulturbanausen in meiner unmittelbaren Umgebung. :D Vor allem, weil meine beste Freundin (die auch was für Literatur und Kultur übrig hat) mittlerweile in Konstanz studiert...
stephy
 

Beitragvon Gwenhwyfar » Di 04.Feb.2003 22:28

Hihi, Konschdanz. :mrgreen: (so wird das immer hier am Hbf angekündigt)
Mhm, ich denke, man muß an Theater herangeführt werden; gibt es dazu keine Möglichkeiten (Interesse der Eltern, Aufführungen in der Nähe etc.) wird es schwer, Bezug dazu zu haben. Shakespeare kenn ich auch eher aus Büchern wie die meisten hier, was ich schade finde - seine Stücke sind ideal um auch Theatermuffel zu überzeugen. :schuettel:
Von der Schule aus sah ich "A streetcar named desire" ("Endstation Sehnsucht" von Tennessee Williams), "Little shop of horror", "Unsere kleine Stadt" von Thornton Wilder sowie diverse andere Stücke. Aber allein die kurze Theatersequence in "Der Club der toten Dichter" zeigt, wie :bad: :bad: :bad: schauspielerische Leistungen sein können im Vergleich zu echtem Können. :bunnymoon: *schnief*
Gwenhwyfar
 

Beitragvon Schattenspieler » Di 04.Feb.2003 23:41

:? Hi, ich war eigentlich auch noch nie in nem richtigen Theater....

vor Jahren war ich in Wien zu Gast im Musical: Elisabeth, was ich ehrlich gesagt sehr genial fand, worauf ich mich ins Auto setzte, um in Hamburg, das Phantom der Oper anzusehen, was mich wiederum eher enttäuschte, so ist das nun mal..... :?

Marcus
Schattenspieler
 

Beitragvon Freaky » Mi 05.Feb.2003 12:31

Ab und zu habe ich mir Theateraufführungen mit der Schule angesehen, aber ich geh doch lieber ins Kino. :D
Freaky
 

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Mi 05.Feb.2003 12:43

Unser Literaturkurs hat mal "Der Esel und sein Schatten aufgeführt", das war ganz nett. Ziemlich gut war vom Theaterkurs "Frühlingserwachen", hatte auch gute Kritiken.
Kennt jemand die Soap-Darstellerin Rike Schmidt? Die war bei mir auf der Schule, glaube sie hat da auch oft bei den Theaterstücken mitgewirkt ... :rolleyes:
Bild
Ginny-Rose_Carter
 

Beitragvon stephy » Mi 05.Feb.2003 13:09

Also ich kenne sie nicht... :bfriend:

:bad:
stephy
 

Beitragvon Gwenhwyfar » Mi 05.Feb.2003 13:10

An meiner Schule feierten sich eher die Darsteller selbst als daß die Stücke wirklich gut gespielt wurden. :kotz: Ich glaube, in 10 Jahren war nur eine Person dabei, die im Bereich Theater gute Chancen gehabt hätte.
Soap-Darsteller? Ich bin über 5 Ecken mit der
http://www.diethelm-glaser.de/gzsz/graf/barb-g1.jpg
und mit der
http://www.agentur-schieck.de/images/frenzel_b.jpg
verwandt, kein Witz. :P Über die Serien schweig ich lieber. :mrgreen:

Theater
Theater
der Vorhang geht auf

dann wird die Bühne zur Welt.
Theater
Theater
das ist wie ein Rausch
und nur der Augenblick zählt.
Wie ein brennendes Fieber


BildBildBild
Gwenhwyfar
 

Beitragvon stephy » Mi 05.Feb.2003 13:14

Oooh, über die Verwandtschaft würde ich auch schweigen, Gwen... :mrgreen: :P
stephy
 

Nächste

Zurück zu Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste