Außerirdische

Für alles andere

Re: Außerirdische

Beitragvon Stephen-Fan » Do 05.Jun.2008 00:28

Ja Bangor ich bin dort Mister X,wer bist du denn?

Achso ja sorry,das Mahabtara ist ein ca 6000 jahres altes Buch mit vielen Versen,es geht dort um den Krieg der Goetter.
Stephen-Fan
 

Re: Außerirdische

Beitragvon Stephen-Fan » Di 17.Jun.2008 20:50

Keiner mehr iIntresse an diesem Thema?
Stephen-Fan
 

Re: Außerirdische

Beitragvon Stephen-Fan » Di 22.Jul.2008 22:55

Um vorab, schon eines klar zustellen,
dieser Treahd soll nicht der Werbung dieses Films dienen,
sondern lediglich der


Aufklärung.


James Fox ist ein Filmemacher,
der sich der Aufklärung bezüglich des UFO Themas widmet
und durch seine Auftritte im National Press Club
sowie Veröffentlichung diverser Doku Filme zu diesem Thema bekannt wurde.

Im Link ist das Interview zu seinem überarbeiteten Film Out of the Blue zu finden.

Auf der uns allen bekannten Seite der Exopolitik.org
ist folgenden Zusammenfassung des Films zu lesen.

Ich zitiere ...

Eine Massensichtung aus dem Jahr 1997,
bei der Tausende Einwohner Arizonas ein riesiges Fluggerät am Himmel sahen, welches später als "Phoenix Lights" in die Geschichte einging;

Ex-Gouverneur Fife Symington, der die Phoenix Lights damals im Amt lächerlich machte und kürzlich zugab, das "deltaförmige Fluggerät" selbst gesehen zu haben;

Ein Vorfall aus dem Jahr 1980, bei dem ein UFO neben einer Militärbasis im Rendlesham Forest (England) LANDETE, von drei Sicherheitsbeamten ausführlich untersucht wurde und Strahlungsrückstände sowie Landespuren hinterließ;

Die UFO-Sichtung des NASA-Astronauts und amerikanischen Nationalhelds Gordon Cooper, der die Landung eines UFOs filmte;

Einen Vorfall aus dem Jahr 1967, bei dem ein UFO über einer amerikanischen Militärbasis schwebte und die dort stationierten Raketen deaktivierte.

Quelle:

http://www.exopolitik.org/index.php?opt ... 8&Itemid=1

Eine Nachricht freut mich persönlich am meisten!


Der Film Out of the Blue
wird derzeit für eine Hollywood-Produktion umgearbeitet
und kommt Anfang nächsten Jahres weltweit in die Kinos.


Meiner Meinung bedeutet dies einen Quantensprung der Aufklärung!

Im Link findet Ihr das Video.
http://video.google.com/videoplay?docid ... 7796&hl=it
Stephen-Fan
 

Re: Außerirdische

Beitragvon Stephen-Fan » Di 29.Jul.2008 23:43

Hier Bangor nochmal der Link:
http://youtube.com/watch?v=mdZpRcTBwdA
Stephen-Fan
 

Re: Außerirdische

Beitragvon Stephen-Fan » Mi 30.Jul.2008 22:38

Bangor hat geschrieben:Hm.. ich bin der englischen Sprache jetzt nicht sooo mächtig. Daher kann ich nicht ganz folgen, was da so gesagt wird. Und das ist bei dem Thema ja nun besonders wichtig. :|


Hm das ist natuerlich schlecht.[ ]Naja solltest du mehr Interesse daran haben, kannst du es naeeschstes Jahr im kino sehen. aehm warum wurde ein Post von mir enfernt?

edit von Tiberius: Es wurde kein Post entfernt. Ich habe nur deinen Kommentar auf meinen Post und eben Diesen entfernt, da nun doch so etwas wie eine Diskussion entstanden ist.
Zuletzt geändert von Stephen-Fan am Do 31.Jul.2008 00:22, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Reaktion und Hinweis auf den Post
Stephen-Fan
 

Re: Außerirdische

Beitragvon patronicolt » So 18.Jul.2010 18:52

Ginny-Rose_Carter hat geschrieben: ist nur komisch, wenn man imemr wieder Berichte hört von Leuten die Ausserirdische getroffen haben wollen und die dann fast wie Menschen aussahen, nur etwas kleiner.


Nein das ist nicht komisch, das ist die Regierung.

Wir wissen, dass klandestine paramilitärische Operationen existieren, die von einer schattenhaften Gruppe kontrolliert werden, die simulierte UFO-Erscheinungen durchführt. Dies ist nicht nur eine Vermutung: Wir haben viele unabhängige Militärs interviewt, die diese Aussage stützen und selbst Teil eines Teams waren, das vorsätzlich Personen „entführt“ hat, um die Illusion einer echten außerirdischen Begegnung zu erzeugen.

Quelle: http://www.nexus-magazin.de/artikel/les ... ung-teil-1
patronicolt
 

Re: Außerirdische

Beitragvon ichbin » Mi 21.Jul.2010 12:24

patronicolt hat geschrieben:...Wir haben viele unabhängige Militärs interviewt...


Was sind denn bitte "unabhängige Militärs"? Meiner Meinung nach ist jede Person, die irgendwie zum Militär gehört, in irgendeiner Weise beeinflusst durch das Militär selbst bzw. durch die zugehörige Regierung.

Des Weiteren hab ich die ersten beiden Seiten das Artikels überflogen. Dabei fiel mir auf, dass häufig nur von "Leuten" (bspw. "1991 kontaktierten mich einige Leute, die an den super-geheimen Projekten mit UFOs und fortschrittlichen Energiesystemen beteiligt waren.") die Rede ist, aber keine genauen Quellen genannt werden.

Dieser Artikel ist imho nur Werbung für ein Buch des Autors, der durch sein Engagement eine eigene UFO-Erfahrung aus Kindheitstagen verarbeiten will...

Für mich sieht ein wissenschaftlicher Ansatz anders aus :roll:
Benutzeravatar
ichbin
King Power Fan
King Power Fan
 
Beiträge: 469
Registriert: Mi 26.Mär.2003 22:57
Wohnort: niedersächsische Tiefebene

Re: Außerirdische

Beitragvon patronicolt » Mi 21.Jul.2010 19:14

Naja...da hast du natürlich recht. Der Artikel ist nicht gerade sehr wissenschaftlich. Es ist letztendlich eh so, dass man sich seine eigene Meinung darauf bilden muss.

Mit unabhängigen Militärs meint er Personen, die mal beim Militär waren, was allerdings wirklich sehr schlecht geschrieben und auch generell sehr ungenau ist.

Aber....es gibt auch einige andere Artikel, die darauf hinweisen, dass die Regierung solche Entführungen inszenieren. Für micht ist es so, dass ich fest daran glaube, dass es Aliens ( solche, die dich mit dem Raumschiff abholen, wie in SCI-FI Filmen) nicht gibt. Aber erstaunlich ist doch immer wieder, dass Menschen von solchen Entführungen berichten. Und darunter sind dann auch oft normale Menschen, die über ihre Entführung kein Buch oder sondergleichen verfasst haben. Diese Behauptungen einer Entführung haben dann also nichts mit Geldmache zu tun. Ausserdem ist die Regierung so übel drauf, dass die sogar Ufo Entführungen vortäuschen würden...da bin ich mir sicher.
patronicolt
 

Re: Außerirdische

Beitragvon canis lupus » Fr 05.Okt.2012 18:17

Na ja, an Aliens die kommen und einen mit ihrem Raumschiff entführen, oder gar ET glaub ich auch nicht. Aber auch ich bin der Meinung dass irgendwo in diesem Universum auch anderes Leben existiert. Ich meine, es ist UNENDLICH :!: Dass können wir uns gar nicht vorstellen, immerhin hat für uns alles ein Ende und/oder ein Anfang. Jedenfalls kann ich mir dass nicht vorstellen wenn ich intensiv darüber nachdenke :shock:
canis lupus
 

Re: Außerirdische

Beitragvon Mano Cornuta » Fr 05.Okt.2012 19:40

Kommt darauf an, wie man "Leben" definiert. :?
Sixtynine, lunchtime!
Mano Cornuta
Frischling
Frischling
 
Beiträge: 41
Registriert: Do 27.Aug.2009 10:24

Re: Außerirdische

Beitragvon blaine the ogo » Fr 05.Okt.2012 21:14

Aber auch ich bin der Meinung dass irgendwo in diesem Universum auch anderes Leben existiert.
in diesem... oder in einem der vielen parallelen Welten :nice:
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: Außerirdische

Beitragvon Lex o'Dim » Sa 06.Okt.2012 07:22

blaine the ogo hat geschrieben:
Aber auch ich bin der Meinung dass irgendwo in diesem Universum auch anderes Leben existiert.
in diesem... oder in einem der vielen parallelen Welten :nice:

Der war gut :lol:
Jetzt mal im ernst, ich glaube, dass es noch eine Menge gibt, dass wir nicht kennen. Ich bezweifle stark, dass es kleine grüne oder graue Männchen sind. Wir stellen uns slles unbekannte mit etwas vor, dass wir kennen. Das haben Menschen schon immer gemacht.
Mit Sicherheit gibt es irgendwo weit weg etwas, dass wir nicht kennen. Oder erkennen können.
Lex o'Dim
 

Re: Außerirdische

Beitragvon Wordslinger » Mo 08.Okt.2012 20:06

Lex o'Dim hat geschrieben:Wir stellen uns slles unbekannte mit etwas vor, dass wir kennen. Das haben Menschen schon immer gemacht.


Wir können uns nur Dinge vorstellen, die wir in ähnlicher Weise schon einmal wahrgenommen haben. (Dabei spielt auch die Entwicklung bzw. Prägung des Gehirns in den ersten Lebensmonaten und -jahren eine wichtige Rolle.

Dazu gibt es ein interessantes Experiment mit Katzen: Wenn man zwei Katzen in zwei unterschiedlichen leeren Räumen-einem mit horizontal und einem mit vertikal gestreifter Tapete-aufzieht und diese dann nach einigen Monaten in das jeweils andere Zimmer setzt, laufen diese gehen die Wände, weil ihr Gehirn nicht in der Lage ist, diese anderen Strukturen zu verarbeiten. Sie gehen schlichtweg zwischen Wahrnehmung und Verarbeitung verloren und sind deshalb für die Katzen nicht sichtbar :lol: So kann es den Menschen auch gehen, wenn außerirdisches Leben in einer Form existiert mit denen wir noch keine empirische Expertise haben.

lg WS :hammer
Wordslinger
 

Re: Außerirdische

Beitragvon blaine the ogo » Mi 10.Okt.2012 16:44

Ich lese gerade als Urlaubslektüre “Watermind“ von M. Buckner.
Dort wird eine in Louisianas Sümpfen neu entstandene “Lebensform“ beschrieben. Sie ist zwar nicht ausserirdisch, wirkt aber trotzdem sehr befremdlich und beängstigend. So oder ähnlich könnte ich mir einen “Alien“ vorstellen.

Kann das Buch sehr empfehlen.
:lernen:
ebook: Cronin - Passage Trilogy
Papier: ...

“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: Außerirdische

Beitragvon Laurin » Sa 30.Apr.2016 00:12

Ich habe mal einen getroffen.
Der war nicht begeistert von mir.
Als Mensch war ich ihm zu häßlich.
:wink: :D :hammer
Bild
Benutzeravatar
Laurin
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 102
Registriert: Sa 14.Dez.2002 12:34
Wohnort: Schönebeck/Elbe

Vorherige

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste