Die 3 besten und schlechtesten Bücher von Mr. King

Hier könnt ihr Bücher besprechen

Moderator: Heiger

Re: Die 3 besten und schlechtesten Bücher von Mr. King

Beitragvon carrie-me » Do 26.Mai.2016 17:19

Hier mal meine Liste (wenn auch noch nicht alle gelesen):

Beste:
1. Carrie (Oh Wunder ;) )
2. The Stand - Das letzte Gefecht
3. Die Arena

Schlechteste Bücher:
1. Das Mädchen
2. Christine
3. Schlaflos

Wird sich mit neuen Büchern bestimmt nochmal ändern ;)
carrie-me
 

Re: Die 3 besten und schlechtesten Bücher von Mr. King

Beitragvon Ponyboy » Di 14.Jun.2016 03:25

Best:
1. Die Leiche
2. Joyland
3. The Running Man

Worst:
1. Der Talisman
2. Der Anschlag
3. Puls

Aber ich habe jetzt noch nicht sooooo viel vom König gelesen ...
viewtopic.php?p=277818#p277818
... und Puls und Anschlag fand ich nicht gut, aber auch nicht sooo schlimm.
Ponyboy
 

Re: Die 3 besten und schlechtesten Bücher von Mr. King

Beitragvon King Fan Wusel » Mi 29.Jun.2016 10:19

+
The Stand
Es
Needful Things

-
Das Mädchen
Puls
Der Buick
"Long days and pleasant nights"
Benutzeravatar
King Fan Wusel
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24.Jun.2013 13:23
Wohnort: NRW

Re: Die 3 besten und schlechtesten Bücher von Mr. King

Beitragvon Katinka » Fr 15.Jul.2016 10:22

Hallo zusammen, hier meine absoluten King-Favoriten:
1. The Stand
2. Carrie
3. Gerald's Game
--------------------------------------------------------------------------------
Nicht schlecht, aber auch irgednwie nicht ganz auf der Höhe finde ich die hier:
1. The Girl who Loved Tom Gordon
2. From a Buick 8
3. Cell
Katinka
 

Re: Die 3 besten und schlechtesten Bücher von Mr. King

Beitragvon w_m_p » Fr 30.Jun.2017 21:07

Meine Lieblinge sind
1. Wahn (Davon bekomm ich einfach nicht genug, weder Buch noch Audio Book)
2. Es
3. Sara
Das dritte liesse sich spontan auch auswechseln durch In einer kleinen Stadt und das Monstrum :)

Die Flops für mich sind
1. Duddids
2. Regulator
3. Sprengstoff
Und diese ließen sich für mich auch auswechseln mit diesen ganzen Kurzgeschichtensammlungen. Das alles trifft nicht meinen Geschmack.
Elvis has left the building.
Benutzeravatar
w_m_p
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa 29.Dez.2007 22:08
Wohnort: preussischer aussenposten

Re: Die 3 besten und schlechtesten Bücher von Mr. King

Beitragvon Vermis » Mi 22.Nov.2017 15:18

Vermis hat geschrieben:Die Kings, die mich nicht so begeistert haben:
1. Der Anschlag (da hat King viel Potenzial verschenkt...)
2. Christine (da hab ich kaum noch Erinnerungen, sollte ich vielleicht nochmal lesen)
3. The Stand (Alle lieben es, aber bei mir springt der Funke nicht über. Der einzige Charaktere den ich hier mochte war Harold Lauder)


Heute aktualisiere ich die Liste der drei schlechtesten. Auf Platz 1 liegt jetzt Sleeping Beauties. Bei den anderen drei Büchern oben kann ich noch gutes erkennen und bestimmte Story-Gründe nennen, die es mir eben nicht so angetan haben.

Sleeping Beauties hat mich in der ersten Hälfte nicht begeistert und in der zweiten Hälfte nur noch angepisst. Ich kann es nicht milder ausdrücken; bei keinem Stephen King Buch hab ich mir bisher gewünscht, es möge endlich enden. Und das liegt definitiv an der Politik, die die zwei Mr. Kings da reinbringen. Alle Männer schlecht, alle Frauen gut. Plump ausgedrückt, aber keine Sorge die Kings hämmern das mit einem Holzhammer auf den Leser ein. Verdammt, ich glaube ich hasse dieses Buch. Das ist das erste Buch von King dem ich solche Abscheu entgegenbringe und das macht mich traurig.
"Die Elektrizität ist eine von Gottes Pforten zum Unendlichen." -Charles Jacobs, Revival
Benutzeravatar
Vermis
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 492
Registriert: So 20.Mär.2016 15:29
Wohnort: Oberfranken

Re: Die 3 besten und schlechtesten Bücher von Mr. King

Beitragvon hallo » Mo 05.Mär.2018 10:40

Die Bücher, die ich mag:

1. The Green Mile
2. Sie
3. Basar der Bösen Träume

Es gibt auf jeden Fall ein Buch von ihm, mit welchem ich nichts anfangen konnte. Das war "Das Bild". Das ist für mich ein Frauenroman mit einigen Längen und einem vorhersehbaren Ende. Das war kein typisches Stephen-King-Buch.
hallo
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 05.Mär.2018 10:14

Vorherige

Zurück zu Rezensionen und Meinungen zu Kings Romanen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast