Prüfungen

Für alles andere

Beitragvon Bonkers » Mi 30.Nov.2005 13:08

Ich bin grad am Marketing büffeln. Hab nächste Woche eine Klausur in diesem Fach. :(
Bonkers
 

Beitragvon Gwenhwyfar » So 15.Okt.2006 18:24

Och, was für ein alter Thread. Ich oute mich auch mal. :P

Zentral-Abi von 1998 mit diesen Ergebnissen:

LK Englisch: 8 Punkte
LK Biologie: 8 Punkte
Deutsch: 11 Punkte
mündliche Prüfung: Geschichte: 10 Punkte.

Dazu muß ich sagen, ich hab eigentlich gar nicht fürs Abi gebüffelt. :rolleyes: Ja, ich war eine stinkend faule Schülerin. :mrgreen:

Als ich Abitur machte, gab es übrigens an meiner Schule keinen Deutschleistungskurs - wie bei vielen anderen Fächer auch. :aehm Um vom Matheabi befreit zu sein, mußte man eine Fremdsprache und ein naturwissenschaftliches Fach wählen. Da die Auswahl begrenzt wurde durch die Tatsache, daß ein Leistungskurs erst ab 12 Schülern entstehen konnte, bestand fast der halbe Jahrgang aus Lk-lern mit der Kombination Bio/Englisch. Und das, obwohl der Direktor Physik und Mathematik unterrichte und genau auf diese Fächer am meisten Wert legte. :P
Sich in Fächern wie Kunst oder Musik prüfen zu lassen, ging gar nicht. Im mündlichen Abi durfte nur zwischen Geschichte, Geographie, Sozialkunde oder einer Naturwissenschaft gewählt werden. :frown: An meinem Gymnasium setzte man sogar Sport vor Kunst und Musik... Fächer wie Philosophie, Religion etc. gab es nicht bzw. ab und zu mal als Wahlpflichtkurs für 1 Jahr. Ich selbst hatte nie Religionsunterricht.
Gwenhwyfar
 

Beitragvon stephy » Di 17.Okt.2006 22:00

dann will ich mich mal gwenny anschließen und auch meine notenabgründe offenbaren:

deutsch lk: 13 punkte
ernährungslehre und chemie lk: 5 punkte
mathematik (gk): 6 punkte
geschichte und gemeinschaftskunde: 8 punkte

meine noten in 13/2 sahen so aus:

deutsch lk: 15 punkte
literatur: 14 punkte
englisch: 8 punkte
chemie: 8 punkte
geschichte: 14 punkte

wobei ich dazu sagen muß, daß ich mir schon mühe gegeben habe in der schule... aber naturwissenschaftliche fächer und auch die sprachlichen bis auf deutsch (öhm) liegen mir einfach nicht... :(
stephy
 

Beitragvon Der Barney » Mi 18.Okt.2006 04:42

Gwenhwyfar hat geschrieben: Ja, ich war eine stinkend faule Schülerin. :mrgreen:

Als ich Abitur machte, gab es übrigens an meiner Schule keinen Deutschleistungskurs - wie bei vielen anderen Fächer auch. :aehm Um vom Matheabi befreit zu sein,

Hihihi, hatte LK-Kombination Mathe-Deutsch, weil's die wenigsten Halbjahreswochenstunden ergab, konnte dadurch noch Philosophie belegen, und davon sogar noch ein Semester einbringen (15 Punkte, das zweite, bei dem es nicht mehr möglich war, hatte ich dann zwei Punkte), und Geographie (kein Fach zum Einbringen, daher auch nur jeweils einen Punkt)...
Achja, Abiturnoten: Mathe: 15, Deutsch: 14, Recht: 13, und Religion (ja, mußte ich machen, Colloquium: 59 von 60, also auch 15). :-)
Und ich war wirklich faul, auch wenn's nicht an den Noten ersichtlich ist (nur an denen, die nicht zur Abiturnote zählten: Konzentration auf das Wesentliche :laugh: ) .
Ist aber jetzt schon 20 Jährchen her, Mensch, wie die Zeit vergeht. :heul:
Der Barney
 

Beitragvon stephy » Mi 18.Okt.2006 16:01

immer, wenn leute sagen, sie hätten nichts gelernt und seien so wahnsinnig faul gewesen, und schreiben oder reden dann einser-noten, komm ich mir unsäglich dumm vor. :lookaround:
stephy
 

Beitragvon Der Barney » Mi 18.Okt.2006 16:29

Naja, bei Mathe und Deutsch ist es m.b.M. nach so: entweder du kannst es, oder eben nicht, was willste denn da lernen?
Der Barney
 

Beitragvon Ginny-Rose_Carter » Mi 18.Okt.2006 19:29

Ach, an "kannste ode rkannste nciht" glaub ich nicht, fast alles ist lernbar. Natürlich wird der Talentiertere immer mehr rausholen können als der pure Lerner, aber auch wenn man für eine Richtung nicht geschaffen ist, kann man durch Fleiß eine Menge wett machen. Wie sagte meine Kunstlehreirn immer: Auch Zeichenn ist lernbar wie das Fach Englisch, nur ein kleiner Teil ist Talent, der Rest Handwerk. Bei Mathe muss man dann eben alle Formeln in Perfektion auswändig können und bei Deutsch z.B. alle Epochemerkmale, alle rhetorischen Figuren usw. Damit kommt man dann in Klausuren schon sehr weit.
Ginny-Rose_Carter
 

Beitragvon stephy » Mi 18.Okt.2006 20:52

da muß ich ginny recht geben. wobei ich sagen würde, daß man mathe noch eher lernen kann, auch chemie (ich hatte anfangs immer unterkurs, dann hab ich mich auf den hintern gehockt und gebüffelt und sogar am ende 8 punkte rausgeholt! ebenso sah es in mathe aus, nur, daß ich da noch besser geworden bin, auf ne zwei zeitweilig rutschte!), aber deutsch erfordert irgendwie nicht nur das können von epochen und dergleichen, sondern auch stilistische eigenschaften. das kann man sich u.a. auch durch viel lesen aneignen, ist also wohl am mühsamsten zu erlernen. weshalb man hier eher noch von talent reden kann, weil das die meisten (selbst die streber haben das in meiner klasse nicht gemacht, daß sie extra sämtliche bücher lasen, um ihren stil zu perfektionieren) eben nicht tun.
stephy
 

Re: Prüfungen

Beitragvon Kleine_87 » Sa 04.Jul.2009 09:05

huhuu,

ich hatte gestern meine letzte schriftl. BWL Prüfung. War aber nich so, kam sogar was über Börse dran =.= Aber egal.
Ich werd wahrscheinlich noch in mündl. Fächer gehn
(Rewe u. BWL, evt. wenns sein muss auch noch in Deutsch) und des mündl. bei uns geht nur 10 min. bis 20min. pro Fach. Wird schon laufen. Dann hab ich auch mitte Juli meine Mittlere Reife in der Tasche.
:mrgreen:
Benutzeravatar
Kleine_87
King Fan im Training
King Fan im Training
 
Beiträge: 61
Registriert: So 28.Jun.2009 18:36
Wohnort: in Bayern

Re: Prüfungen

Beitragvon Nikolai » Sa 04.Jul.2009 09:46

Ich bin seit Montag nun offiziell ein Abi-Absolvent :D :D :D

Und am Dienstag ist dann die feierlich überreichung der Diplome :D

Das waren echt 3 richtig stressige Wochen, aber habs jetzt hinter mir!
Nikolai
 

Re: Prüfungen

Beitragvon stephy » So 05.Jul.2009 23:02

Ich hab am kommenden Freitag meine einstündige mündliche Magisterprüfung. :( Bin derzeit noch am Büffeln. :(
stephy
 

Re: Prüfungen

Beitragvon Smily » Mo 06.Jul.2009 06:18

Hallo Zusammen,

ich hab heute von 9 - 11 Uhr meine letzte Prüfung in diesem Semester... Recht (Familienrecht und Kinder- und Jugendhilferecht) :| Ich brauche ein bisschen Glück, dass auch wirklich das dran kommt, was der Dozent gesagt hat... denn mehr hab ich nicht gelerntn :roll:
Und danach feiern wir, dass es endlich hinder uns ist :P :mrgreen: :crazyicons: :bounce:

LG Smily :sweet
Smily
 

Re: Prüfungen

Beitragvon Melilein » Mo 06.Jul.2009 17:51

Am Donnerstag noch mündl. und dann hab ichs Fach- ABi.
:D :star: :herz:
Melilein
 

Re: Prüfungen

Beitragvon stephy » Do 09.Jul.2009 15:22

Morgen einstündige mündliche Prüfung. Wie soll ich das überleben? :( :schuettel:
stephy
 

Re:

Beitragvon Leila2002 » Fr 10.Jul.2009 10:52

Ich hab nächste Woche Donnerstag meine erste mündliche Magisterprüfung in Soziologie. Habe tierischen BAmmel, weil die schrifltiche nicht so gut verlaufen ist, ich hab zwar noch keine Note, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich diese bestanden habe.
Gott sei Dank geht die Prüfung nur eine halbe Stunde.

Stephy: Viel Glück heute, vlt. hast du sie auch hinter dir, wenn ich das schreibe.
Leila2002
 

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast