Love (Lisey´s Story)

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon Steven » Mo 02.Feb.2009 22:14

So. Gestern ebenfalls ausgelesen. Mir gefiel LOVE ziemlich gut, wenngleich jetzt die großen Spannungs- oder Horror-Momente ausblieben. Inhaltlich eher mittelmäßig, war die Sprache doch hier besonders herrausragend.
Steven
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon Larry Underwood » Mo 02.Feb.2009 22:22

Bei Love besinnt sich King auf seine Stärke, die Charakterzeichnung. Keine übersinnlichen Aufmacher, die die Geschichte interessant machen sollen.
Dieses King Buch sucht seinesgleichen, endlich ist eine Geschichte anspruchsvoller als Normal-Werke.
Nun liegt "Wahn" bei mir bereit. Hoffe, dass King hier auch erwachsen bleibt.
Larry Underwood
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon Johannes » Sa 07.Feb.2009 14:36

Ich fand Love sehr spannend. Und ich fand nicht das der Horror in dieser Geschichte gefehlt hat. Es war halt eher die Art von Horror die ohne irgendwelche Monster und Ungeheuer auskommt. ;) auf jedenfall fand ich das Buch sehr empfehlenswert :D
mfg der Joo
Johannes
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon MercuryX » Sa 07.Feb.2009 20:51

MercuryX
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon monstermotte » Mi 11.Feb.2009 10:32

ich hab 300 seiten hinter mir und fühle mich als wäre ich immer noch in der vorgeschichte...

weiß nicht ob ich es weglegen, oder durchziehen soll...

sehr komisch das buch, NICHT im sinne von witzig...
monstermotte
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon Morgaine le Fay » Mi 11.Feb.2009 12:58

Zieh's durch. ;) Ich musste mich anfangs auch etwas durchkämpfen, aber danach ist es zu einem meiner Lieblingsbücher geworden. ^^ Allerdings weiß ich nicht mehr, wie lange ich kämpfen musste. :roll: Hoffe, du findest noch Freude an dem Buch!
Morgaine le Fay
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon Nikolai » Mi 11.Feb.2009 18:25

Ich fands am Anfang auch etwas schleppend, aber bei mir gings dann doch schnell weiter, hatte es in 4 Tagen ausgelesen, und so wurde das Buch auch bei mir zu einem meiner Lieblinge !
Nikolai
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon samIamsad » Do 19.Feb.2009 00:26

Das ist jetzt mein ersters King-Buch seit..... puh. Vier Jahren? Fünf? Für 9,95€ mal mitgenommen. Mir fehlen auch noch so zweieinhalb Bände vom Dunklen Turm. Nicht, dass ich dann auch nur annähernd jeden Roman gelesen hätte. Aber ich glaube, jetzt nach 250 Seiten in zwei Tagen (eher Nächten) bin ich wieder ein bisschen drin, im Kingschen Kosmos. Werde mich hüten, jetzt in diesem Thread weiter zu schmökern. Keinen blassen Schimmer, worauf dieser Roman wirklich hinausläuft. Aber er ist anders. Ganz anders.

Ich war ja schon etwas erstaunt, als ich hier mal die Liste der in den letzten Jahren veröffentlichten Romane durchging. Dabei hieß es damals noch, Stephen King wolle so langsam mal aufhören. Wohl kaum mit dem Schreiben. Aber mit dem Veröffentlichen. Tse! :mrgreen:
samIamsad
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon samIamsad » So 22.Feb.2009 22:36

samIamsad
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon Zar » Mo 23.Feb.2009 13:40

da liegt für mich auch einer der Knackpunkte bei diesem Buch, die stärksten Passagen sind meiner Ansicht nach die Beschreibungen der Kindheit, die Bösmülligkeit, ein passender Begriff, weil ein Kinderverstand das irgendwie verarbeiten muss

natürlich gibt es gute Momente wenn es um die Liebe und das Verstehen von Lisey und ihren Mann geht, aber die ist für mich fast nebensächlich

ich bin, wie ja schon vorher erwähnt, nicht so begeistert von dem Buch - aber die Kindheit der beiden Brüder ist echt heftig gewesen


Für mich sind tatsächlich die anderen "Frauenbücher" wie Dolores oder das Bild besser - halt wie immer - persönlicher Geschmack :)
Zar
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon samIamsad » Di 24.Feb.2009 02:33

samIamsad
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon Cocoon » Mi 22.Apr.2009 17:07

Vielleicht bin ich mit den falschen Erwartungen ran gegangen. Aber ich konnte mit dem Buch eigentlich nicht viel anfangen. Habs halt fertig gelesen.

Muss dazu aber auch sagen, dass ich kein "Dauerleser" bin und auch Bücher nicht mehrfach lesen muss. Ich will mich einfach nur unterhalten lassen, gruseln, rätseln, wie es weitergeht. Mehr nicht.

Und "Love" ist kein solcher Roman. Ich hab beispielsweise überhaupt nicht kapiert, Die Idee, die hinter dem Buch steht, finde ich schon genial, aber als Ab-und-zu-mal-30-Seiten-zum-Einschlafen-Leser ist das Buch definitiv nicht geeignet.

Nachdem ich das Buch mit den restlichen 100 Seiten im Urlaub am Strand fertiggelesen habe, muss ich auch festhalten, dass sich die Spannung in Grenzen gehalten hat. Ich konnte mir unter dem "Traumland" absolut nix vorstellen.
Dann schon lieber so lange Schinken wie "Es" oder "The Stand". Die haben mich mehr gefesselt. Oder auch der "Dunkle Turm", wobei der Schreibstil ab ca. der Hälfte auch dort irgendwie "anders" ist. Ist Herr King tatsächlich "geworden"?

Aber das Wort "Bösmülligkeit" hat mir echt gefallen, findet sogar Verwendung im Alltag...
Cocoon
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon -Thorsten- » Sa 13.Jun.2009 18:32

Hab jetzt LOVE zu Ende gelesen und muss erstmal sagen, dass Love schwer zu bewerten ist. Auf der einen Seite waren die Geschehnisse um Amanda und das Verhältnis der Schwestern untereinander sehr gut geschrieben, auch wie der Zack Lisey bedroht hat war sehr spannend jedoch gab es zwischen durch einfach einige Seiten, die zu langatmig waren. Neben den anderen Romanen mit einer weiblichen Hauptperson wie Dolores, Das Bild oder Das Spiel sieht Love leider nicht so gut aus. An den spannenden Bücher Dolores und Das Bild kommt Love ran. Wenn man Love ein bisschen gekürtzt hätte, dann wäre er top gewesen, somit ist der Roman einfach nur gut. 7/10
King Quiz 6/20
Benutzeravatar
-Thorsten-
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 392
Registriert: Di 30.Mai.2006 15:11

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon varg » Fr 25.Dez.2009 19:58

Boah hilfe! Kann mich bitte jemand dazu animieren weiterzulesen. Hab mich jetzt durch ca. 300 (gefühlte 1000) Seiten durchgekämpft und finde es bisher einfach nur langweilig. Die Charaktere gehen einem so am A... vorbei und die Geschichte is so seltsam. Ich möchte ungern aufhören, da viele Kingbücher bekanntlich erst später richtig gut werden - aber ich weiß nicht ob ichs schaff. Also meine Frage, lohnt es sich dran zu bleiben?
varg
 

Re: Love (Lisey´s Story)

Beitragvon C.Gomoll » Fr 25.Dez.2009 20:32

C.Gomoll
 

VorherigeNächste

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste