Dead Zone - Das Attentat

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Beitragvon forsakingmax » Fr 26.Mai.2006 13:21

forsakingmax
 

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Mo 19.Jun.2006 20:49

Die letzten Jahre hab ich immer wieder die (gute) Verfilmung gesehen und darüberhinaus das Buch irgendwie vergessen - zu Unrecht und jetzt habe ich es mir gekauft und lese es endlich mal wieder, hatte schon viel vergessen. Sehr traurig, sehr bewegend ... bin grad knapp über die Hälfte hinaus.
Ginny-Rose_Carter
 

Beitragvon Kaliostro » Mo 30.Okt.2006 12:34

Also ich hab heute Vormittag das Buch zu Ende gelesen und muss sagen es gehört irgendwie zu den schwächeren von King. Das Ende war irgendwie zu abrupt und auch die Spannung hilt sich bei mir in Grenzen...

Gruß!
Kaliostro
 

Beitragvon Hannibal der Kannibale » Mo 30.Okt.2006 19:37

Bis dato auf bald, habt Freude am Leben und lasst`s euch nicht nehmen. ;-) Euer Hannibal the Cannibal, tata!
Benutzeravatar
Hannibal der Kannibale
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1814
Registriert: Mi 30.Mai.2001 00:01
Wohnort: Schönberg

Beitragvon Mexx » Di 13.Mär.2007 17:28

Mexx
 

Beitragvon hctklaus » Fr 23.Mär.2007 17:29

Ich habe die Stelle mit der Vision über Greg genauso verstanden. Letztendlich wurde zwar die ethische Frage, ob man einen gerechten Mord begehen sollte oder nicht sehr gut dargestellt. Allerdings besagte die Vision über Greg (meiner Meinung nach) eindeutig, dass Johnny gar nicht anders kann, als diesen Anschlag durchzuführen. Er sagt es ja selbst: Seine Visionen treffen immer zu. Hätte er diesen Anschlag nicht begangen, dann hätte er Greg nicht durch diesen (blauen?) Schleier gesehen, sondern einfach nur bei einer normalen Veranstaltung, da Greg sonst nicht das Kind als Schutzschirm benutzt hätte.

Alles in allem ein geniales Buch!!
hctklaus
 

Beitragvon dio » Sa 24.Mär.2007 10:47

dio
 

Beitragvon carriesk » Sa 24.Mär.2007 23:49

also für mich ist dead zone eins der besten bücher die king geschrieben hat. ach was sag ich, es ist eins der besten bücher die ich kenne, egal von welchem autor...und ich kenne ne ganze menge, wenn ich das mal so sagen darf.....ich liebe dieses buch!!!
carriesk
 

Beitragvon hctklaus » So 25.Mär.2007 12:23

Gerade die Beschreibung, wie Johnny aus dem Koma erwacht, war irgendwie genial. Ich konnte mir so richtig vorstellen, wie das wohl sein könnte.

Nur um mal eine Stelle hervorzuheben...
hctklaus
 

Beitragvon Selan » Sa 30.Jun.2007 16:51

Selan
 

Beitragvon medizyner85 » Fr 26.Okt.2007 17:28

medizyner85
 

Beitragvon Robert_Herold_ » So 30.Dez.2007 21:59

ICh find den Untertitel -DAS ATTENTAT- ziemlich unpassend. Aber ich glaub, das hat man ja bei der Neuauflage geändert.
Robert_Herold_
 

Re: Dead Zone - Das Attentat

Beitragvon tick tack man » Mi 09.Jan.2008 17:57

Ich habe irgendwie richtig mitgefühlt mit Johnny. Hatte manchmal echt das Gefühl ich wäre Johnny weil ich mich so darin vertieft habe. Einfach nur irre was King mit dem Roman bei mir ausgelöst hat.
Aber dafür ist er ja bekannt. :D :D :D :D :D :D
tick tack man
 

Re: Dead Zone - Das Attentat

Beitragvon Bumbler » Mi 09.Jan.2008 19:36

Fand das Buch auch voll klasse! Vor allem diese verlorene Liebe von Johnny und Sarah - echt ergreifend! Sie liebte ihren Mann ganz sicher, aber die vertane Chance ihrer ersten Liebe hat sie nie ganz losgelassen! Und wie schon erwähnt, die Szene dann an seinem Grab - echt herzzerreißend!!!!!!
Bumbler
 

Re: Dead Zone - Das Attentat

Beitragvon Drake » Fr 11.Jan.2008 08:30

Tolles Buch, aber wenn ich die ganzen BEiträge hier so lese, dann glaube ich, ich muss das Buch doch mal auf deutsch lesen...

Ok, ist in meiner To-Read Liste aufgenommen
Drake
 

VorherigeNächste

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast