Amok

Hier geht es ausschließlich um die Bücher von Richard Bachman,Tabitha King, Joe Hill, Owen King, Peter Straub, John Swithen, Ridley Pearson, Stewart O´Nan und Richard Dooling

Moderator: theklaus

Beitragvon käsekuchen » Mo 25.Sep.2006 15:27

habe das buch vorgestern zuende gelesen und es hat mir sehr gut gefallen!!!
[wobei ich mir ein anderes ende gewünscht hatte ;-) ]

sehr beruhigend finde ich, dass ich nicht die einzige bin die bei carol granger an hermine aus hp denken musste.... :laugh:

gruss,käsekuchen
käsekuchen
 

Beitragvon Rush » Mo 12.Mär.2007 13:40

Habe das Buch gestern fertig gelesen und auch mir gefällt es ganz gut. ;) Zwar ist's nicht der Reisser, aber um einiges besser als Todesmarsch.

Was ich etwas unglaubwürdig fand, ist die Reaktion der Klasse auf den Amoklauf. Dass alle ganz ruhig und entspannt sind, nicht in Panik geraten. Ich glaube in der Realität sieht so etwas anders aus. Auch die Folter mit diesem einen Jungen (Name vergessen :laugh:) halt ich für unglaubwürdig.
Rush
 

Neuauflage Amok?!

Beitragvon Diesel » Di 17.Apr.2007 21:35

Hey!
Ich habe ein Problem und hoffe,jemand hier kann mir helfen. Bisher habe ich alle Bücher von Stephen King gelesen (soweit ich weiß...). Bis auf eine: Amok!
Die bisherigen Auflagen des Buches sind leider alle vergriffen, so dass ich wohl keine Möglichkeit habe, den Roman zu erwerben. Ich habe gelesen, der Verkauf des Buches sei in 2000 eingestellt worden, da mehrere Attentäter damit in Verbindung gebracht wurden.Stimmt das?
Kann mir jemand sagen,ob für die Zukunft nochmal eine Neuauflage des Romans geplant ist?Oder wie/wo ich das in Erfahrungen bringen könnte?
Oder was noch besser wäre:Weiß jemand einen Händler,der ältere bzw. vergriffene Bücher (sprich: Amok) noch auf Lager haben könnte?

Ich bin für jede noch so kleine Hilfe dankbar...
Achso,bevor ich es vergesse,ich habe da so nen kleinen Tick:Ich kann leider keine gebrauchten Bücher lesen,mir fehlt dann irgendwas beim Lesen.Das macht die Sache leider so kompliziert...
Trotzdem schonmal im Voraus vielen Dank !!

lg diesel
Diesel
 

Beitragvon andrea » Mi 18.Apr.2007 13:50

Vor einigen Monaten stellte sich mir das selbe Problem und ich glaube ich muss dich leider enttäuschen.

Es ist wahr, dass es keine Neuauflage mehr von Amok geben wird, eben wegen den von dir schon angesprochenen Nachahmungstätern. Deshalb blieb auch mir nichts anderes übrig, als das Buch gebraucht über Ebay zu ersteigern (auch ich habe am liebsten neue Bücher in der Hand und keine gebrauchten) In diesem Fall jedoch wirst du über ein Gebrauchtes nicht hinwegkommen. Außer es gibt jemanden der es Neu im Ebay oder bei Amazon verkauft. Das kostet allerdings viel Geduld und der Erfolg ist eher bescheiden. Aber einen Versuch ist es wert.
andrea
 

Beitragvon Running Man » Mi 18.Apr.2007 17:52

Dieses Buch ist so genial, das du es (trotz deiner "Bloss-keine-gebrauchten-bücher-lesen-phobie) lesen kannst. :lernen2:
Running Man
 

Beitragvon Diesel » Mi 18.Apr.2007 19:40

DANKESCHÖN!!!
Ich habs bekommen... :lol2:
An einen Privatkauf über Amazon habe ich gar nicht gedacht. Mit Amazon hatte ich bei dem Buch schon so gut wie abgeschlossen. Aber da habe ich es mir eben gekauft. Und noch nicht einmal ein Privatkauf, sondern direkt bei Amazon. Ist mir nur bisher nicht aufgefallen, da es weiter unten in der Liste stand und kein Bild vorhanden ist. Und es ist die Auflage aus 1993, worauf ich aber keinen Wert lege.Hauptsache --> NEU !!Innerlich hatte ich mich schon fast auf lange Wartezeit eingestellt...

Danke nochmal euch beiden !!! :grinsking:

lg diesel
Diesel
 

Beitragvon Resident Chris » Mi 06.Jun.2007 02:41

Hallo!
Ihr macht mir grad Hoffnung! Amok ist nun bei mir das einzige Buch von King das sich noch nicht in meiner Sammlung befindet! :nonono2:
Aber danke schon für den Amazon-Tipp!
Benutzeravatar
Resident Chris
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 266
Registriert: Mi 06.Jun.2007 00:19
Wohnort: Innsmouth

Beitragvon Fred und George » Do 13.Dez.2007 11:04

Irgendwie glaub ich das Frau Rowling einige King Bücher gelesen hat es tauchen nämlich immer wieder einige Namen aus KingRomanen auf wie Granger oder Fred und George in Sprengstoff.

Fand Amok nicht so gut eher auf Platz 5 der Bachman Bücher. Ich fand es ein wenig zu kurz und konnt echt null verstehen warum er das macht. Am Ende muss man wohl sagen der Mensch is einfach komplett kaputt. Das was er durchzieht is wirklich einfach alles krank und pervers. Also mir war es einfach zu krank.
Fred und George
 

Re: Amok

Beitragvon tick tack man » Mi 09.Jan.2008 18:14

Also ich muss sagen es war echt klasse das Buch habe es mittlerweile schon 6 mal gelesen weil ich von der Geschichte einfach mal fasziniert bin wie es anfing und wie es endet.
Und man kann sich vorstellen wie oder was der Amokläufer denkt oder fühlt.
Ich kann nur sagen echt hammergeiles Buch :D :D :D
tick tack man
 

Re: Amok

Beitragvon Robert_Herold_ » So 24.Feb.2008 21:28

Ich fand das Buch super zum lesen. Und die Hauptfigur Charles war mir persönlich sehr sympathisch. Und so verrückt, wie er immer dargestellt wurde kam er mir eigentlich gar nicht vor, eher wie ein jederman, der Gedanken hatte wie jeder andere. Zumindest meistens.
Robert_Herold_
 

Re: Amok

Beitragvon Mr. Smiley-Smile » Sa 01.Mär.2008 11:28

Mich hat das Buch nicht so umgehauen.
Zum einen fand ich wie schon gesagt die Reaktion der Klasse ultra unglabwürdig, ich glaube, in der Realität würden alle in Panik ausbrechen und schreined rausrennen. (ich würde es jedenfalls zun :sweet )
Zum anderen glaube ich ehrlich gesagt das viel weniger hinter solchen Amokläufen steckt, ich denke, die Beweggründe für so etwas sind in echt viel viel normaler.
Aber was mich mal interessieren würde: Glaubt ihr, stephen King würde heutzutage, wo diese ganze gro´ße Debattem mit Killerspielen usw, ist, dieses Buch noc mal schreiben?
mfg Mr. Smiley-Smile
Mr. Smiley-Smile
 

Re: Amok

Beitragvon darkpet666 » Sa 01.Mär.2008 11:44

Ich glaube nicht, dass er das Buch nochmal schreiben würde. Zum einen würde ein Monster von dem Jungen besitz ergreifen und ihn zu soetwas zwingen und zum anderen hat er das Buch selbst vom Markt nehmen lassen.

Die Beweggründe für Amokläufe sind immer einfach, aber schwer zu erklären. Es geht eigentlich immer nur von Gefühlen aus. Depressionen, unterdrückte Wut, Einsamkeit etc. (einsam sein ist nicht das gleiche wie sich einsam fühlen) Wenn man sowas dann danach erklären müsste, würde jeder eine lange lange Erklärung abliefern. Sozusagen eine Biographie.
darkpet666
 

Re: Amok

Beitragvon AndreLinoge112 » Mo 03.Mär.2008 10:43

Fand das Buch erstklassig, habe mich so reinversetzen können, als ob ich selbst im Klassenzimmer sitze, alles genial beschrieben, das Buch gibt einem echt zu denken und leider passiert sowas in der realen Welt auch und deswegen ist es sehr bedrückend und traurig.
AndreLinoge112
 

Re:

Beitragvon Morgaine le Fay » Di 25.Mär.2008 19:04

Fred und George hat geschrieben:Fand Amok nicht so gut eher auf Platz 5 der Bachman Bücher.


:D :D Hattest du da schon den siebten Bachman gelesen?!

Amok gehört zu den ersten King-Büchern, die ich gelesen habe. Dementsprechend habe ich jetzt nicht mehr so die Erinnerungen an den Inhalt. :( Hat vielleicht jemand Lust, mir eine einigermaßen ausführliche Inhaltsangabe zu schreiben? :)
Morgaine le Fay
 

Re: Re:

Beitragvon Schnie » Di 25.Mär.2008 19:33

Morgaine le Fay hat geschrieben: Hat vielleicht jemand Lust, mir eine einigermaßen ausführliche Inhaltsangabe zu schreiben? :)


Hast du vielleicht Lust einfach mal im Wiki nachzuschauen :wink:

http://wiki.stephen-king.de/index.php/A ... altsangabe (umfangreiche Inhaltsangabe)

http://wiki.stephen-king.de/index.php/Amok (kurze Inhaltsangabe)

Schnie :D
Heute schon in die King-News geschaut? Die News per Mail
Bild
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3164
Registriert: Sa 02.Sep.2000 00:01
Wohnort: Berlin und Dorfprozelten

VorherigeNächste

Zurück zu Kings Pseudonyme und befreundete Autoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron