Ein bisschen angeschlagen (Basar der bösen Träume)

Diskussionen über Kings Novellen und Kurzgeschichten

Ein bisschen angeschlagen (Basar der bösen Träume)

Beitragvon bigben » Mi 10.Feb.2016 16:40

EIN BISSCHEN ANGESCHLAGEN fand ich gut. Vorallem die Einblicke in die Werbebranche war sehr glaubhaft und interessant. Aber die Story ist auch wenig überraschend
Spoiler: zeigen
das die Frau tot ist war von Anfang an klar
. Deshalb gehört sie für mich "nur" ins bessere Mittelfeld von Kings Kurzgeschichten.
NEVER GOING TO MAINE. TO MUCH WEIRD ASS SHIT GOING ON...

Aktuell lese ich: WINDOWS POINT von RICHARD und BILLY CHIZMAR
Noch ungelesen : SLEEPING BEAUTIES, FIREMAN und SHINING IN THE DARK
9 Gänse :)
Benutzeravatar
bigben
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 776
Registriert: Mo 21.Jan.2013 18:44
Wohnort: Koblenz

Re: Ein bisschen angeschlagen (Basar der bösen Träume)

Beitragvon martin » Do 25.Feb.2016 14:27

Jep... sowas ist schon seit hundert Jahren kein Twist mehr. Harmlose Fingerübung.
martin
King Fan im Training
King Fan im Training
 
Beiträge: 68
Registriert: Mi 06.Okt.2004 15:41

Re: Ein bisschen angeschlagen (Basar der bösen Träume)

Beitragvon flo flagg » Sa 17.Feb.2018 22:18

Ich fand die Geschichte hart,trotz vorhersehbaren Twist. Und irgendwie hat mich die Geschichte traurig gemacht und nachdenklich gestimmt.
Benutzeravatar
flo flagg
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 02.Mär.2011 16:58


Zurück zu Kings Novellen und Kurzgeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast