Bibliothekspolizist & Zeitraffer (Nachts)

Diskussionen über Kings Novellen und Kurzgeschichten

Beitragvon Holger » Fr 11.Apr.2003 19:22

Kann schon sein, aber dafür habe ich mich bisher nicht interessiert, weil ich die Geschichte ganz einfach ziemlich Sch... finde. Aber das ist natürlich nur meine persönliche Meinung.
Die schwarze Rose ist verblüht!
Benutzeravatar
Holger
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1469
Registriert: Fr 14.Mär.2003 11:58
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Beitragvon KateCat » Fr 11.Apr.2003 20:22

ja, da muß ne alte Frau (wie ich) lange für tippen :mrgreen:

also, was die beiden Geschichten angeht *imgedächtniskram* ich kann mich erinnern, daß ich die gar nicht so übel fand, war ganz nett für zwischendurch. Zeitraffer gefiel mir auch ein wenig besser als der Bibliothekspolizist. Ich würde es jedenfalls nicht zum Schlechtesten zählen, was King je zu Papier gebracht hat. Das heimliche Fenster, der heimliche Garten ist mir zum Beispiel überhaupt nicht mehr in Erinnerung, daraus schließe ich, daß mir das wesentlich weniger gefallen hat :wink:
KateCat
 

Beitragvon Annie_! » Sa 12.Apr.2003 22:03

Wie schon (woanders) gesagt, fand ich die beiden Geschichten nicht besonders gut.
Langweilig fand ich sie nicht! Aber besonders beim Bibliothekspolizist, da ging irgendwie alles so schnell. Die Handlung..... alles war immer sofort klar und jeder machte irgendwie das richtige und ..... .
Ich zitiere mal den weisen Gio, da ich ihm sehr zustimme:
Gio hat geschrieben:...kam mir weit hergeholt vor, anfangs auch eher lächerlich....
So find ich das auch.
(Und außerdem konnte ich nicht verstehn, wieso sich diese Naomi da plötzlich in Sam (?) verliebte....? :? Seltsam!)

Beim Zeitraffer ist auch ähnlich. Obwohl ich die vielleicht auch ein bißchen besser fand.
Der Schluß war gut. Also das, wo der Junge den Computer geschenkt kriegt und wo dieser dann die bestimmten Wörter ausdruckt..... :shock: .[/quote]
Benutzeravatar
Annie_!
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1258
Registriert: Di 09.Apr.2002 01:01
Wohnort: Österreich

Beitragvon stark » So 18.Mai.2003 18:18

Ist schon einige zeit her, dass ich das Buch gelesen habe. Also, dann versuche ich mich mal zu erinnern.
Nachts war mein erstes Kingkurzgeschichtenbuch. ich fand beide geschichten nicht soooo toll, aber ich hab schon schlechteres gelesen. Ich finde das buch ziemlich durchschnittlich, lese aber nun lieber zuerst wieder die "richtigen" Romane, bevor ich wieder zu solchen Sammlungen zurück kehre.
stark
 

Beitragvon tiff´any » Mi 26.Nov.2003 22:54

ich habe gestern mit "nachts" angefangen. bin noch beim bibliothekspolizisten, aber bisher finde ich die geschichte echt gut!!!! obwohl mich der anfang eher abgeschreckt hat, da es so "langweilig" war. aber das einlesen fiel mir dann doch leicht......wenn ich mit dem buch durch bin, werde ich dazu nochmal was posten.
tiff´any
 

Beitragvon susa » Fr 28.Nov.2003 13:31

Der Bibliothekspolizist
Die Idee, ein "Schreckgespenst" wie den Bibliothekspolizisten (:mrgreen: ) auszupakcne find ich gut. Wenn du die Bücher nicht zurückbringst kommt er und holt dich, harhar.
Hat was.

Aber die ganze Geschichte mit dem edlen Säufer, der in sexuelle Abhängigkeit von einem Ding gerät(obwohl das Ding echt geil beschrieben war :P ) ist mir ein wenig zu viel des Guten. Ist ja nett das King gerne ausufernde Sexszenen beschreibt, aber das war*gähn*.
Die Geschichte ist nicht schlecht, das nicht. Aber wie gesagt ist mir da einfach ein wenig zuviel von allem.

SPOILER
Und das Ende- Kaugummi? Kaugummi? Es ist ja ne nette Idee das Ding auf Noami überspringen zu lassne- aber Kaugummi? :aehm

SPOLIER ENDE

Zeitraffer
Dieser geschichte kann ich noch weniger abgewinnen. Der böse Hund will den Jungen holen? Mir egal.
Das einzig coole war der alte Pop Merrill. :mrgreen:
susa
 

Beitragvon tiff´any » Mo 01.Dez.2003 17:41

so, fertig mit beiden kurzgeschichten. der bibliothekspolizist hat mir - bis auf das unrealistische ende- eigentlich ganz gut gefallen.
aber der zeitraffer :roll: , der hat mir überhaupt nicht gefallen...zu viele ähnlichkeiten mit "needfull things" ... trotzdem hatte ich den ganzen abend angst vor meinem hund :oops:
tiff´any
 

Beitragvon tiff´any » Mo 01.Dez.2003 21:23

hab ich martin,aber zu dem zeitpunkt hatte ich noch keinen hund! :wink:

die vorworte zu "nachts" fand ich übrigens schon fast besser als die geschichten....
tiff´any
 

Beitragvon monkeykong » Sa 13.Mär.2004 12:36

ich hab gestern "Der Bibliothekspolizist" fertig gelesen.
Mir hat die Geschichte ganz gut gefallen.

SPOILER!
Dirty Dave hat mir echt gut gefallen. Auch wenn er am Ende stirbt.
monkeykong
 

Beitragvon Lula » Mi 07.Jul.2004 15:03

Mir gefällt bis jetzt "Der Bibliothekspolizist" besser als Zeitraffer..
Habe Zeitraffer aber auch noch nicht ganz zuende gelesen, weil es mich etwas langweilt!
Lula
 

Beitragvon Maik » Mi 07.Jul.2004 20:17

Ich kann mich noch entsinnen, und das ist wirklich schon ne weile her, als ich das Buch gelesen hatte, weiß gar net wie alt ich da war, war ich ziehmlich geschockt. Ist es nicht so das bei Der Bibliothekspolizist ne vergewaltigungsszene gab an nem Jungen? Ich weiß net, da war ich damals richtig geschockt darüber und hoffe das ich mich da net falsch entsinne :? :lol:
Wir werden dich immer in unserem Herzen tragen.
Nicole 21.7.1993 - 8.5.2006
-------------------------------------------------------
http://nicole2006.repage.de
-------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Maik
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: Sa 13.Mär.2004 16:55
Wohnort: Dresden

Beitragvon Lula » Do 08.Jul.2004 16:45

Ja, dass stimmt! Sam die Hauptperson wurde als kleiner Junge vergewaltigt! Fand ich auch ziemlich schockierend die Szene...
Lula
 

Beitragvon Tiberius » Mi 14.Jul.2004 12:11

jupp, das ist richtig [spoiler]und der kerl, der das getan hat, hat halt vor einer Bibliothek gelauert und erklärt er sei einer von den bibliothekspolizisten[/spoiler]

gerade deswegen finde ich die kurzgeschichte richtig gut. sam muss sein Kindheitstraume überwinden um ardelia zu besiegen und das schafft er halt nur mit dave und der frau (k.a. wie die jetzt noch mal hieß)

aber zeitraffer finde ich auch sehr gut ... gerade weil zum ende hin die geschichte immer schneller wird und man kaum noch hinterher kommt mit dem lesen.


MfG tiberius
Tiberius
 

Bücherei Polizist

Beitragvon nether » Mo 05.Dez.2005 07:35

Hallo, ich bin neu hier in Forum aber nicht neu bei Stephen King Romanen :) Also es geht um folgendes:

Ich lese King Romane nur in türkisch weil ich es in mein Kopf besser vorstellen kann was ich lese. Wahrscheinlich nur angewohnheit. Muss sagen bin jedesmal fasziniert von ihm. Ausser bei einem Buch, indem er eine Geschichte in Gefängniss erzählt, und an anderem Roman über einem mann erzählt der einen Gebäude oder was Bombern will.
Sorry habe diese Bücher alle in türkisch gelesen deswegen kann ich euch die Namen nicht sagen.
Aber ich sehe, hier wird ein Roman von ihm nie erwähnt. Vielleicht ist dieser Roman in Deutschland noch nicht erschienen. Auf türkisch heißt es Kitaplik Polisi "Bücheri Polizist"

Ohne gazen Geschichte zu erzählen werde ich nur paar Stichpunkte geben. Es gibt ein kreatur die einen Bücherei bewacht in Form von eine schönen Frau. Sie verwandelt sich zu Kreatur und saugt dem kindern die Augentränen die vom Angst kommen.
Habt ihr diesen Roman schon gelesen?
nether
 

Beitragvon dead girl » Mo 05.Dez.2005 07:38

mhh.. sag mal steht in deinem Buch nicht zufällig der englische Originaltitel von der Story drin?
ich kenne zwar wirklich nicht alle Stephen King Bücher, aber im ersten Moment klingelt da garnix :?:
dead girl
 

VorherigeNächste

Zurück zu Kings Novellen und Kurzgeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron