Das beste Bachman-Buch

Hier geht es ausschließlich um die Bücher von Richard Bachman,Tabitha King, Joe Hill, Owen King, Peter Straub, John Swithen, Ridley Pearson, Stewart O´Nan und Richard Dooling

Moderator: theklaus

Bachman's best

Amok
13
7%
der Fluch
15
9%
Regulator
15
9%
Todesmarsch
100
57%
Menschenjagd
30
17%
Sprengstoff
3
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 176

Re: Das beste Bachman-Buch

Beitragvon Emanuel » So 13.Okt.2013 18:23

Für mich ist Qual das beste Buch. Hat mich einfach nur mitgersissen :D Auf Platz 2 liegt Todesmarsch für mich.
Emanuel
 

Re: Das beste Bachman-Buch

Beitragvon Retrogame Fan » Fr 28.Mär.2014 20:47

ich kenn bisher nur Amok und Menschenjagd. Aktuell: Eindeutig AMOK! :P Ich konnte mich mit dem eigentlich etwas identifizieren. Ich muss das ding nochmal lesen! dann kann ich ne bessere meinung abgeben.

PS: In der Liste fehlt QUAL.
Ich lese gerade:
Nicht-King: Sternenkämpfer (William Voltz) (pausiert)
Carrie (pausiert)
Ich höre gerade:
Die Augen des Drachen


Gänse:
1. Gans am 01.04.14!!!!
(3/0)
Retrogame Fan
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 267
Registriert: Fr 05.Apr.2013 09:50

Re: Das beste Bachman-Buch

Beitragvon Roland of Gilead » Mo 31.Mär.2014 20:20

Retrogame Fan hat geschrieben:PS: In der Liste fehlt QUAL.


Zum Zeitpunkt des ersten Beitrags war es auf dem aktuellen Stand :)
Leider kann man bei den Abstimmungen keine neuen Auswahlmöglichkeiten hinzufügen.
If you love something set it free.
If it comes back it was, and always will be yours.
If it never returns, it was never yours to begin with.


Lange Tage und angenehme Nächte, Roland of Gilead

__________
Bild
Benutzeravatar
Roland of Gilead
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4078
Registriert: Mi 04.Sep.2002 15:08
Wohnort: zwischen AC und K

Re: Das beste Bachman-Buch

Beitragvon Walter_Brennan » Fr 09.Mai.2014 13:44

Ich habe eigentlich zwei Favoriten ~Todesmarsch~ & ~Sprengstoff~
Und weil ich ein Freund der Underdogs bin, habe ich für ~Sprengstoff~ gestimmt. :nice:

Zu ~Todesmarsch~ braucht man eigentlich nicht viel zu sagen. Sicher in der Gesamtheit das beste der Bachman-Bücher.
Aber irgendwas hat mich doch gestört.
Spoiler: zeigen
Es war doch irgendwie klar, das Garraty gewinnt - besser gesagt, übrig bleibt


Aber ~Sprengstoff~ hat mich voll erwischt. Es wirkt z.T. sicher etwas hölzern erzählt, aber das stört mich ausnahmsweise hier nicht, weil ich Barton einfach zu sehr mag.
Der Kerl tut mir echt leid. Das er so reagiert, liegt m.E. daran, dass KEINER zu ihm steht und ihn verstehen will, was ihm sowohl Arbeit und sein Heim bedeuten. Nicht mal seine Frau.
Die anderen sehen die nötigen, anstehenden Veränderungen eher pragmatisch, während er mit soviel Herzblut daran hängt. Für mich einer der tragischsten Charaktere von King/Bachman.

W_B
51 Gänse - 90 min
"Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
-Salvor Hardin- "die Foundation-Trilogie" - ISAAC ASIMOV
Benutzeravatar
Walter_Brennan
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 640
Registriert: Mi 22.Mai.2013 08:45
Wohnort: Kreis Regensburg

Re: Das beste Bachman-Buch

Beitragvon bigben » Do 05.Jun.2014 08:33

Bis jetzt hab ich nur Qual und Todesmarsch gelesen. Beide genial! Bin mal auf die anderen gespannt. Lg
NEVER GOING TO MAINE. TO MUCH WEIRD ASS SHIT GOING ON...

Aktuell lese ich: THE HANDYMAN - Bentley Little
Noch ungelesen : SLEEPING BEAUTIES, FLUG UND ANGST und FIREMAN
9 Gänse :)
Benutzeravatar
bigben
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 778
Registriert: Mo 21.Jan.2013 17:44
Wohnort: Koblenz

Re: Das beste Bachman-Buch

Beitragvon DerryGarraty90 » Do 09.Okt.2014 17:50

Ganz klar Todesmarsch.

Die Idee das 100 Jugendliche einen Marathonlauf absolvieren soll, dass von korrupten Militär veranstaltet wird, und dabei am Ende nur 1 Überleben wird und 1 Wunsch frei hat.
Die Geschichte um Garraty der sich mit den meisten anfreundet und erleben muss wie sie auf unterschiedlichste Art und Weise sterben ... als ich das las war ich regelrecht SÜCHTIG es zu Ende zu lesen.

Besonders das Ende ... es hat mich Tagelang beschäftig ... Warum
Spoiler: zeigen
Garraty
das tat ... sogar 1 Jahr nach dem ich den Roman gelesen habe immer noch sehr Prägend in meinen Gedanken.

Ein toller Roman und eine Verfilmung wert, da es ein Low Budget Projekt ist, wenn man sich an den Roman hält.
Wer Todesmarsch als King Fan noch nicht gelesen hat, hat was verpasst!
DerryGarraty90
 

Re: Das beste Bachman-Buch

Beitragvon bigben » Mo 13.Apr.2015 05:09

bigben hat geschrieben:Bis jetzt hab ich nur Qual und Todesmarsch gelesen. Beide genial! Bin mal auf die anderen gespannt. Lg

Jetzt kann ich mitreden :lol: und nachdem ich schon in Das schlechteste Bachman-Buch was geschrieben hab, will das hier natürlich auch.
Und eigentlich sind die beiden oben genannten Titel schon meine Lieblinge: QUAL und TODESMARSCH belegen bei mir Platz rins!
NEVER GOING TO MAINE. TO MUCH WEIRD ASS SHIT GOING ON...

Aktuell lese ich: THE HANDYMAN - Bentley Little
Noch ungelesen : SLEEPING BEAUTIES, FLUG UND ANGST und FIREMAN
9 Gänse :)
Benutzeravatar
bigben
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 778
Registriert: Mo 21.Jan.2013 17:44
Wohnort: Koblenz

Re: Das beste Bachman-Buch

Beitragvon Ponyboy » Di 14.Jun.2016 02:53

The Running Man (Menschenjagd)
Yeeeees! Geradlinig, Klischeefrei und schnörkellos. All hail Bachman!
:star: :star: :star: :star:

viewtopic.php?p=277818#p277818
Ponyboy
 

Vorherige

Zurück zu Kings Pseudonyme und befreundete Autoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron