The Human Centipede

Alles rund um Kino und TV

Moderator: Maik

The Human Centipede

Beitragvon blaine the ogo » Sa 26.Jan.2013 13:07

Habe gestern ein Päckchen bekommen. Der Inhalt: Teil 1 und 2 - die englische Version im Schuber.

Beide schon angeschaut... :roll: :o

Tja, was soll man dazu sagen... nach 25 Jahren dasein als Horror-Fan (Filme und Bücher), habe ich gedacht, ich hätte schon viel gesehen bzw. gelesen und bin einigermassen abgehärtet. Fehlanzeige :oops:

Filme haben mich bisher wenig beeindruckt, auch wenn noch so viel Kunstblut und Kunstgedärme verwendet wurden. Wenn schon, da fand ich das Grauen eher in ausweglosen Situationen, starker Spannung und Bezug zur Realität. Je reeller die Story erschien, je wahrscheinlicher es war, das es im wirklichen Leben hätte passieren können, umso beklemmender war das Gefühl beim Schauen.

Das wirkliche Grauen erlebt man aber nur beim Lesen, wenn das Kopfkino arbeitet. Wenn man beim lesen angewidert das Buch zuklappt, lange nicht einschlafen kann, einen tag später aber neugierig weiter liest - dann ist das Buch furchteinflössender als ein Film. So war das bei mir bei "Evil" von Ketchum. Das Buch war bisher meine persönliche Obergrenze, was Spannung und Ekel angeht. Gerade weil es so harmlos, so normal, so alltäglich wirkte. Das schlimmste ist halt das, was sich die Menschen gegenseitig antun.

Nun wurde ich auf einen Filmtrailer aufmerksam gemacht: The Human centipede 1 :idea:
Schon beim Anschauen merkte ich: bäh, nee, geht gar nicht... abartig :|
Dann neugierig geworden, paar Kritiken gelesen, den Trailer nochmal angeschaut...
Wie krank muss man als Filmemacher sein um sich sowas auszudenken? :cry: Und es dann wirklich durchzuziehen :shock: Immerhin schrieb "The Sun": "the sickest movie ever made".
Wat nun, will ich die Grenze wirklich überschreiten? Noch zwei mal den Trailer geschaut, das Schauspiel von Dieter Laser zog mich immer mehr in den Bann...

Also bestellen... :nice:
Nach langer Recherche (verschiedene Altersfreigaben, Versionen, Ländercodes, Preise, versandkosten...) entschied ich mich für die englische Box mit beiden Teilen über Amazon.uk
Teil 1 als uncut.

Erst später las ich, dass der Regisseur meinte, beim schauen von Teil 2 käme ein Gefühl, Teil 1 wäre so harmlos wie "My little pony". Kann ja heiter werden, dachte ich mir.

Gestern habe ich die beiden Filme angeschaut und war noch eine Stunde später sehr aufgewühlt.

Teil 1 war schon schlimm genug, auch wenn wenig "harte Sachen" gezeigt wurden, lief das Kopfkino auf Hochtouren, die Idee an sich ist so krank, man denkt wirklich "was wäre, wenn ich..." Trotzdem sehr sehenswert. Ist irgendwie einzigartig und faszinierend. Hat mir schon gefallen, nun ist die alte Messlatte (Evil als Buch) um einiges höher. Die Ausweglosigkeit, Spannung bis zum Umfallen, das Gesicht von Dieter Laser...

Nach einer langen Verschnaufspause ging es an die zweite DVD. Sollte ja um ein Vielfaches schlimmer werden... hehe.. da gibt es keine Steigerungsmöglichkeiten - dachte ich mir :-P
Voll daneben gelegen. Jetzt kommen mir Evil und HC Teil1 wirklich wie Kindergeschichten von Disney vor. Wie gesagt, ich sah schon reichlich Gemetzel in Filmen, aber dieser Film spielt in einer anderen Liga. In s/w gefilmt, mit einem ebenfalls genialen Darsteller, die Idee vom ersten Teil ganz anders und viel brutaler :shock: Es war schon knapp an meiner Belastungsgrenze, der Puls raste, ich war unruhig, auch nach dem Film konnte ich mir keinen Platz finden.

Es gibt noch eine "US-unrated"-Version vom Teil 2. Die werde ich NICHT bestellen, einerseits weil mir die "normale" ab 18 (UK) völlig ausgereicht hat, dann wäre noch die Sache mit dem Ländercode und das liebe Geld...

Habe den Kauf nicht bereut, die Erfahrung war heftig, habe aber damit gerechnet. Solche filme muss ich nicht öfter schauen, aber das eine mal hat es sich aus meiner Sicht gelohnt.

Nun warten wir... im Sommer sollen die Dreharbeiten zum letzten Teil beginnen.
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: The Human Centipede

Beitragvon Walter_Brennan » Sa 27.Jul.2013 10:42

Hallo blaine the ogo,
hab` grad deinen Bericht gelesen. Neugierig geworden und anschließend bei Wikipedia die dazugehörende Filmbeschreibung durchgelesen. Aufgrund deines und Wikis Bericht, habe ich mich nichtmal getraut, den Trailer anzusehen!
Ich habe zu BW-Zeiten "Die 120 Tage von Sodom" (1982 oder `83 - jedenfalls zu einer Zeit, wo der Film nicht verboten/Index war) im Kino gesehen. Ein kleines, ca. 60-Platz-Kino ("Regina-Smokey in Regensburg). War für mich und zwei Kumpels eher als "Mutprobe" gedacht. Erst Film anschauen und anschließend zum Schlachtschüsselessen mit Blut- und Leberwurst gehen.
Fazit: Nach 15 min. gingen die ersten Besucher, zum Schluß waren höchstens noch 12-15 Leute im Kino. Beim Essen waren wir auch nur noch zu zweit - und geschmeckt hat es keinem. Der Film hat mich lange verfolgt...(Hochzeitsmahl).
Wie würdest du "die 120 Tage..." im Vergleich zu "The Human Centipede" auf einer 1-10-Scala einordnen, wenn "THC" 10 ist?

lG

W_B
51 Gänse - 90 min
"Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
-Salvor Hardin- "die Foundation-Trilogie" - ISAAC ASIMOV
Benutzeravatar
Walter_Brennan
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 640
Registriert: Mi 22.Mai.2013 08:45
Wohnort: Kreis Regensburg

Re: The Human Centipede

Beitragvon blaine the ogo » Sa 27.Jul.2013 11:38

Hallo 8)

Habe den Film noch nicht gesehen. Jetzt gerade den Trailer geschaut :mrgreen:
Tja, da sind schon einige Tage vergangen, die Machart von damals wirkt heute unfreiwilig komisch bzw. unprofessionell. Habe den Eindruck, als wäre es ein Mix aus "Das Leben von Brian" mit einem Hauch "Die Gesichter des Todes" und Tonspur von Die lustige welt der Tiere" :nice:
Aber ich kann und will keine vorschnellen Urteile fällen, nur weil ich einen Trailer 30 Jahre zu spät gesehen habe. Egal ob Horror, Erotik, SF oder Action - die meisten Filme sollte man schon in der Epoche schauen, in der sie gedreht wurden, dann wirken sie ganz anders als Jahre danach.. Es gibt nur wenige zeitlosen Filme, die man auch nach zig Jahren schauen kann, ohne dass sie an Klasse verlieren.

Aber wie schon anfangs gesagt, in THC sieht man sehr wenig Gemetzel im Vergleich zu anderen Filmen. Die Wirkung (auf mich) war eher dieses Unterschwellige, das meine Vorstellungskraft beflügelte. Wie ich schon sagte, ähnlich war es bei "Evil" (Buch). Ketchums Kannibalen-Serie fand ich gar nicht so schlimm, auch wenn die Bücher schon blutrünstig waren.
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: The Human Centipede

Beitragvon Walter_Brennan » Sa 27.Jul.2013 13:28

Ja, ja - alles zu seiner Zeit :wink:
Schade, dass du du den Film nicht (ganz) gesehen hast - die Stilmittel und Qualität schwächen den Eindruck von damals natürlich ab. Hab´ ihn auch nur dieses eine mal gesehen, aber die Erinnerung bleibt.
Die psychische Qual, die "Probanten" wie Tiere zu benutzen und unvorstellbare Grenzen überschreiten zu lassen...
...die Darstellung von Koprophagie war damals natürlich ein Tabu, an das sich außer Passolini meines Wissens niemand herantraute. Beim Hochzeitsmahl ist die K... bildlich am dampfen...

Zum Thema Zeitlosigkeit stimm ich dir voll und ganz zu...
Wenn heute ein "Dracula"-Film von Christopher Lee im TV kommt, schmunzelt man darüber - selbst die Parodie von Leslie Nielsen ist da grusliger.
Aber wenn ich Max Schreck in "Nosferatu" sehe, wirkt das immer noch fesselnd auf mich.

Und auch da geb ich dir Recht - dargestellte psychische Qual ist auf Dauer viel schwerer zu ertragen (und verarbeiten) als physische Gewalt. Da stumpft man irgendwann ab, wenn man beim Leichen zählen nicht mehr mitkommt. Ich kann mir ehrlich gesagt, seit ein paar Jahren beides nicht mehr anschauen, weil es mich zu sehr mitnimmt...
Beim Lesen ist das anders... sonst wäre ich nicht in diesem Forum :wink:

W_B :bekloppt:
51 Gänse - 90 min
"Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
-Salvor Hardin- "die Foundation-Trilogie" - ISAAC ASIMOV
Benutzeravatar
Walter_Brennan
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 640
Registriert: Mi 22.Mai.2013 08:45
Wohnort: Kreis Regensburg

Re: The Human Centipede

Beitragvon Hannibal der Kannibale » So 28.Jul.2013 14:25

Blaine the ogo, welcher Film war denn zuvor derjenige den du am "schlimmsten" findest? Nur um um und bei einen Anhaltspunkt zu haben. Ich hatte auch schon mal überlegt THC zuschauen. Aber irgendwie reizte er mich noch nicht so. Meist kann der Hype nicht mithalten und man ist enttäuscht.
Bis dato auf bald, habt Freude am Leben und lasst`s euch nicht nehmen. ;-) Euer Hannibal the Cannibal, tata!
Benutzeravatar
Hannibal der Kannibale
Kingsüchtig
Kingsüchtig
 
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 30.Mai.2001 00:01
Wohnort: Schönberg

Re: The Human Centipede

Beitragvon blaine the ogo » So 28.Jul.2013 18:42

Schwer zu sagen, ein Film berührt mich nicht so wie ein Buch. Kann mich jetzt auf Anhieb nicht erinnern, wann ich mich so richtig fürchtete uder ekelte... da helfen auch keine Berge von abgetrennten Gliedmassen. Bei Horrorfilme schauen sieht mein Gesicht aus wie das von Mr.Bean in der Achterbahn.

Wenn schon, ist Ausweglosigkeit i.V. mit Spannung - wie z.B. in Misery, der Grund dass ich mal Gänsehaut bekomme. Ich kann es auch nicht vertragen wenn Kindern im Film böses angetan wird.

Da ist der o.g. Beispiel "Gesichter des Todes" bei mir ganz oben auf der Ekel-und-Grauen-Liste.
Auch wenn viele Szenen nicht echt sind, wirkt das ganze doch wie eine Doku und gerade dadurch dass es (scheinbar) so real und echt ist, epmfinde ich anders als bei einem Thriller, weil ich mit den "echten" Opfern mitfühle und über die Schicksale nachdenke.

THC fühlt sich da ähnlich "echt" an.
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: The Human Centipede

Beitragvon *Jo* » Do 31.Okt.2013 18:17

Ich habe mir den Film gestern angeschaut und stimme blaine zu, was dieses Gefühl von Authentizität angeht. "Human Centipede" ist für mich einer der Filme, in denen ich empathisch mit den Opfern mitfühlte und entsprechend tragisch empfand ich das Ende. Insgesamt gefällt mir der Film, weil nicht nur Dieter Laser alias Dr. Heiter (welch böse, böse Ironie) in seiner Rolle sehr überzeugend war, sondern der Film es in meinen Augen versteht, wahren Horror zu inszenieren, der vor allem im Kopf geschieht. Bei vielen Folterfilmen fiel mir auf, wie sehr sie mit Goreszenen zu schocken versuchten, es jedoch an psychologischer Tiefe und subtilem Schrecken mangelte. So empfinde ich Human Centipede als vergleichsweise intelligent und würde mir den sicher auch ein zweites Mal anschauen.

Etwas möchte ich jedoch bemängeln: mich würde schon interessieren, was der Japaner - der Kopf der Centipede - sagte, vor allem, als er seinem Peiniger am Ende "Aug' um Aug', Zahn um Zahn" gegenüberstand. Wenn auch sein Gesicht Bände sprach. Ich glaube, das Ende hätte anders sein können, denn Möglichkeiten hätte es gegeben.
Nun denn, der Film ist wie er ist. Er ist ok so.
*Jo*
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 574
Registriert: Mi 26.Sep.2007 21:56

Re: The Human Centipede

Beitragvon MrRabbitTrick » Sa 26.Jul.2014 23:04

South Park parodierte diesen Film mit einer Verbindung zu Apple. Sehr gut gemacht.

http://www.southpark.de/alle-episoden/s15e01-humancentipad
Ich bringe einfach ein paar Kinder und Omis um, und dann stehe ich wieder da, wie eine Eins.

King-Quiz (4/0)
MrRabbitTrick
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 157
Registriert: Mo 23.Jan.2012 16:04
Wohnort: Leipzig

Re: The Human Centipede

Beitragvon blaine the ogo » Mi 08.Apr.2015 22:53

wurde langsam Zeit ;-)

'Human Centipede Part 3': Exclusive release date and synopsis details

http://www.ew.com/article/2015/04/07/hu ... is-details
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: The Human Centipede

Beitragvon Roland of Gilead » Do 09.Apr.2015 00:46

Mein bester Freund (hier im Forum als im1983hs) hat die Filme beide gesehen und versuchte eine zeitlang mich dazu bringen die mit mir zu sehen. Hab ich nicht, und nachdem er mir einiges beschrieb und ich jetzt deinen Bericht dazu las, bin ich mir sicher das ich es nicht sehen will. Aber der Release von Teil 3 wird ihn sicher interessieren.
If you love something set it free.
If it comes back it was, and always will be yours.
If it never returns, it was never yours to begin with.


Lange Tage und angenehme Nächte, Roland of Gilead

__________
Bild
Benutzeravatar
Roland of Gilead
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4055
Registriert: Mi 04.Sep.2002 15:08
Wohnort: zwischen AC und K

Re: The Human Centipede

Beitragvon blaine the ogo » Mi 06.Mai.2015 21:54

HC3 Trailer ist raus.
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: The Human Centipede

Beitragvon blaine the ogo » Mo 13.Jul.2015 21:51

HC3 ist in einer Woche lieferbar. Damit meine ich die vom Regionalcode passende UK-Ausgabe, die bei amazon UK angeboten wird.
Die US-Ausgabe mir RC1 ist ja schon länger lieferbar.
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: The Human Centipede

Beitragvon blaine the ogo » So 26.Jul.2015 19:23

Die DVD ist am Fr. angekommen, so dass ich sie gestern am Abend endlich schauen konnte.
Die Story ist noch abgedrehter, als es bei den ersten beiden Folgen der Fall war. Allerdings ist die "Herstellung" des "Prison-Centipede" eher nebensächlich und erst in den letzten 30 min zu sehen. Im Fokus ist diesmal der geistesgestörte, sadistische Protagonist (Gefängnisleiter) und seine (Gewalt-)Taten.
Genau wie die letzten beiden Teile, lebt dieser Film von der kranken Idee ("wie kommt man auf sowas?") und von der eigenwilligen Machart.

Wie die beiden Vorgänger ein sehenswerter Meilenstein der Independent-Szene. Was aber nicht heisst, dass er jedem gefallen wird ;-)

Die ab18 UK Version kostet bei Amazon UK zur Zeit 9,99GBP + Porto.
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18


Zurück zu Nicht-King-Filme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste