eBooks: ja, nein, vielleicht?

Für alles andere

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Billy1982 » Mi 11.Jan.2012 12:26

@ carrie25
Bin voll und ganz Deiner Meinung. :)

Ist schon ganz nett und praktisch, vor allem in Bezug auf die Kurzgeschichten, die so nicht veröffentlicht sind (wobei sie es ja vielleicht würden, wenn es keine eBook's gäbe), aber generell ein absolutes NEIN für mich.

Ich finde es auch immer toll, wenn man das Lesezeichen drin hat und auch wenn man nicht liest sieht, wo man gerade ist. ;)

Bin der Meinung, dass eBook's sowieso nicht so heißen dürften. Es sind eben definitiv keine Bücher. Ein Buch ist was gedrucktes und basta. Die Geschichte, die drinnen steckt ist ja nicht das Buch, sondern eine Geschichte.
Reading: Stephen King "Thinner"
Hearing: Stephen King "Friedhof der Kuscheltiere" (David Nathan)
Benutzeravatar
Billy1982
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 228
Registriert: Sa 17.Dez.2011 16:34

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Odetta » Do 12.Jan.2012 10:54

Billy1982 hat geschrieben:Bin der Meinung, dass eBook's sowieso nicht so heißen dürften. Es sind eben definitiv keine Bücher.

Stimmt, eigentlich eher eine Lizenz zum Lesen einer bestimmten Geschichte. Ich kann ebooks nicht tauschen, leihen, verschenken, oder verkaufen wenn ich sie nicht mehr will. (zumindest nicht bei Amazon in D)
KQ (14 Gänse = 40 Min.)
Benutzeravatar
Odetta
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 880
Registriert: Mi 20.Jul.2005 12:22
Wohnort:

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Mano Cornuta » Di 24.Jan.2012 14:49

Welche Klassiker liest Du denn da? Ich habe mir jetzt die Tagebücher der Henker von Paris vorgenommen. Die stehen den Geschichten von King in ihrer Grausamkeit in nichts nach. Wenn ich bedenke, dass das so passiert ist, bin ich froh da nicht gelebt zu haben.
Sixtynine, lunchtime!
Mano Cornuta
Frischling
Frischling
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 27.Aug.2009 10:24

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Timberland » Sa 28.Jan.2012 12:31

Geht ja da nicht nur um ebooks. Ich bin gerade auf dem Trip mir ab und an auch mal eZeitungen über pageplace zu kaufen. Morgens in der Bahn ist es wirklich viel angenehmer als mit der riesen Zeitung zu sitzen. Sehr zu empfehlen :)
Timberland
 

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Lex o'Dim » Do 21.Jun.2012 16:05

Ich habe mir zu Weihnachten einen Sony eBook-Reader gewünshct udn bekommen und bin damit ziemlich glücklich.
Ich benutze ihn nicht so oft, weil ich auch viel auf Flohmärkten bin, aber die Möglichkeit ist wirklich toll. Viel praktischer (und besser für den Rücken :wink: ), als wenn man sich bei einer längeren Reise drei dicke Bücher einpackt.
Bei Neuerscheinungen ist es natürlich ebenfalls gut, weil sie teils einige Euro billiger sind. Durch die Papier-optik des Bildschirms und das eingebaute Wörterbuch (sehr gut, bei englischen Büchern) ist es auch für die Augen nicht anstrengender.
Wenn man sich darauf einstellt ist es wie bei Büchern - das Blättern bemerkt man kaum noch. Und letztendlich kommt es ja auch auf den Inhalt an.

Einziger Minuspunkt: Die Cover sind natürlich nicht sehr schön gestaltet, weil der Bildschirm schwarz-weiß ist. Da finde ich echte Bücher besser.

~Lex
Lex o'Dim
 

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon pennywise-DE » Mo 25.Jun.2012 12:54

Ich finde E-Books unterwegs ganz praktisch :D Man kann die ganze Bibliothek mitnehmen!
pennywise-DE
 

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Roland of Gilead » Mo 25.Jun.2012 19:22

Also, ich bin seit Vorgestern stolzer Besitzer eines Kindle Touch :)
Die Preis an sich für ebooks sind ja noch relativ hoch im Vergleich zur produktion eines Ebooks, insofern lohnt es sich noch nicht, aber es gibt ja schon einige kostenlose Angebote.
If you love something set it free.
If it comes back it was, and always will be yours.
If it never returns, it was never yours to begin with.


Lange Tage und angenehme Nächte, Roland of Gilead

__________
Bild
Benutzeravatar
Roland of Gilead
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4061
Registriert: Mi 04.Sep.2002 15:08
Wohnort: zwischen AC und K

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Lex o'Dim » Di 26.Jun.2012 19:04

Ja, das Stimmt, leider. :(
Aber immerhin gibt es für ebooks keine Buchpreisbindung (die bei "echten" Büchern natürlich sinnvoll ist; ich bin sowieso eher der Flohmarkt-Typ) und wenn man gut vergleicht kommen auch gute Angebote raus :) Die kostenlosen sind teilweise nicht sehr toll (die meisten von guten autoren sind illegal eingescannt :( ), aber es hat wirklich vorteile.
Schade ist nur, dass es z.B. bei Mayersche (meine Lieblingsbuchhandlung) technisch etwas dauert, bis man alles soweit installiert hat.
Lex o'Dim
 

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon <pennywise> » Di 16.Okt.2012 16:28

Ich habe auch seit Kurzem einen recht preiswerten Reader, der aber vollkommen ausreicht. Für morgens auf dem Weg zur Arbeit ne super Sache!
<pennywise>
 

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Khel » Di 23.Okt.2012 15:19

Ich habe heute mein erstes EBook veröffentlicht ... und darüber gebloggt ... da findet man dann auch den Link ... http://hollarius.wordpress.com/2012/10/23/1527/ ;)
Khel
 

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Jehane » Mi 31.Okt.2012 12:06

Ich hab mir im Frühjahr nach längeren Überlegungen einen Kindle gekauft, und auch wenn er ein richtiges Buch nie wird ersetzen können: Ich liebe das Ding. Grade auf Reisen ist es sehr praktisch, weil man eben nicht mehrere Bücher mitschleppen muss, sondern alles auf diesem kleinen Gerät gespeichert hat. Und: Wenn man mit einem Buch fertig und grade unterwegs ist, kann man sofort mit dem nächsten Buch anfangen, das ist auch sehr praktisch. Dazu kommt, dass man sich sehr viel Geld spart, weil Kindle-Bücher oft günstiger sind oder überhaupt gratis heruntergeladen werden können. Und im Regal bleibt mehr Platz für Bücher, die es auch verdient haben, dort zu stehen :)
Shiny. Let's be bad guys.
Benutzeravatar
Jehane
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 371
Registriert: Do 02.Dez.2010 16:03
Wohnort: Wien

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon <pennywise> » Do 29.Nov.2012 16:48

@ Khel: schöner Blog! Gute Idee.

@Jehane: Genau so ist es. Nicht ersetzen, aber ein guter, praktischer Ersatz für gewisse Situationen wie Reisen...
<pennywise>
 

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon bloodsport » Di 11.Dez.2012 17:49

Ja, ich bin ebenfalls auf den Zug aufgesprungen und im Besitz eines eBooks! Zuerst war ich ebenfalls dagegen, da ich auch der Meinung bin, dass physische Bücher nicht aussterben sollten, aber ich nutze es ebenso zum Filmegucken! Auch kleine selbstgemachte Videos lassen sich mit vernünftigen Kopfhörern prima schauen und hören! Ich mag es für meinen Teil nicht mehr missen!
Zuletzt geändert von bloodsport am Mo 17.Dez.2012 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
bloodsport
 

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon Provinzrocker » Mi 12.Dez.2012 16:12

Ich nehme an, Du möchtest damit sagen: Du bist im Besitz eine eBook Readers? ;)
Ich überlege mir ja auch, so ein Ding zuzulegen...so vom Weihnachtsgeld.
"Die Wahrheit dieses Buches ist schlicht und einfach: Der Zauber existiert."
Benutzeravatar
Provinzrocker
King Fan im Training
King Fan im Training
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 11.Sep.2012 19:49

Re: eBooks: ja, nein, vielleicht?

Beitragvon bloodsport » Mi 12.Dez.2012 17:31

Ähm natürlich, mit nur einem eBook könnte es schwer werden!:-D
bloodsport
 

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron