Misery ( SIE )

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Beitragvon whitechocolate82 » So 26.Aug.2007 11:14

Vielen Dank @Pennywize_666 :daumenhoch:
whitechocolate82
 

Beitragvon Wiens No1 » Mo 29.Okt.2007 15:50

Wiens No1
 

Beitragvon Fool » Mo 29.Okt.2007 16:00

Reziproke Logik schafft Gelassenheit ! ;=)
Fool
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 205
Registriert: Mi 19.Sep.2007 08:56
Wohnort: Greifswald

Beitragvon Pennywize_666 » Mo 29.Okt.2007 16:59

@Fool:
"Misery" hätte den nächsten Bachman-Roman geben sollen. Aber da sein Pseudonym aufgeflogen ist, hat er ihn dann unter seinem richtigen Namen herausgebracht.



MfG Penny

:denk4 --- --- --- :denk3 --- --- :denk2 --- :tolleidee: ==> (???/120)
Benutzeravatar
Pennywize_666
gottgleicher Kingfan
gottgleicher Kingfan
 
Beiträge: 5303
Registriert: So 25.Apr.2004 11:03

Beitragvon Wiens No1 » Do 01.Nov.2007 13:15

Wiens No1
 

Beitragvon Fool » Do 01.Nov.2007 18:40

Danke für die Antwort, hatte ich doch den richtigen Verdacht, denn das Buch und die Handlung haben eben so GAR NICHTS ÜBERNATÜRLICHES, wie es bis dahin zumeist der Fall bei SK war.

Wie gesagt: Danke für die Info !! :lol2:
Reziproke Logik schafft Gelassenheit ! ;=)
Fool
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 205
Registriert: Mi 19.Sep.2007 08:56
Wohnort: Greifswald

Beitragvon Konkalit » So 04.Nov.2007 13:33

War zuletzt mein meistgelesenes Stephen King Buch. Ich mochte Paul Sheldon und aus seiner Perspektive die Ereignisse zu erleben. Seine Gedankengänge sind oftmals sympathisch und nachvollziehbar und das macht es wirklich mehrmals lesbar. Es gab Bücher wo ich mich zwingen musste weiterzulesen, aber bei Misery war das wirklich nicht der Fall. Es hat mir sehr gefallen :nuts:
Konkalit
 

Re: Misery ( SIE )

Beitragvon AndreLinoge112 » Mi 05.Mär.2008 15:25

Habe das Buch jetzt auch durch, fand es Klasse, manche Stellen sind wie im Buch das Spiel finde ich. Sehr brutal was ich persönlich genial fand :-) und wie immer super Spannend.
AndreLinoge112
 

Re: Misery ( SIE )

Beitragvon Morgaine le Fay » Do 03.Apr.2008 18:20

Prinzipiell gefiel mir Misery sehr gut, aber als sie ihm den Fuß abgeschnitten hat ... Ich hasse abgetrennte Körperteile - außer es ist der Kopf. ;)
Morgaine le Fay
 

Re: Misery ( SIE )

Beitragvon Sheol AG » So 18.Mai.2008 09:52

Sehr interessante Aussage.
Sheol AG
 

Re: Misery ( SIE )

Beitragvon -Thorsten- » So 18.Mai.2008 20:55

Ein sehr gutes Buch. Natürlich einer seiner spannendesten Romane. Mein leidet beim Lesen bei Pauls Schicksal richtig mit, besonders als er das Zimmer verlässt und sich mit den letzten Kräften wieder zurück ins Bett schafft.
Leider habe erst den Film gesehen und dann das Buch gelesen, aber hab es durch gelesen und fand es klasse.
King Quiz 6/20
Benutzeravatar
-Thorsten-
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 392
Registriert: Di 30.Mai.2006 14:11

Re: Misery ( SIE )

Beitragvon Gabrielle » So 25.Mai.2008 08:11

So, jetzt habe ich Misery also auch mal gelesen. Und ich frage mich: Warum erst jetzt? Ich habe Vormittags angefangen und war am Abend durch. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Leider war es nur geliehen... :cry: muss ich mir unbedingt kaufen!

Ich habe mich zu keiner Sekunde gelangweilt, die Stimmung fand ich sehr dicht und intensiv (besonders die Seiten, in denen Paul ausserhalb des Zimmers war) und auch Pauls Roman wollte ich immer weiterlesen...
Selten habe ich bei einem Buch teilweise mit ungläubigem Kopfschütteln und offenem Mund weitergelesen! Die "Bestrafungen" haben mir ziemlich zugesetzt.

Nach dem Buch musste ich erstmal eine Stunde nichts tun, bevor ich ins Bett konnte. Der Kopf war einfach zu voll. Genützt hat es nichts... hatte trotzdem ziemlich wirre Träume. :oops:

Alles in Allem: Ein tolles Buch, das eher zu Bachmann gepasst hat. Sicher hat Misery einen Platz in meiner King-Top-5 verdient!
Gabrielle
 

Re: Misery ( SIE )

Beitragvon nitro77 » So 25.Mai.2008 13:21

Ich wollte mal fragen ob es sich lohnt das Buch noch zu lesen nachdem ich den Film 2 mal gesehen habe. Gibt es dort auch wie bei anderen Werken auch, mehr Details, Charaktere etc?
Benutzeravatar
nitro77
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 116
Registriert: Mo 18.Feb.2008 11:13
Wohnort: Castle Rock

Re: Misery ( SIE )

Beitragvon blaine the ogo » So 25.Mai.2008 13:32

Die meisten King-Bücher sind besser und spannender als die Filme.
Ist natürlich schade, wenn man es im voraus weiss, wie die Geschichte ausgeht - aber bei "Misery" geht die Spannung trotzdem nicht verloren.
Ist eine richtig gut erzählte Geschichte.
Du wirst aber nicht wirklich viele neue Details erfahren.

Nachdem ich das Buch 2x gelesen und den Film 3-4x gesehen habe, konnte ich letztes Jahr "Misery" im Theater sehen. War ebenfalls sehr spannend - dank der super Leistung der Darsteller.
“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2230
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: Misery ( SIE )

Beitragvon Pennywize_666 » So 25.Mai.2008 13:33

@nitro77:
Auf jeden Fall denn ein Großteil der Geschichte läuft in Paul Sheldons Gedanken und Erinnerungen ab - wenn man den Film gesehen hat, sollte dies kein Grund zum Nichlesen sein, sondern eher ein Anreiz das Buch in die Hand zu nehmen 8)



MfG Penny

:denk4 --- --- --- :denk3 --- --- :denk2 --- :tolleidee: ==> (???/120)
Benutzeravatar
Pennywize_666
gottgleicher Kingfan
gottgleicher Kingfan
 
Beiträge: 5303
Registriert: So 25.Apr.2004 11:03

VorherigeNächste

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron