Randall Flagg, Maerlyn, Walter, John Farson u.a.

Die Saga von Roland und dem Dunklen Turm. Bestehend aus Schwarz, Drei, Tot, Glas, Wolfsmond, Susannah, Der Turm und Wind

Moderator: Roland of Gilead

Flagg, Farson u. a.

Beitragvon unbekannt » Mo 04.Sep.2000 14:44

euch ist sicher aufgefallen, dass flagg oder auch der dunkle mann oder der wandelnde geck genannt, in mehreren king-büchern auftritt. Aber wer ist flagg überhaupt? (zum nachschlagen: dark-tower reihe, the stand, die augen des drachen)
unbekannt
 

Randall Flagg, Maerlyn, Walter, John Farson u.a.

Beitragvon unbekannt » Sa 09.Sep.2000 15:52

Hallo,

der Teufel persönlich???????????

------------------
Ryan
unbekannt
 

Randall Flagg, Maerlyn, Walter, John Farson u.a.

Beitragvon unbekannt » Mi 04.Okt.2000 16:14

>Aber wer ist flagg überhaupt?

ICH bin Flagg...! Bild
unbekannt
 

Randall Flagg, Maerlyn, Walter, John Farson u.a.

Beitragvon unbekannt » Mi 04.Okt.2000 20:23

Hallo zusammen!

Ich denke, Flagg ist sowas wie die Verkörperung des Bösen. So ähnlich wie Tak in Desperation/Regulator. Wobei Flagg (was ja nur ein Pseudonym ist, wie King immer wieder schreibt) bedeutend mächtiger als Tak und jeder anderer Zauberer/Dämon/"Gott" von King ist.

Gruß,
Gloria
unbekannt
 

Randall Flagg, Maerlyn, Walter, John Farson u.a.

Beitragvon unbekannt » Do 23.Nov.2000 00:11

Hallo alle,


ich würde gerne mal einen punkt zur diskussion stellen, (habe dies auch schon im gaestebuch gemacht, also wiederholung). ich denke naemlich, dass sich bei glas insgesamt ein gravierender mangel an logik eingeschlichen hat. also, in schwarz ist farson ein dorf, wo der koch hax leute vergiften sollte. in glas dagegen wird farson zu john farson, der zu meinem weiteren bedauern auch noch als der "gute mann" den hauptgegner des bundes darstellt. in schwarz dagegen war noch marten als der "gute mann" tituliert worden . es ist einfach bitter, das der gute stephen unbedingt "the stand" in diese grandioseste aller seiner geschichten einbauen musste (oder überhaupt irgendwelche anderen, ich finde das echt nicht so toll). leichte fehler kommen wohl in einer so grossen geschichte vor, ich habe gerade in diesem moment beim aufschlagen von schwarz einen weiteren gefunden, so sieht roland susans tod zu, während er von zwei dorfbewohnern festgehalten wird, macht mir aber persönlich nix. hauptsaechlich bin ich interessiert, wie ihr die idee prinzipiell findet, alte buecher jetzt in "the dark tower" einfliessen, insbesondere aber randall flagg jetzt als marten rumlaufen und fliehen zu lassen :-).
unbekannt
 

ungereimtheiten-flagg

Beitragvon unbekannt » Do 23.Nov.2000 18:19

Hi!

Also, ganz im ernst jetz, ich find das ziemlich fies, so auf einem Autor rumzuhacken. Bezieht sich nicht speziell auf deinen Beitrag, fällt mir nur dazu ein. Vor allem die Tatsache, dass auf jeder SK Homepage die Fehler in seinen büchern so rausgehoben werden. Ok, ich geb zu, dass er in der Dark Tower reihe einige Fehler gemacht hat, wobei man aber auch nicht vergessen darf, dass einige Fehler vielleicht gar nicht von ihm, sondern von dem übersetzer gemacht wurden. (Deswegen les ich die Bücher auch lieber auf Englisch Bild). Ganz allgemein find ich persönlich, ist es sehr schwierig, seiner eigenen Story total treu zu bleiben. Ich schreibe selber ein bisschen, und ich vergesse total, was ich einen Absatz drüber geschrieben habe. Wenn ich es dann wieder durchlese, frag ich mich, wann ich das geschrieben haben soll Bild (blöd oder!? Is aber so.) Jetzt sollte man meinen, die Bücher werden vor dem Erscheinen so oft gelesen, dass man solche Fehler bemerken müsste, aber naja.
Zum dunklen Turm selber: Ich hab nur das 3. auf deutsch gelesen (das war auch das erste Buch, das ich je von SK gelesen hab), Teil 1, 2 und 4 hab ich auf englisch gelesen und ich geb zu, dass es teilweise echt verwirrend ist, aber es ist immerhin Fantasy, und ich möchte grade wegen der Faszination selbst nicht an solchen Kleinigkeiten rumnörgeln.
Dass dem Meister die Ideen zur Story langsam ausgehen wundert mich nicht besonders, und du musst vor allem an den wahnsinnigen Druck denken, unter dem er den 5. Teil jetzt schreiben muss. Deswegen würds mich auch nicht wundern, wenn der nächste Teil nicht mehr so gut ist wie die ersten.
Grundsätzlich hast du aber Recht, was Randall Flagg angeht, nur würd ich das nicht so eng sehen. Im Endeffekt sind viele seiner Geschichten so aufgebaut, dass sich Böse und Gut gegenüber stehen, und wenn du mal so viele Bücher geschrieben hast sind Ähnlichkeiten nicht zu vermeiden, deswegen am besten gar nicht vergleichen Bild. So, ich hoff, das war jetzt nicht zu viel Kritik, wollt nur schon lang mal was dazu sagen Bild.

BLUE
unbekannt
 

ungereimtheiten-flagg

Beitragvon unbekannt » Do 23.Nov.2000 18:58

Hi blue,

dieser Beitrag sollte eigentlich nicht dazu da sein, um harsche Kritik am Meister zu üben. Ich war (und bin) einfach daran interessiert, wie andere über das Thema Flagg-Einbau denken. der Marten - Farson Fehler (wenn er einer ist)kommt mir halt wirklich gravierend vor, vielleicht gerade deshalb, weil mich die Geschichte so beeindruckt und fasziniert. Ich habe übrigens auf einer amerikanischen site (http://www.geocities.com/darktowercompe ... nswer.html) eine ähnliche Diskussion gefunden, wo der site-administrator denkt, daß Farson und Marten/Flagg identisch sind. Ok, das war es erstmal, aber auf jeden Fall vielen Dank für das Statement und vielleicht bis bald :-),

Björn
unbekannt
 

Randall Flagg, Maerlyn, Walter, John Farson u.a.

Beitragvon unbekannt » Mo 11.Dez.2000 16:04

Wer ist Flagg.
Schau mal unter http://home1.tiscalinet.de/stephen-king/Turm/Flagg/flagg.html
Da findest Du alles um "den Teufel"
Beste Grüsse
Roy
unbekannt
 

ungereimtheiten-flagg

Beitragvon Darkness » Mi 25.Apr.2001 13:23

Hey!

Also ich finde es ziemlich gut, dass King andere Werke mit einfliessen läßt!
Ich meine, das hat irgendwie was vertrautes!
Schließlich kennt so ziemlich jeder Flagg - und ich denke, wenn man das Böse verallgemeinert, ist es beinahe so, als wären Flagg, Farson, der Scharlachrote König, Marten etc. eine Person - oder zumindest sehr stark miteinander verbunden!
Tja ... irgendwie habe ich das Gefühl, dass niemand so richtig verstehen wird, was ich meine ... aber nun ja!

See ya!

darkness
Darkness
 

ungereimtheiten-flagg

Beitragvon Matthias » Mi 02.Mai.2001 08:23

Nicht zu vergessen, Leland Gaunt !

Ich finde es toll, in King Romanen alte Bekannte zu treffen. Hat mir schon bei Monkey Island Spaß gemacht - "Ich verkaufe diese modischen Lederjacken" !

Matthias
Matthias
Frischling
Frischling
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr 27.Apr.2001 00:01
Wohnort: Deutschland / Hessen / Rhein-Main

ungereimtheiten-flagg

Beitragvon Misery » Do 03.Mai.2001 17:38

Hi,

also ich finde es einfach toll, das King immer wieder Verknüpfungen zu seinen anderen Geschichten bildet. So fühlt man sich in eine gewaltige Welt transportiert, und man schaut praktisch bei jeder Geschichte, was denn so an den verschiedenen Orten dieser Welt passiert. Ausserdem ist es für mich auch wie eine kleine Belohnung dafür, dass man fast alle seine Bücher gelesen hat; es bereitet mir immer wieder eine Freude wenn dieser "Aha-das-kenne-ich-ja-schon-Effekt" kommt. Man fühlt sich direkt wie ein Insider [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Im Übrigen glaube ich sowieso, dass Flagg unterschiedliche Namen und Rollen annimmt, und im Allgemeinen eine Riesenrolle im King-Universum spielt... [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]

Misery
Misery
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 29.Mär.2001 00:01
Wohnort: Hessen

ungereimtheiten-flagg

Beitragvon Darkness » Do 03.Mai.2001 20:07

Si!

Genau das meinte ich! [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]
Jedenfalls fast genau!
Es isat doch einfach riesig sich dazugehörig zu fühlen!Wenigstens so ein kleines bisschen!

Und Flagg ist meiner Meinung nach einfach das personifizierte Böse in immer wechselndem Auftreten!

Könnt ihr mir folgen? [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Aurevoir

Darkness
Darkness
 

Randall Flagg, Maerlyn, Walter, John Farson u.a.

Beitragvon Alexis Maschine » Di 29.Mai.2001 09:42

Ich wünsche mir noch eine Story wie "Die Augen des Drachen".
Mit Flagg in einer anderen Zeitepoche (Französiche Revolution oder zu Al Capone's Zeiten).
Alexis Maschine
 

Randall Flagg, Maerlyn, Walter, John Farson u.a.

Beitragvon Aerosili » Sa 02.Jun.2001 22:58

Kommt der Koch, der den Jungen am Ende von shining dann mit Mutter rettet ncih auch öfters vor? Hab leider vergessen wie er heißt und wo noch...aber ich glaub es war in....ES? Nein, keine Ahnung,
tschuldigung für meinen planlosen Beitrag, aber mir is sooooo öde!
Aerosili
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 02.Jun.2001 00:01

Randall Flagg, Maerlyn, Walter, John Farson u.a.

Beitragvon Sebastian1980 » Sa 09.Jun.2001 19:46

In ES kam meines Wissens kein Koch vor, überhaupt keiner [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Sebastian1980
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 29.Mai.2001 00:01

Nächste

Zurück zu The Dark Tower

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron