The Purge - Die Säuberung (USA 2013)

Alles rund um Kino und TV

Moderator: Maik

The Purge - Die Säuberung (USA 2013)

Beitragvon John Carpenter » Sa 26.Okt.2013 13:26

Die USA in naher Zukunft: Seit Jahren gibt es einmal im Jahr die „Purge Night“. Von 19 Uhr abends bis zum folgenden Morgen um 7 Uhr sind sämtliche Verbrechen erlaubt. Die Polizei ist nicht erreichbar, die Krankenhäuser sind geschlossen. Die Bürger können in diesen 12 Stunden ihre aufgestauten Aggressionen abreagieren, sie können Freunde oder Fremde zusammenschlagen, vergewaltigen, verstümmeln oder töten, ohne hinterher dafür bestraft werden zu können. Diese alljährliche Katharsis hat dazu geführt, dass die Kriminalität auf nahezu null gesunken ist, und den Rest des Jahres sich alle so anstrengen, dass die Wirtschaft floriert und es fast keine Arbeitslosigkeit mehr gibt. Zwar sind vor allem Arme und Schwache die Opfer der alljährlichen „Säuberung“. Für Politik und Medien zählt aber letztlich nur der volkswirtschaftliche Nutzen des mörderischen Rituals.
Als wieder einmal „Purge Night“ ist, verschanzt sich ein Verkäufer von Sicherheitsanlagen (der durch die „Purge Night“ reich geworden ist) mit seiner Famlilie in seiner hermetisch abgeriegelten Villa, um die 12 Stunden heil zu überstehen. Doch plötzlich nehmen die Dinge einen unerwarteten Verlauf: Der Sohn lässt aus Mitleid einen schwarzen Obdachlosen, der auf der Flucht vor einer Gruppe maskierter, mordender Studenten ist, in die Villa und macht die Familie dadurch zum Zielobjekt einer Belagerung auf Leben und Tod. Die Angreifer kappen die Stromleitung und reißen die Eisensicherungen von Türen und Fenstern, ohne dass die Polizei zu Hilfe gerufen werden kann. Am Schluss scheint trotzdem Rettung zu nahen – aber ist sie das wirklich?

Die clever ausgedachte, mit Sozialkritik gewürzte Idee, und die spannungsgeladene, horrorartige Inszenierung ließen diesen Film in den USA an die Spitze der Kinocharts schnellen. Bei einem Budget von nur 3 Mio. Dollar spielte der Streifen bis heute über 87 Mio. Dollar ein (Quelle: Wikipedia). Eine Fortsetzung ist bereits in der Mache.
Vieles erinnert an John Carpenters Klassiker „Assault on Precinct 13“, aber auch an andere Home Invasion Movies. Die wahnsinnigen Angreifer bleiben durch ihre Masken unsichtbar, schlagen aber mit fanatischer Aggression und gnadenlos zu. Der Film bezieht seine Spannung aus der klaustrophobischen Situation des Eingeschlossenseins in ein Haus, das von Unbekannten angegriffen wird und dem Ausgeliefertsein der Protagonisten in einer Nacht ohne Gesetz. Die Schockmomente sind sehr gut gesetzt.

Mir hat dieser Thriller toll gefallen, und ich kann ihn weiterempfehlen.
Wer ihn im Kino verpasst hat - demnächst erscheint die DVD (bzw. ist bereits erschienen).
John Carpenter
 

Re: The Purge - Die Säuberung (USA 2013)

Beitragvon John Carpenter » Di 22.Jul.2014 19:45

Am 31. Juli 2014 kommt in Deutschland die Fortsetzung "The Purge 2" in die Kinos. Die Trailer sehen ganz vielversprechend aus. Allerdings geht es diesmal nicht ums Überleben in einem abgeschlossenen Haus, sondern auf der Straße. Mal sehen, ob diese Variante genauso gut funktioniert.
John Carpenter
 

Re: The Purge - Die Säuberung (USA 2013)

Beitragvon Kaliostro » Mi 15.Apr.2015 07:20

"Genauso gut"?? Der Film war unterste Schublade! Die erste halbe Stunde war wirklich vielversprechend. Aber was dann kommt, ist ein absolutes Musterbeispiel an absolut irrationalem Verhalten bei JEDEM einzelnen Darsteller! Ich habe mich da so drüber aufgeregt :mrgreen: Gott sei Dank hab ich den bei Prime und nicht im Kino gesehen... Ne ne ne...
Kaliostro
 

Re: The Purge - Die Säuberung (USA 2013)

Beitragvon AQ2 » Fr 17.Apr.2015 09:03

Finde The Purge - Die Säuberung nicht schlecht war mal was total anderes. War auch erst skeptisch und so, aber es hat mir echt gefallen.
Wünsche allen Stephen King Fans noch einen schönen Tag.

Aktuelles Buch: Stephen King - ES :lernen:
Benutzeravatar
AQ2
Chat-Moderatorin
Chat-Moderatorin
 
Beiträge: 1640
Registriert: Fr 12.Jul.2002 17:29
Wohnort: Creußen

Re: The Purge - Die Säuberung (USA 2013)

Beitragvon Hannibal der Kannibale » Mo 27.Apr.2015 10:44

Der zweite Teil The Purge - Anarchy hat mir weitaus besser gefallen. Die Handlung entsprach mehr dem, was ich mir unter der ganzen Idee vorgestellt habe.
Bis dato auf bald, habt Freude am Leben und lasst`s euch nicht nehmen. ;-) Euer Hannibal the Cannibal, tata!
Benutzeravatar
Hannibal der Kannibale
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 30.Mai.2001 00:01
Wohnort: Schönberg

Re: The Purge - Die Säuberung (USA 2013)

Beitragvon John Carpenter » Di 05.Mai.2015 15:59

Ich muss gestehen - ich habe mir den zweiten Teil noch immer nicht angesehen, weil mich die vielen negativen Kritiken abgehalten haben. :mrgreen:

Ich glaube, der Film setzt - für meinen Geschmack - so sehr auf Action, und zu wenig auf Suspense (die mir im ersten Teil so gefallen hat). Ich habe zwar grundsätzlich nichts gegen Action, aber in einem Horror-Film sollte sie sparsam eingesetzt werden.

Allerdings hat der Film (laut wikipedia) noch mehr eingespielt als der erste: 110 Mio Dollar (und hat nur 9 Mio gekostet). Das ist schon eine Leistung.

Es wird also wohl mit Sicherheit noch ein dritter Teil kommen.

Mal eine Frage: Wurde im zweiten Teil etwas "verraten", was man im ersten Teil über die Purge-Night noch nicht erfuhr?
(Antwort kann gerne verspoilert werden) :wink:
John Carpenter
 

Re: The Purge - Die Säuberung (USA 2013)

Beitragvon Foliver1 » Di 02.Aug.2016 15:31

Hallo,

also ich war auch positiv überrascht. Ich glaube "horror" war an dem film, dass es nicht ZU realitätsfern war... also nichts mit fliegenden superhelden, aliens mit menschengestalt,etc.
ist schon ein ziemlicher schock, wenn man sich mal vorstellt, dass es sowas geben könnte, oder?

LG
Foliver1
 


Zurück zu Nicht-King-Filme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste