Schlechtestes Bachmanbuch?

Hier geht es ausschließlich um die Bücher von Richard Bachman,Tabitha King, Joe Hill, Owen King, Peter Straub, John Swithen, Ridley Pearson, Stewart O´Nan und Richard Dooling

Moderator: theklaus

Welches dieser Bachmannbücher ist das Schlechteste?

Amok
28
26%
der Fluch
30
28%
Regulator
38
35%
Todesmarsch
3
3%
Menschenjagd
9
8%
 
Abstimmungen insgesamt : 108

Beitragvon Jake » So 24.Aug.2003 09:54

habe mich für Amok entschieden. Ich finde es nicht wirklich schlecht, aber die anderen die zur Auswahl standen sind halt besser!
Jake
 

Beitragvon Leila2002 » Mo 04.Okt.2004 16:30

Schade, dass Sprengstoff nicht dabei war. :wink:
Sonst wäre die Sache ja klar. Aber ich habe mich dann für Der Fluch entschieden.
Leila2002
 

Beitragvon Der Barney » Mo 04.Okt.2004 16:56

Leila2002 hat geschrieben:Schade, dass Sprengstoff nicht dabei war. :wink:
Sonst wäre die Sache ja klar. Aber ich habe mich dann für Der Fluch entschieden.

dito, aber eigentlich haben mir alle gefallen :?
Der Barney
 

Beitragvon susa » Mo 04.Okt.2004 17:59

Amok hat die meisnte Stimmen? Ich bin schockiert. :mrgreen: Dieses Buch fand ich immer sehr gut, eines der Besten aus der Bachmann-Reihe. VOm gefühl ein bischen wie Todesmarsch.

Ich hätt nämlich auch für Sprengstoff gestimmt. Das Buch ist ja wohl wirklich nur schlecht. und langweilig. Und schlecht. und so langweilig..
susa
 

Re: schlechtestes Bachmannbuch?

Beitragvon Gio » Mo 04.Okt.2004 23:29

Tjaja, liebe Abstimmer und Abstimmerinnen... was wurde einst einmal gesagt, von einem Mann in weiser Vorraussicht...?

Gio hat geschrieben:Ich wollt mal wissen, welches dieser Bachmannbuch (Sprengstoff ist nicht dabei, weil es sonst zu einfach wäre - könnte man sich ja geradezu aus der Umfrage rausklicken :mrgreen:) ihr am schlechtesten findet.


:mrgreen:
Gio
 

Re: schlechtestes Bachmannbuch?

Beitragvon susa » Mo 04.Okt.2004 23:31

Gio hat geschrieben:
Gio hat geschrieben:Ich wollt mal wissen, welches dieser Bachmannbuch (Sprengstoff ist nicht dabei, weil es sonst zu einfach wäre - könnte man sich ja geradezu aus der Umfrage rausklicken :mrgreen:) ihr am schlechtesten findet.


:mrgreen:


Ab heute nenn ich dich Meister. Bild
susa
 

Beitragvon Mothas » Do 24.Feb.2005 12:37

Der Fluch

meiner meinung nach nicht wirklich weltbewegend und einfach übertrieben! Und die message fehlt... naja okay man sollte keine Leute überfahren aber das wusste ich auch schon vorher!
Mothas
 

Beitragvon Pennywize_666 » Mo 23.Mai.2005 21:04

Tja habe mich notgedrungen, wie viele hier nicht zu Sprengstoff entscheiden können :angriest: .

Die zweite Wahl viel aber auch nicht schwer :twisted: . Ist in meinen Augen ganz sicher Regulator.

Denn meiner Meinung nach hatte King Desperation fertig und wollte das Projekt mit den selben Personen in einer anderen "bachmännerischen" Handlung einfach Durchziehen. Deshalb finde ich es oberflächlich, langatmig und einfach in sich nicht stimmig. :bad:
King-Quiz:
:denk4 --- --- --- :denk3 --- --- :denk2 --- :tolleidee: ==> (???/120)
Die aktuellen Sperrzeiten (Stand 1700. Frage am 01.06.2014)
Benutzeravatar
Pennywize_666
gottgleicher Kingfan
gottgleicher Kingfan
 
Beiträge: 5303
Registriert: So 25.Apr.2004 11:03

Beitragvon bangorklaus » Sa 25.Feb.2006 08:48

Nun ja..Geschmäcker sind ja Gott Sei Dank verschieden.

Aber so richtig nachempfinden kann ich die schlechte Bewertung von "Der Fluch" nicht.

Allein schon die makabre Idee und die, wie ich finde, sehr gute Umsetzung von King, ist allemal mehr als nur lesenswert.

Die subtile psychologische Ausarbeitung des Protagonisten kommt bei diesem Buch sehr gut rüber.

Nicht besonders gelungen empfinde ich Regulator. Da ist mir die Desperation-Variante doch wesentlich lieber.
bangorklaus
 

Beitragvon Luna82 » Sa 25.Feb.2006 11:04

Von den Bachmann Büchern fand ich keins richtig schlecht, von daher hab ich mich für Regulator entschieden, da auch mir Desperation besser gefallen hat.
Luna82
 

Beitragvon Gruselfreund » Sa 25.Feb.2006 11:18

Ich kann die schlechte Bewertung von Sprengstoff nicht nachempfinden. :? Die Gefühle von Barton werden klasse beschrieben, und man kann sich so richtig schön in seine Lage hineinversetzen. Ich fand das Buch einfach nur großartig.

Einfach nur schlecht hingegen fand ich Regulator. Das ist ja wirklich unterste Schublade. :evil:
Gruselfreund
 

Beitragvon Nimrod » Sa 25.Feb.2006 20:23

Ich hab mich auch für Regulator entschieden. Nicht, weil das Buch an und für sich schlecht war, aber für mich war da zuviel King und zu wenig Bachmann drin.
Nimrod
 

Beitragvon megloff » So 26.Feb.2006 09:49

Für mich wars Amok. Es ist leider nur sehr dürftig beschrieben, meiner Meinung nach. Z.B als er die Leute erschiesst.

Ausserdem nerven diese Rückblenden über das Zelten mit seinem Vater :roll:

Obwohl ich sonst ähnliches gut finde bei King.
megloff
 

Beitragvon Markus » Mi 12.Apr.2006 18:26

Hallo
Amok war total mies und zog sich unendlich und langweilig hin.
Der Fluch war etwas besser, aber auch nicht so mein Fall.
Sprengstoff fand ich gar nicht mal SO schlecht, gutes Mittelmaß.
Erstklassig waren Menschenjagd und natürlich Todesmarsch.

Na ja, mit der Einschätzung heb ich mich hier von der Allgemeinheit wohl nicht besonders ab, oder? :wink:
Markus
 

Beitragvon Andrej » Mi 03.Mai.2006 12:43

Ich finde menschenjagd eigentlich ziemlich gut und einige der anderen Bücher habe ich noch nicht gelesen, aber am schlestesten fan ich auch Amock
Andrej
 

VorherigeNächste

Zurück zu Kings Pseudonyme und befreundete Autoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron