Cujo

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Beitragvon Roland of Gilead » Mo 18.Nov.2002 12:02

Als ich die Buchrückseiteninfo las, dachte ich: Cool. aber das

***SPOILER***

Cujo einfach nur tollwütig war! :schuettel:
Ich hätte mir mehr vorgestellt, dass sowas passiert wie mit dem
Nachbarn!
If you love something set it free.
If it comes back it was, and always will be yours.
If it never returns, it was never yours to begin with.


Lange Tage und angenehme Nächte, Roland of Gilead

__________
Benutzeravatar
Roland of Gilead
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4090
Registriert: Mi 04.Sep.2002 15:08
Wohnort: zwischen AC und K

Beitragvon snupel » Mo 18.Nov.2002 22:19

Benutzeravatar
snupel
King Fan im Training
King Fan im Training
 
Beiträge: 84
Registriert: Sa 03.Aug.2002 14:28
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon SuppenkaZper » Di 17.Dez.2002 16:13

Tach tach..
So schlecht fand ich Cujo gar nich habs vor nem halben Monat ca gelesen...
Ich fand es auf jedenfall spannend und einfallsreich auch wenns nich abgedreht oder fantasiereich war....
Fand Mr King konnte es sehr gut beschreiben wenn er aus Cujos sicht der dinge erzählte..
und den Realistischen Touch ( nur Tollwut ) naja bis auf die sache mit dem Schrankmonster das ich nich so ganz gerallt hab fand ich gerade gut !!
Vor allem
S P O I L E R

Die Ironie des Endes hat sehr Mitgerissen fand das sehr gut.. okay es war extrem fies mit dem Sympathischen Tadder usw aber fande das das buch nur noch besser gemacht hat!!
Und das worüber sich alle so aufregen ( Sharp Kampange usw) und das die Charaktere so viel nebengeschichten hatten versteh ich nich, das is doch bei vielen Büchern so da fand ich das drumherum aus Needfull Things viel schlimmer aber egal... das war meine Meinung

P.S. Ist es war das die Cujo Story ( Mutter Kind im auto monster draussen ) dieser bestimmter Aspekt schonmal als Novelle verabeitet wurde??? Hab sowas ähnliches schonmal gehört !


Mfg Suppenkazper
Benutzeravatar
SuppenkaZper
King Fan im Training
King Fan im Training
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo 09.Dez.2002 21:08

Beitragvon MEXX102 » Di 28.Jan.2003 20:27

Ich glaube der Hauptgrund dafür, dass so vielen CUJO nicht gefallen hat war der, daß es einfach sehr kurz war und die Handlung sehr einfach (Mutter mit Kind im Auto) und das noch dazu von Seite ?30 bis fast zum Schluss!
Ich glaube wir sind einfach von King-"Meisterwerken" (mit massenweise Facts, Handlungen in Hülle und Fülle, ..) verwöhnt ...

Mir persönlich hat CUJO gefallen, hab schlechteres gelesen ... (Das Mächen z.B.)!
MEXX102
 

Beitragvon AQ2 » Mi 29.Jan.2003 19:32

Also ich fand das Buch wirklich nicht schlimm, im gegenteil mir hat es gefallen. Ich muss zugeben das ich den Film vor dem Buch gesehen habe und der Film war wirklich toll. Ich meine das ist mal was anderes als ein Auto oder so. Ein Haustier das jeder mag und auch vielleicht in seiner Nähe hat. Ist schon irgendwo beängstigend wenn es ausflippt. Und dieses als Haupteil so einer Geschichte zu stellen findei ich gut.



Vielleicht findet ja Stephen King noch was aus dem Alltag wo er zu einer tollen Geschichte machen kann. Die Geschichte von "der Nebel" ist so eine. Denn immer wenn ich mal einen Nebel sehe muss ich an diese Geschichte denken. Oder wenn ich einen Oltimer sehe an Christine.

Also nicht abschreken lassen und selbst Cujo lesen. Und sich seine Meinung bilden. Ich bin froh das es immer was zu reden hier gibt.

Bis bald
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Stephen King - ES :lernen:
Benutzeravatar
AQ2
Chat-Moderatorin
Chat-Moderatorin
 
Beiträge: 1640
Registriert: Fr 12.Jul.2002 17:29
Wohnort: Creußen

Beitragvon Esprit » Mi 29.Jan.2003 20:35

Habs ja hier schon ein paar mal erwähnt,dass mir Cujo sehr gefallen hat,grad weils so realistisch war man konnte richtig mitfiebern,wenn man sich in die Lage der Mutter versetzt hat....Das ist ja auch eine
King`sche Spezialität,aus wenig viel zu machen...
Esprit
 

Beitragvon LittleMissCabyCane » Mi 29.Jan.2003 23:45

Ich weiß auch nicht woran's lag... es ist nicht sein schlechtestes Buch, aber ich finde einfach, es ist auch irgendwie zu dünn?! Eigentlich mag ich keine King-Bücher, die so schnell rum sind.
LittleMissCabyCane
 

Beitragvon Heiger » Do 30.Jan.2003 06:58

Also, ich finde Cujo soooo schlecht eigentlich auch nicht.
Ist halt mal was anderes.

Man hat eben an King Bücher eine etwas andere Erwartungs-
haltung. Daher meint man auch, dass am Ende eigentlich
noch was kommen müsste ...

Es ist keines von Kings Meisterwerken, aber auch kein Total-
ausfall.
Benutzeravatar
Heiger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1935
Registriert: Mo 27.Mai.2002 00:01
Wohnort: Weisenbach/Baden

Beitragvon Polly Chalmers » Di 25.Feb.2003 14:15

Ich fand Cujo am Anfang auch sehr lähmend! :knife: Aber als ich mich dann dazu gezwungen habe es weiter zu lesen, fiel mir auf einmal auf,wie besessen ich doch war. :lernen: Ich konnte das Buch erst weglegen, als ich wußte wie es ausgeht! Was mir an dem Buch besonder gefiel, war die Tatsache, daß das jedem Menschen passieren kann. Und so etwas zu beschreiben, das ist wirklich schwer.

:herz: Ich muß sagen,das Cujo auch nicht das schlechteste war, was ich vom King gelesen habe. :herz:
Da fand ich Carrie doch schon langweiliger! :asdf:
Polly Chalmers
 

Beitragvon kelpie » Sa 15.Mär.2003 18:41

Hi ihr lieben :sweet

Auch ich habe " Cujo " gelesen, aber es hat mir nicht gefallen

die Geschichte ist einfach und nicht fesselnd genug für mich gewesen.

Aber wie gesagt jeder sollte sich seine eigene Meinug bilden. :sweet
kelpie
 

Beitragvon RealExKav » Do 20.Mär.2003 20:29

RealExKav
 

Beitragvon Gio » Do 20.Mär.2003 21:20

Gio
 

Beitragvon Mike1978 » Fr 06.Jun.2003 08:19

Hi,

ich persönlich halte Cujo (neben Rose Madder) für Kings schwächstes Buch. Natürlich hat es auch gute Momente.......aber so richtig Angst macht einem so ein Bernhardiner nun auch nicht, oder?

Ich finde, King hätte daraus eine sehr gute Kurzgeschichte machen sollen, anstatt einen 400-Seiten Roman. Die Story ist recht dünn, zu wenig was einen überraschen könnte. Mag sich zwar grausam und blöd anhören, aber mir persönlich hat Cujo mehr leid getan als der kleine Junge...

Gruß
Mike
Mike1978
 

Beitragvon Holger » Fr 06.Jun.2003 08:22

Die schwarze Rose ist verblüht!
Benutzeravatar
Holger
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1469
Registriert: Fr 14.Mär.2003 10:58
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Beitragvon Mike1978 » Fr 06.Jun.2003 09:08

Mike1978
 

VorherigeNächste

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron