Die Augen des Drachen

Die Augen des Drachen, Der Talisman, Black House - Das schwarze Haus, (Talisman 3 ?)

Beitragvon Mexx » Do 10.Jun.2004 16:48

Danke für die Auskunft @ Ginny Rose-Carter :mrgreen:

Viel Spaß beim Lesen.

Lg, Mexx
Mexx
 

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Mi 30.Jun.2004 11:18

Bitte bitte, ich muss doch hier alle darüber informieren, was ich gerade lese. :P
Der Witz ist ja, dass ich das Buch bereits vor zwei Jahren, als ich diesen Thread eröffnete, anfangen wollte ... :rolleyes:

And now for something sompletely different: Das Buch ist bislang fantastisch und ich kann es dieser Tage kaum aus der Hand legen.
Habe aber gerade eine Stelle entdeckt, die ich nicht ganz kapiere. Hat wohl (bislang) keine weitere Bedeutung, aber ich frage trotzdem mal:

SPOILER:

Also, als Ben zu Peyna gerufen wird, damit er erfährt was für einen Auftrag er für Peter erfüllen soll, sagt Ben, dass er nach wie vor zu Peter steht, ihn für unschuldig hält und gerne mehr für ihn tun möchte. Peyna sagt daraufhin:
"Das darfst du nicht, und das wirst du nicht. Dies ist gefährlich genug. Du tust einem Mann einen Gefallen, der eines schlimmen Mordes überführt worden ist - des zweitschlimmsten Mordes, den man sich nur vorstellen kann."

Und jetzt meine Frage: Warum des "zweitschlimmsten" Mordes? Mag sein, dass die Antwort auf der Hand liegt und nur ich sie nicht sehe, aber was meint Peyna hier denn mit dem schlimmsten aller möglichen Morde? Meint er vielleicht, wenn umgekehrt ein König seinen Sohn ermordet, oder wenn Peter seine Mutter umgebracht hätte? Kommt mir aber trotzdem seltsam vor. :?

Bitte um Aufklärung. Bild
Zuletzt geändert von Ginny-Rose_Carter am Mi 30.Jun.2004 16:49, insgesamt 1-mal geändert.
Ginny-Rose_Carter
 

Beitragvon sunster » Mi 30.Jun.2004 12:27

das weiß ich jetzt ehrlichgesagt auch nicht.. hmm, ich dachte immer königsmord ist das schlimmste überhaupt.
:roll:
sunster
 

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Mi 30.Jun.2004 18:05

So, bin soeben fertig geworden!
Phantastisches Buch, gehört ab jetzt zu meinen Lieblingen von King.

Nur das mit dem "zweitschlimmsten Mord" habe ich immer noch nicht kapiert.
Ginny-Rose_Carter
 

Beitragvon sunster » Do 01.Jul.2004 08:53

mir hat es auch seehr gut gefallen - es ist so völlig anders :D
sunster
 

Beitragvon Heiger » Do 01.Jul.2004 09:20

Ginny-Rose_Carter hat geschrieben:Nur das mit dem "zweitschlimmsten Mord" habe ich immer noch nicht kapiert.


Mein erster Gedanke war auch der "umgekehrte" Fall, d. h. der Vater tötet seinen Sohn ... :? Aber sicher bin ich mir absolut nicht!

Ich kann mich zwar an die Passage des Buchs erinnern, hab der Aussage damals aber keine allzu große Bedeutung beigemessen.
Benutzeravatar
Heiger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1926
Registriert: Mo 27.Mai.2002 00:01
Wohnort: Weisenbach/Baden

Beitragvon JCM » So 11.Jul.2004 17:31

Ich hab das Buch auch erst vor Kurzem gelesen, und ich könnt mich nicht erinnern, dass mir das damals irgendwie aufgefallen wäre, obwohl die Frage sich ja eigentlich stellt....Hmmm :shock:

Ist nach der Bibel nicht Suizid das "Non-Plus-Ultra" der Morde? Und da DadD in einer mittelalterlichen Vergangenheit (Jaja, Parallelwelten, vielleicht schon alles in der Zukunft - ihr wisst wie ichs mein ;)) spielt, wird der Bibel vielleicht ja noch ne hohe Bedeutung zugemessen und das is gemeint...
JCM
 

Beitragvon Gio » So 11.Jul.2004 17:54

Cool, ein Rate-thread :bounce: :mrgreen:

Vorrausgesetzt, es gibt wirklich keine Andeutungen. Obwohl sich das, was JCM sagte, logisch anhört.

Und wenn NICHT Selbstmord gemeint wäre... mh. Sops, überlegen. Also umgekehrt, Vater tötet Sohn, würde weniger Sinn ergeben. Da es um die Tronfolge geht, könnte es sein, dass Bruder tötet Bruder gemeint ist. Ein König würde ja nicht seinen Sohn töten, er bräuchte Nachfolger, und für das Königreich ist die Mutter auch unbedeutend. Tötet der Sohn den König, kommt er früher an die Macht als Ursprünglich... schlimme Tat, hat für das gesamte Königreich Auswirkungen. Tötet der Sohn den anderen Sohn, kommt er an die Macht, ohne dass er dafür bestimmt wäre. Also noch schlimmer. Außerdem wäre das eine indirekte Anspielung auf das, was ja eigentlich wirklich Geschieht im Buch.

...Mh, und beim Morden allgemein, nicht auf die Königsfamilie bezogen, steht "Eltern töten Kinder" vielleicht noch eine Stufe weiter unten.


Oder King hat die Floskel einfach so reingebracht, um ein eigenständigeres Königreich mit anderen für uns nicht greifbaren Regeln zu erschaffen, dass auch weiterhin geheimnisvoll bleiben soll. Dann können da ruhig absichtlich verwirrende Sachen drinstehen :P
Gio
 

Beitragvon JCM » So 11.Jul.2004 18:03

Die eigenen Kinder ermorden denk ich auch nicht. Um wieder auf die Bibel zurückzukommen: "Du sollst deine Söhne und Töchter ehren" wird da nirgends erwähnt, aber Elternmord ist gleich mit 2 Geboten untersagt ;) Schließlich ist ja sogesehen der Vater der "Boss" der Familie.
JCM
 

Beitragvon Glue Boy » So 11.Jul.2004 18:19

Würde auch denken, dass der Selbstmord gemeint ist. Nach katholischer Lehre ein todsicherer Weg direkt in die Hölle - selbst den Vater-Königsmord könnte der Beichtende noch bereuen.

Ist aber nur Spekulatius. :|
Glue Boy
 

Beitragvon loki » Mo 16.Aug.2004 16:17

vielleicht hat daas ganze auch nichts mit könig oder nicht zu tun sondern nur mit mord innerhalb der familie undder zweitschlimmste mord ist der am eigenen vater und der schlimmste der an der eigenen mutter..hä?
loki
 

Beitragvon Buck » Do 07.Okt.2004 19:23

Hallo,
das ist mein erster Beitrag in diesem Forum! Ich habe hier immer wieder mal vorbeigeschaut, aber nun moechte ich auch was schreiben und alle gruessen, die den Beitrag lesen :nice:

Seit ueber 15 Jahren wollte ich The Eyes Of The Dragon lesen, aber bin erst jetzt dazu gekommen. Mir hat das Buch ganz gut gefallen und auch die vielen Gedanken und Anregungen, die hier diskutiert werden, sind interessant. Vor allem die Tatsache, dass Dennis und Thomas in The Number of The Three erwaehnt werden. Daran kann ich mich nach so langer Zeit nicht mehr erinnern und es ist schoen zu wissen, dass King die beiden nicht vergessen hat.

Zu der Sache mit der Selbstmord Theorie wollte ich noch anmerken. Die Bibel selbst erwaehnt Selbstmord ueberigens kein einziges Mal. Die Meinung Selbstmord waere eine schlimme Suende und fuehrt direkt in die Hoelle kommt von der katholischen Kirche (und kann das Leben Angehoeriger von Suizid-Opfern zur Hoelle machen, was ich sehr traurig finde) und basiert wohl darauf, dass Mord Suende ist und somit ein Selbstmoerder ein Suender. Das Gebot "du sollst nicht toeten" ist uebrigens besser uebersetzt mit "du sollst nicht morden". Mord ist mehr als Akt zu verstehen, einen Menschen zu toeten um sich individuell Genugtung zu verschaffen, sei es durch Rache, Macht- oder Habgier, etc. Toeten aus Verteidigung, Verzweiflung, Versehen, etc. sind in diesem Gebot nicht enthalten. Und ob nun Selbstmord in diesem Gebot inbegriffen ist, mag jeder selbst entscheiden :wink: (sorry, fuer den kleinen Exkurs :roll:)

Aber ich denke die Richtung, wie die Aussage mit dem zweitschlimmsten Mord meint sein koennte, ist schon nicht schlecht. Das Koenigreich Delain ist ja recht religioes und es ist oft von "Gods" also Goettern und Kirchen die Rede. Vielleicht ist der Schlimmste Mord ja der an einen Geistlichen :?:

cu, Buck
Buck
 

Beitragvon Pholi » Fr 15.Okt.2004 18:19

lese das buch gerade - sehr leichte kost, aber wie immer sehr spannend geschrieben, und auch hier wieder mit einem eigenen erzähler-stil!
king weicht arg von den vielen horror-romanen ab und zeigt einen seiner besten fantasy-romane würde ich sagen..!
steht mit DT nicht in direktem zusammenhang, lässt einen die welt von DT aber dennoch besser verstehen ^^
Pholi
 

Beitragvon Mela » Mi 27.Okt.2004 09:14

Hab das Buch gestern ausgelesen :sweet
Zum Glück hab ich dieses Forum gefunden, ich wusste vorher gar nicht dass es dieses Buch gibt :shock: Muss sich wohl immer vor mir versteckt haben :wink:

Naja, ich war absolut gefesselt und konnte gar nicht mehr zu lesen aufhören... das Buch ist so ganz anders geschrieben als alle anderen seiner Romane, und ich habe es und alle seine Charaktere sofort ins Herz geschlossen :love:
Mela
 

Beitragvon Worador » Fr 05.Nov.2004 22:41

Das ist ja eine Gute-Nacht-Geschichte! Auf jeden Fall hängt es teilweise mit dem Turm zusammen! Erstens ist dort Flag!!!!!! Der kommt auch in DT vor! Zweitens ein König namens Roland (was nur namenähnlichkeit bringt)! Also ich find dieses Buch irgendwie richtig gut, aber als Gutenachtgeschichte würd ichs meinen kindern nich vorlesen! Das is so, weil sie erstens zu lang ist! Wenn du anfängst, nach 10 Seiten sind die kleinen eingeschlafen! Das soll jetzt nicht heißen, dass es langweilig ist, aber einfach zu lang für diesen Zweck! Aber trotzdem wirklich ein geiles Buch!!!! :lach
Worador
 

VorherigeNächste

Zurück zu Kings Fantasy Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron