Das Spiel

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Beitragvon www.sintech-inc.de » Fr 30.Mär.2007 19:43

www.sintech-inc.de
 

Beitragvon theMoellermann » So 01.Apr.2007 14:28

theMoellermann
 

Beitragvon hctklaus » So 08.Apr.2007 14:33

hctklaus
 

Beitragvon Gruselfreund » Mo 16.Jul.2007 11:13

Gruselfreund
 

Beitragvon Fool » So 23.Sep.2007 13:40

Ist schon eine ganze Weile her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber ich kann mich erinnern, dass ich, ähnlich wie bei "Misery" absolut von den Socken war, wie man solche, im Alltag durchaus vorstellbare Situation so unwahrscheinlich spannend machen kann ... und das mit einer minimalen Darsteller- und Schauplatzzahl !!

Beim "Spiel" dreht sich doch nahezu alles um die Gedanken, Erinnerungen und , vor allem, Ängste der ans Bett gefesselten jungen Frau!!
Reziproke Logik schafft Gelassenheit ! ;=)
Fool
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 205
Registriert: Mi 19.Sep.2007 08:56
Wohnort: Greifswald

Beitragvon Konkalit » So 04.Nov.2007 13:36

Das ist ja wie schon so oft erwähnt Kings Stärke. Er braucht keine übernatürlichen Monster, obgleich er sie natürlich gerne verwendet und in seine anderen Geschichten einbezieht. Aber eben auch normale Personen die eben nicht übermenschlich sind, nur eben auch ihre eigene kranke Art allmächtig ^^ Und ich werde mir "Das Spiel" als nächstes Buch vornehmen. Ich hoffe es wird mir zusagen. :megacool:
Konkalit
 

Beitragvon Virtual » Sa 15.Dez.2007 21:24

Also ich bin grade am lesen von "Das Spiel(Gerald´s Game) und muss sagen bis jetzt doch sehr spannend. Wollte kaum aufhören zu lesen...doch manchmal ziehen sich manche Sätze echt hin.

Mal gucken am Ende poste ich euch nochmal meine genauere Einstufung
Virtual
 

Beitragvon Wiens No1 » Mo 17.Dez.2007 09:24

Ich finde das Spiel extrem spannend nur[spoiler]Die Stelle wie sie sich die Haut abschält um aus der Handschelle zu kommen[/spoiler] extrem grausig
Wiens No1
 

Beitragvon Fool » Mo 17.Dez.2007 15:08

Reziproke Logik schafft Gelassenheit ! ;=)
Fool
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 205
Registriert: Mi 19.Sep.2007 08:56
Wohnort: Greifswald

Beitragvon Wiens No1 » Mo 17.Dez.2007 15:56

Wiens No1
 

Beitragvon Sirius » Do 20.Dez.2007 01:04

Also ich bin bei DAS SPIEL gerade kurz vor Schluß und fand es nicht sonderlich spannend oder gut geschrieben. Vorsicht, der folgende Text enthält SPOILER!!!

Der Kerl, der zufällig genau in das einsam liegende haus kommt, als der Besitzer von einem Hund gefressen wurde und dessen Frau hilflos ans Bett gekettet ist halte ich für extrem schlecht ausgearbeitet. Auch die verschiedenen Versuche, aus den Handschellen zu kommen waren ermüdend.
Am schlimmsten allerdings war dieses schizophrene Gesabbel, das sich in Jessies Kopf abspielte. Das Buch erschien mir über weite Strecken hinweg künstlich ausgedehnt worden zu sein, um aus einer Short-Story einen Roman zu stricken.
Klar, DAS SPIEL hat auch seine starken Momente, nämlich dann, wenn man die Verzweiflung Jessie's regelrecht spüren kann (zB als sie an das Wasser über sich denkt), oder auch bei den Rückblenden zu ihrem Vater, bei denen sich mir die Haare aufstellten. Bei Kindesmissbrauch "live dabei" zu sein ist gruseliger als all die Monster, die er bisher erfand. Da fühlte ich mich wirklich schlecht, als ich das las...

Naja, alles in allem kein wirklich schlechtes Buch, aber zu seinen besten gehört es deshalb noch lange nicht. Ich würde sagen 6 von 10 Punkten.
Sirius
 

Beitragvon Virtual » Do 20.Dez.2007 17:33

Bin heute mit dem Buch fertig geworden und muss sagen bis zur Mitte eher mittelmaß...ab der Sache mit ihrem Vater immer besser und dem "Jourbert"...Space Cowboy ;) leute die das Buch gelesen haben wissen wovon ich rede...ansonsten wieder etwas langatmig...gegen dem Ende hin aber sehr gut erzählt vor allendingen die Sache mit dem "Leichenschänder" wie er ins Detail geht find ich spitze...

Fazit: Alles in allem ein gutes Buch was ich empfehlen kann...aber nichts für zartbesaitete ;)
Virtual
 

Beitragvon Konkalit » Fr 21.Dez.2007 09:04

Konkalit
 

Beitragvon Sirius » Fr 21.Dez.2007 14:11

Sirius
 

Beitragvon Fool » Mo 24.Dez.2007 19:22

Reziproke Logik schafft Gelassenheit ! ;=)
Fool
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 205
Registriert: Mi 19.Sep.2007 08:56
Wohnort: Greifswald

VorherigeNächste

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste