Cujo

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Beitragvon BlackEagle » Di 04.Apr.2006 20:23

naja...ich mag happy ends... muss ich zugeben *g*
BlackEagle
 

Beitragvon woodstock » So 04.Jun.2006 13:58

ich bin grad fertig und fand das buch große klasse :)

mir gefallen in letztes zeit kings geschichten, die über bloßes gemetzel hinausgehen und ein bisschen mehr tiefgang haben, richtig gut.
das ist dann nicht nur horror (eigentlich sogar ziemlich wenig), blut und schreiende menschen.

um ehrlich zu sein, kann man sogar sagen, dass alles falsch war, was hinten auf dem buchrücken von cujo stand.
ich fand es ging überhaupt nicht um den "blutrünstigen killerhund" der so angepriesen wurde, sondern vielmehr um die geschichte zweier kaputter familien, die versuchen mit ihrem grausamen schicksal fertig zu werden.

insofern war die geschichte also echt gut! nur nichts für die, die makabres gruseln erwartet haben ..
woodstock
 

Beitragvon Shining Jack » So 04.Jun.2006 14:00

Und das soll dann kein Horror sein. Es müssen nicht immer blutrünstige Sachen sein.
Benutzeravatar
Shining Jack
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 672
Registriert: Do 26.Aug.2004 12:33

Beitragvon BlackEagle » So 04.Jun.2006 16:01

BlackEagle
 

Beitragvon woodstock » Mo 05.Jun.2006 13:33

naja meine definition von horror is halt eher: grausamkeiten bis zum geht nich mehr .. cujo fällt dann in die kategorie drama.


und ich fand es fehlte, dass vic und donna sich trennen .. sowas hält doch keine beziehung aus .. das is diese gefahr-schweißt-uns-zusammen-theorie und kommt meiner meinung nach sehr unwahrscheinlich rüber ..
woodstock
 

Beitragvon BlackEagle » Mo 05.Jun.2006 20:17

BlackEagle
 

Beitragvon Aristan » Mi 07.Jun.2006 05:41

Aristan
 

Beitragvon Pennywize_666 » Mi 07.Jun.2006 06:56


:denk4 --- --- --- :denk3 --- --- :denk2 --- :tolleidee: ==> (???/120)
Benutzeravatar
Pennywize_666
gottgleicher Kingfan
gottgleicher Kingfan
 
Beiträge: 5303
Registriert: So 25.Apr.2004 12:03

Beitragvon Aristan » Mi 07.Jun.2006 12:47

Aristan
 

Beitragvon kingcollection » Mi 07.Jun.2006 13:05

kingcollection
 

Beitragvon Nelke » Fr 09.Jun.2006 15:56

Hi Kingcollection,

Danse Marcabre kann ich nur empfehlen. :lernen: Ich habe dort noch jede Menge Anregungen zum Lesen bekommen. Und natürlich auch Filme, die ich mir noch anschauen möchte. :orange:

Gruß, Nelke
Nelke
 

Beitragvon Hasi » Do 03.Aug.2006 19:38

Ich hab's heute zu Ende gelesen.
Das Buch ist ganz in Ordnung. Der Anfang war ein wenig langatmig, aber danach, als [spoiler]Donna und Tad im Auto festsaßen, und Cujo ihnen ans Leder wollte[/spoiler] wurd's richtig spannend!
Alles in allem ein gutes Buch.
Hasi
 

Beitragvon Little Psycho » Fr 04.Aug.2006 15:15

Ja "Cujo" ist ein ganz gutes Buch. Gehört allerdings nicht zu meinen Lieblingsbüchern. Es war eher eines der mittelbeliebten Bücher von mir gewesen.
Little Psycho
 

Beitragvon mulemaus84 » Fr 04.Aug.2006 22:18

Fand das Buch am Anfang auch ziemlich öde. Aber dann wurde es meiner Meinung nach sehr spannend. Mich hat die Story dann richtig gepackt. Finde bei den King Büchern ist der Anfang immer etwas langatmig. Mir hat das Buch letzten endes doch sehr gut gefallen.
mulemaus84
 

Cujo

Beitragvon Gorgonski » Di 12.Dez.2006 02:06

Gorgonski
 

VorherigeNächste

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron