Talisman vs Black House

Die Augen des Drachen, Der Talisman, Black House - Das schwarze Haus, (Talisman 3 ?)

Beitragvon Donut » Sa 20.Sep.2003 19:51

ich finde den talsiman zwar besser, aber das schwarze haus ist öfters gut erzählt. das schwarze haus ist auf jeden fall auch nicht so schlecht
Donut
 

Beitragvon Holger » Mo 22.Sep.2003 09:43

Wow, es scheint die Zeit zu sein, in der alle uralt-Threads zu neuem Leben erweckt werden.

Na egal, mir persönlich hat Black House um Längen besser gefallen als Talisman. Es ist einfach wesentlich spannender geschrieben, und, wie Roland schon sagte, es geht mehr in Richtung Horror.
Die schwarze Rose ist verblüht!
Benutzeravatar
Holger
King Guru
King Guru
 
Beiträge: 1469
Registriert: Fr 14.Mär.2003 10:58
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Beitragvon 4t7 » Mi 24.Sep.2003 18:23

Hmmm:

hab gestern "Black House" zu Ende gelesen.

"Der Talisman" gefällt mir in der Hinsicht besser, das die Handlung öfters in der "Region/Territorien" spielt, als bei"Black House". Andererseits fand ich bei "BH" die Erzählweise interessant und Erkenntnisse, die man über DT erlangt, haben mich fast umgehauen.

So gesagt, würde ich weder das eine, noch das andere als besser bezeichen, wobei das jetzt nur eine grobe kurze erste Einschätzung war.

Ciao André
4t7
 

Beitragvon anaad » Di 30.Sep.2003 14:46

Man kann sie wirklich nicht vergleichen, weil sie beide ihre guten und schlechten Seiten haben.
Bin auch der Meinung, das es besonders war, das beim Talisman mehr über die Region geschrieben wurde und im Schwarzen Haus halt mehr über den Dunklen Turm. 8)
Man kann es sehen wie man will.

anaad :twisted:
anaad
 

Beitragvon tiff´any » So 26.Okt.2003 15:00

ich fand den talisman auch um welten besser als das schwarze haus!!!
black house hat eindeutig zu viele bezüge zu dt :roll: aber ich fand in der talisman auch die beschreibung der regionen sehr beeindruckend und den wolf sowieso :D
tiff´any
 

Spoiler

Beitragvon evil.bert » Di 04.Nov.2003 11:21

Hi,


ich hab jetzt auch endlich Black House fertig gelesen und bin etwas zeispältig was den Vergleich zu "Der Talisman" (hatte ich kurz zuvor gelesen) angeht. Einerseits fand ich die Horrorelemente (Kannibalismus mit Kinder, Mouse der nach dem Hundebiss qualvoll von innen zerfressen wird) schon ziemlich abgefahren - ganz Steven King halt - aber andererseits scheint mir der Part von P.Straub zu kurz geworden zu sein. Wieso kamen die Territorien nicht öfter vor? Ich glaube erst nach 200 Seiten flippte Jack das erstemal wieder rüber....(nach 100 Seiten trat er zum erstenmal überhaupt in der Handlung aktiv auf). Auch die voller Verwerflichkeit strotzende Zwischenwelt (worum es ja eigentlich ging) kam erst viel zu spät oder auch viel zu wenig vor....sozusagen war ich zwischendurch ziemlich entäuscht, was den Verlauf der Handlung anging. Im "Talisman" gab es viel mehr Fantasyelemente und Horrorelemente (man möge nur an Oatley oder das Kinderheim denken) - da war das Verhältnis viel ausgewogener...
Black House war keineswegs schlecht - der (scheinbar) neuartige Erzählstil (Vogelperspektive, 4.Person) gefiel mir sehr gut und fesselte mich bis zum Schluss. Der Anfang war - wie bei vielen King-Büchern - ziemlich langatmig und zum Teil schwer verständlich, bis der Plot in die Gänge kommt.
.. Ich will nur hoffen daß eine Fortsetzung folgt, die ja mehr in der Region spielen muss :lol: .....
evil.bert
 

Beitragvon Macabros » Mo 17.Nov.2003 13:59

Hab Black House letzten Sommer gelesen, und es war ganz ok, aber...
Ich sehs ähnlich wie evil.bert, auch ich hätte mir mehr Handlung in den Territorien gewünscht. Auch war der Zusammenhang zu Talisman war meiner Meinung nach zu schwach. Talisman hat mir eindeutig besser gefallen, schon alleine wegen der vielen Fantasy-Elemente und vor allem wegen Wolf!! Trotzdem werd ich Black House wohl nochmal lesen, auch wegen der DT-Bezüge.

:read:
So long...
Macabros
Macabros
 

Beitragvon allgood » Mo 26.Jan.2004 18:28

ich finde beide bücher ziemlich gelungen.
die geschichte des jungen jack sawyers, der quer durch die welten reist ist von der ersten bis zur letzten seite spannend und mitreißend.für mich zumindest..... :roll:
an black house stört mich irgendwie,daß so viele jahre seit dem talisman vergangen sind.ich hatte ein wenig probleme, den jungen und den alten jack s. in einklang zu bringen.
ganz toll fand ich,als turm-besessener, die querverweise,obwohl mir diese große kombination mit den ganzen kindern schon ziemlich,naja, seltsam vorkommt.
"Kopf klar. Mund geschlossen. Sieh viel. Sag wenig."
Benutzeravatar
allgood
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo 29.Dez.2003 15:50
Wohnort: Radolfzell

Beitragvon M-O-N-D » Mo 26.Jan.2004 21:51

Ich habe Black House jetzt zum 2. mal gelesen und ich fand es jetzt viel besser als beim ersten Mal, bin diesmal einfach viel besser in die Geschichte reingekommen. Kurz gesagt ich war dabei!!!

Trotzdem gefällt mir der Talismann immer noch bessser.

M.O.N.D.
M-O-N-D
 

Beitragvon Lúthien » Di 27.Jan.2004 15:23

also ich find so direkt kann man die beiden nicht vergleichen, weil sie in verschiedene richtungen - fantasy und horror - gehen.ich fand sie beide gut, wobei mir black house nicht so gut gefallen hat wie der talisman.teilweise fehlte der bezug zum talisman und ich fands manchmal auch recht schwer, black house als fortsetzung zu sehen.aber auf jeden fall sind beide werke auf ihre art ziemlich geil!! :D
Lúthien
 

Beitragvon Can-Tah Abbalah » Di 27.Jan.2004 22:24

Black House hätte auch genauso gut eine eigene Geschichte sein können. So viel Verbindung zu Talisman (bis auf Jack) hat das Buch ja nicht.

Mir gefallen beide Bücher sehr gut (aber mir gefällt auch jedes Buch vom King :wink: ). Deshalb bin ich vieleicht nicht geeignet, hier abzustimmen.
Finde eigentlich selten Mängel bei SK.
Can-Tah Abbalah
 

Beitragvon Tinostar » Mo 02.Feb.2004 08:38

:shock:´
Mir Talisman besser ist als Black House, weil Talisman ist mehr ein Fantsay-Roman und die Verbindung zu Talisman ist irgtendwie rar, außer ein paar Erwähnungen, und in Black Hous fehlen mir irgendwie Fantasy-Elemente, und der Aufenthalt in der anderen welt war mir eher zu kurz, und es war mehr die Art Horrorbuch , ich hätte lieber wieder so eine Art Talisman gelesen, also mit mehr Fantasy :!:
_______
Edit von Roland of Gilead:
Tino hat geschrieben: ich hatte mich verschrieben ich meinte "mir hat talisman besser gefallen als black house"


für Änderungen an schon geschiebenen Beiträgen gibts den Edit-Button oben rechts :wink:
Tinostar
 

Beitragvon trinity » Di 17.Feb.2004 22:09

ich war irgendwie enttäuscht vom schwarzen house =( ok, es war nicht schlecht, aber ehrlich gesagt, fand ichs sehr... unglaubwürdig.
der talisman hatte eine handlung, die ich irgendwie noch hätte glauben oder nachvollziehen können (ich weis nciht wie ichs besser beschreiben soll) aber beim schwarzen haus war es überhaupt nicht so.. erstens hätte man die region eigentlich direkt ganz weglassen können (und die wars u.a die mich so am talisman begeistert hat), da sie eigentlich nahezu keine rolle gespielt hat, davon abgesehen, dass sie jack aufgerüttelt und ihn die mütze hat finden lassen. und dass sie nur zweimal kurz vorkamen fand ich wirklich sehr schade :(
wa smir gut gefallen hat waren die verweise zum dt, die warn wirklich klasse, einige sachen sidn klarer geworden (mit den balken etc)
dann war der schluss viel zu kurz im gegensatz zum rest der handlung... junge gerettet, alles vernichtet, alle gehn nach hause und sind happy (ok, ganz zum schluss nichmehr happy)
was sollte dass? ich fand es hat sich gelesen als hätten King und straub zum schluss einfach keine lust mehr gehabt zu schreiben udnd er ganzen sache ein ende machen wollen...
also... soviel zu meiner meinung...
lies mir liebe rnochma den talisman durch *g*
ausserdem warn die wölfe im black house nit dabei, noch nicht ma mehr kurz :( :(
Liebe grüße
trinity
 

Beitragvon Liz » So 22.Feb.2004 16:55

Mir hat der talismann nicht so gut gefallen hatte auch erst nicht so die lust den "2. teil" zu lesse ,aber "black house" ist ja wirklich so anderst das man es eigendlich fast wie ein eigenständiges buch sehen kann für das mann zwar schon den talismann gelesen haben sollte um die kraft in jack (zb. dieses strahlen des schlägers ) zu verstehen. Ich finde nicht das er öfter in der region (tschuldigung teritorien :? ) hätte sein sollen den er hat diese kurzen abstecher ja nur gebraucht um sich an seine reise zu erinnern um wieder den mut zu haben .
Ich bin ein turm vernatiger und bin bei den infos SPOILER ? (zb. über die nur noch 3 balken ) fast vom hocker gefallen und das jack jetzt in den teritorien bleibt (muss) und es viel arbeit giebt SPOILER ende ?... hihi greich freu strahl :D ... das schreit doch nach einer begegnung mit dem ka-tet.
Liz
 

Beitragvon heidl » Mo 23.Feb.2004 11:00

bin der selben meinung wie trinity! talisman war einfach in allen belangen besser. die story war besser aufgebaut und interessanter und vor allem zeitlich perfekt eingeteilt. der schluß war nicht so schnell hingeschustert wie bei black house.
und es gab die besseren "momente": die zugfahrt mit dem kranken richard, der kinobesuch mit wolf, die szene als jack fast von dem baum verschlungen wird, das unglaublich spannende kapitel in dem jack versucht den sich verwandelnden wolf in dieser scheune einzusperren,...

die wunderschönste szene im black house ist noch, als jack das erste mal flippt. als er über diese weite wiese läuft. das is wundervoll geschrieben, und der schluss als jack im selben bett wie die königin damals liegt. schön.

trotzdem war ich enttäuscht.
und noch ne frage. wer war jetz thornberg kinderling?
heidl
 

VorherigeNächste

Zurück zu Kings Fantasy Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron