Joyland

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Re: Joyland

Beitragvon Retrogame Fan » Mi 10.Jul.2013 19:11

Schreibt er denn nicht sonst immer auch hin, wann er begonnen hat?
Ich lese gerade:
Nicht-King: Sternenkämpfer (William Voltz) (pausiert)
Carrie (pausiert)
Ich höre gerade:
Die Augen des Drachen


Gänse:
1. Gans am 01.04.14!!!!
(3/0)
Retrogame Fan
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 267
Registriert: Fr 05.Apr.2013 10:50

Re: Joyland

Beitragvon Stockerlone » Sa 13.Jul.2013 00:01

Ein lettered Joyland, Letter Q wurde gestern bei ebay für $2600 verkauft.


Ein lettered Joyland, Letter E wurde bei ebay für US $2,938.99 verkauft. :hammer

http://www.ebay.com/itm/JOYLAND-by-Step ... true&rt=nc
Zuletzt geändert von Stockerlone am Sa 20.Jul.2013 02:21, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

13/40
Benutzeravatar
Stockerlone
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2059
Registriert: Do 18.Sep.2003 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Joyland

Beitragvon Hannibal der Kannibale » Sa 13.Jul.2013 13:02

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es fielen die stärken Kings ganz klar ins Auge. Die Charaktere und deren Schicksale gingen einen sehr nahe und waren sehr gut dargestellt. Wenn man die Inhaltsangabe des Buches liest, möge man meinen, es erwarte einen eine spannungsgeladene Geschichte, aber dies ist meiner Meinung nach nicht der Fall gewesen. Mir kam es eher sovor, als würde dies eher eine Nebensächlichkeit besitzen, was aber dem lesespaß keinen Abbruch tut. Mich hat die Geschichte sehr gut unterhalten und es hat Spaß gemacht in die Welt einzutauchen.
Bis dato auf bald, habt Freude am Leben und lasst`s euch nicht nehmen. ;-) Euer Hannibal the Cannibal, tata!
Benutzeravatar
Hannibal der Kannibale
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1814
Registriert: Mi 30.Mai.2001 01:01
Wohnort: Schönberg

Re: Joyland

Beitragvon Glue Boy » Mo 29.Jul.2013 20:36

Ein sehr gelungener Roman eines reifen und groß gewordenen Schriftstellers von internationalem Format. In einer Reihe mit nicht-horrorfokussierten Romanen wie Green Mile, Shawshank Redemption und Hearts in Arlantis. Ziemlich großartig,
Glue Boy
 

Re: Joyland

Beitragvon Kurt Barlow » Mi 31.Jul.2013 14:33

Ein schönes Buch. Ich glaube anders kann man das nicht beschreiben, es ist einfach schön. Auch wenn es nicht sofort in meine Top10 einsteigen wird, dazu wurden mir einfach zwei, drei Sachen zu schnell abgehandelt.



Es ist trotzdem erstaunlich, wie intensiv King eine Handlung auch auf 400 Seiten erzählen kann, nach Regal-Gewichten wie dem Anschlag und der Arena hielt ich das bereits für aus und vorbei. Habe in irgendeiner Kritik gelesen, dass Joyland in fünfzig, hundert Jahren ein Klassiker der Größenordnung Charles Dickens werden könnte und halte das für alles andere als unwahrscheinlich!
I think I'm a Bananatree! :urgs:

22 gelöste King Fragen - 60 Minuten Wartezeit
Benutzeravatar
Kurt Barlow
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1391
Registriert: Di 16.Mai.2006 19:24
Wohnort: Berlin

Re: Joyland

Beitragvon Hannibal der Kannibale » Do 01.Aug.2013 16:47

Bis dato auf bald, habt Freude am Leben und lasst`s euch nicht nehmen. ;-) Euer Hannibal the Cannibal, tata!
Benutzeravatar
Hannibal der Kannibale
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1814
Registriert: Mi 30.Mai.2001 01:01
Wohnort: Schönberg

Re: Joyland

Beitragvon Kurt Barlow » Do 01.Aug.2013 16:52

Klar mag das hochgegriffen sein, aber Dickens Werken hätte man früher auch nicht den Status zugetraut, den sie heute haben.
I think I'm a Bananatree! :urgs:

22 gelöste King Fragen - 60 Minuten Wartezeit
Benutzeravatar
Kurt Barlow
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1391
Registriert: Di 16.Mai.2006 19:24
Wohnort: Berlin

Re: Joyland

Beitragvon Hannibal der Kannibale » Do 01.Aug.2013 17:34

Dennoch finde ich eher, dass Joyland als kleine, aber sehr feine Spielerei durchgeht.
Bis dato auf bald, habt Freude am Leben und lasst`s euch nicht nehmen. ;-) Euer Hannibal the Cannibal, tata!
Benutzeravatar
Hannibal der Kannibale
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1814
Registriert: Mi 30.Mai.2001 01:01
Wohnort: Schönberg

Re: Joyland

Beitragvon Leserausch » Do 08.Aug.2013 21:31

Also mir hat "Joyland" rundum gut gefallen.
King als Gesamtwerk wird sowieso zum Klassiker.
An King werden auch viele Literaturfreaks der Zukunft nur schwer vorbei kommen.
.Meine Bücher sind das literarische Äquivalent eines Big Mäc mit einer großen Portion Pommes
Benutzeravatar
Leserausch
Frischling
Frischling
 
Beiträge: 43
Registriert: Fr 02.Dez.2011 13:00
Wohnort: Limburg / Lahn

Re: Joyland

Beitragvon King Fan Wusel » Mo 02.Sep.2013 13:31

Joyland ist das nächste ,dass ich lese-danach nehm ich endlich die Turm Reihe in Angriff!! :)
"Long days and pleasant nights"
Benutzeravatar
King Fan Wusel
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24.Jun.2013 13:23
Wohnort: NRW

Re: Joyland

Beitragvon Shining Jack » Di 03.Sep.2013 19:15

Also, ich muss sagen, das ich Joyland uneingeschränkt empfehlen kann. King gelingt ist es
endlich wieder eine Geschichte von Anfang bis Ende stimmig zu erzäheln. Die Charaktere passen,
die Geschichte hat Hand und Fuss und das Ende ist nicht abgedreht (wie in UtD oder der Anschlag),
sondern nachvollziehbar und Konsquent. Wobei der Grusel etwas zu kurz und dann zu schnell aufgelöst
wird.
Aber sie hat mich von der ersten Seite an, an der alten Mr.King erinnert. Weiter so.
Da freut man sich doch schon auf Dr. Sleep
"Es sind 106 Meilen bis Chicago, der Tank ist voll, wir haben ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!" (die Blues Brothers)

:bluesbrothers:

3 gelöste Fragen.
Benutzeravatar
Shining Jack
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 672
Registriert: Do 26.Aug.2004 12:33

Re: Joyland

Beitragvon King Fan Wusel » Do 05.Sep.2013 19:26

@ Shining Jack : In "Der Anschlag" konnte ich hingegen einige Elemente des "alten" King sehen. Im Sinne von der Art zu schreiben, wie man sie in früheren Werken King`s vorfand. (Zum Beispiel Needful Things) . Ich fand, es war eben eine richtig nette Geschichte.

-Aber genug zum "Anschlag"-wäre hier Off- Topic -ich weiß :wink:
"Long days and pleasant nights"
Benutzeravatar
King Fan Wusel
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24.Jun.2013 13:23
Wohnort: NRW

Re: Joyland

Beitragvon Shining Jack » Do 05.Sep.2013 19:30

Ich schreibe ja "uneingeschränkt" :-)
Du schreibts ja richtig, "einige Elemente".
"Es sind 106 Meilen bis Chicago, der Tank ist voll, wir haben ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!" (die Blues Brothers)

:bluesbrothers:

3 gelöste Fragen.
Benutzeravatar
Shining Jack
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 672
Registriert: Do 26.Aug.2004 12:33

Re: Joyland

Beitragvon King Fan Wusel » Mi 25.Sep.2013 12:50

Ja Joyland war schon gut-aber die Geistergeschichte kam auch mir viel zu kurz.Die persönliche Darstellung von Jonesy war schon schön gemacht-

Eine kleine Geschichte für zwischendurch !
"Long days and pleasant nights"
Benutzeravatar
King Fan Wusel
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24.Jun.2013 13:23
Wohnort: NRW

Re: Joyland

Beitragvon Stockerlone » Do 10.Okt.2013 16:36

Joyland auf Spanisch

Bild
"Ich schreibe so lange, bis der Leser davon überzeugt ist, in der Hand eines erstklassigen Wahnsinnigen zu sein". ... `Stephen King´

13/40
Benutzeravatar
Stockerlone
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2059
Registriert: Do 18.Sep.2003 21:53
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast