King's bestes Buch?

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Beitragvon Wordslinger » Mi 18.Jul.2007 20:45

Wordslinger
 

Beitragvon BiggyM » Sa 21.Jul.2007 18:12

Bei den wenigen, welche ich gelesen habe, find ich jetzt im Nachhinein, INSOMNIA als am Besten.

Die Idee fand ich super.
Wer würde nicht gerne jünger werden ?
Und dann noch solch ein abenteuerliches Leben führen ? !


LG Biggy
BiggyM
 

Beitragvon Wiens No1 » Mo 23.Jul.2007 17:32

Wiens No1
 

Beitragvon Melilein » Mi 01.Aug.2007 16:47

Melilein
 

Beitragvon AndreLinoge112 » Di 27.Nov.2007 09:49

Mein Favorit ist ohne Zweifel Todesmarsch danach finde ich Menschenjagd, Amok und In einer kleinen Stadt am besten.
AndreLinoge112
 

Re: King's bestes Buch?

Beitragvon DerSebomat » Mi 21.Mai.2014 23:47

Mein Favorit ist wohl "Tommyknockers". Coole Charaktere, eine glaubwürdige Stadt und ein , machen meiner Meinung nach diese Geschichte zur besten die er je geschrieben hat.
DerSebomat
 

Re: King's bestes Buch?

Beitragvon Leviathanatos » Mi 06.Mai.2015 16:05

Schlaflos - Insomnia, Dolores, Friedhof der Kuscheltiere und The Green Mile fand ich gleichermaßen großartig.

Es, The Stand und viele andere Klassiker die immer wieder auf den oberen Plätzen der ganzen Lieblingslisten im Internet auftauchen hab ich aber noch vor mir.
Leviathanatos
 

Re: King's bestes Buch?

Beitragvon markus1983 » So 10.Mai.2015 21:35

Dead Zone.... besonders das Ende, da musste ich weinen
markus1983
 

Re: King's bestes Buch?

Beitragvon John Carpenter » So 21.Jun.2015 17:27

Nachdem ich gerade (nach vielen Jahren) noch einmal „Shining“ gelesen habe, bin ich der Meinung, dass dies wirklich Kings bestes Buch ist.

Jedenfalls ist es sein bester Roman. Die Story-Sammlung „Nachtschicht“ halte ich für ebenbürtig.

„Shining“ ist so voller dichter Atmosphäre und enthält so viele wirklich angesteinflößende Szenen, wie ich sie später in keinem anderen King-Roman mehr gefunden habe.

Ich besitze übrigens noch die alte Taschenbuchausgabe von Bastei-Lübbe mit Jack Nicholsons Grinsefratze auf dem Cover. Kostete damals 7,80 DM. Das waren noch Zeiten! :lach
Allerdings ist die Inhaltsangabe auf der Rückseite eine Irreführung. Ich zitiere mal:

„SHINING – ein Hotel in den Bergen, eingeschneit ohne Verbindung zur Außenwelt, ein Mann, seine Frau, sein Sohn und ihre Angst vor sich selbst. Einer von ihnen wird die anderen umbringen.“
John Carpenter
 

Re: King's bestes Buch?

Beitragvon Jehane » Fr 10.Jul.2015 13:27

Shiny. Let's be bad guys.
Benutzeravatar
Jehane
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 371
Registriert: Do 02.Dez.2010 17:03
Wohnort: Wien

Re: King's bestes Buch?

Beitragvon Ponyboy » Di 14.Jun.2016 04:32

Logischerweise subjektiv:

1. The Body (Die Leiche)
2. Joyland
3. The Running Man (Menschenjagd)
4. Thinner (Der Fluch)
5. It (Es)

Und ja, schon klar das da eigentlich nur 2 wirkliche King Romane in der Liste sind, neben einer Novelle und zwei Bachmans.
Und 98% der King-Fans werden sicher argumentieren das Joyland auch nicht als "wirklicher" King durchgeht.
Also ist die Antwort wohl Es. :p
Ponyboy
 

Re: King's bestes Buch?

Beitragvon Tiberius » Di 14.Jun.2016 17:01

Warum sollte Joyland nicht als richtiger King durchgehen? Im Gegensatz zu seinem anderen Werk, das bei Hard Case Crime veröffentlicht wurde, hat es ja immerhin etwas übersinnliches dabei :mrgreen: Bei deinem Favorit, meinst du nur die Novelle, oder der gesamte Band, also mit Shawshank Redemption, Apt Pupil und Atemtechnik zusammen?
Tiberius
 

Re: King's bestes Buch?

Beitragvon Ponyboy » Di 14.Jun.2016 23:19

Ponyboy
 

Vorherige

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast