Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Die Saga von Roland und dem Dunklen Turm. Bestehend aus Schwarz, Drei, Tot, Glas, Wolfsmond, Susannah, Der Turm und Wind

Moderator: Roland of Gilead

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon BlaineTheMono » Mo 23.Jun.2014 12:54

Was ich mach frage...wurde denn die Zeit zurückgedreht, als Roland durch die Tür ging und wieder in der Wüste landete?
Wird er wieder auf Jake, Eddie und Suzannah treffen, oder verläuft seine Suche jedesmal anders und hat er womöglich jedes Mal andere Weggefährten?
BlaineTheMono
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon Tiberius » Mo 23.Jun.2014 17:27

Die Sache ist nicht ganz so einfach. Roland durchlebt ja nicht unbedingt immer wieder die gleiche Handlung. Jetzt, bei der nächsten Runde durch die Mohainewüste hat er beispielsweise das Horn des Eld bei sich. Das Sigul, welches er unbedingt für den Turm braucht und welches er zuvor am Jericho Hill vergessen hat.

In meinen Augen wird er wieder auf Jake, Susannah, Eddie, Oy und alle Anderen treffen. Auch Randall Flagg ist wieder mit dabei. Durch die Wiederaufnahme erklärt sich auch, warum er als Mann in Schwarz auf dem Golgatha dem Revolvermann am Ende von Schwarz so souverän und zuerlässig die Karten legen kann. Er weiß bereits, auf wen Roland trifft und welche Gefährten er bekommt. Was ich zum Beispiel fast interessanter als Rolands Reise finde: Wie behält Flagg seine Sinne bei sich, wenn er doch weiß, dass Roland seinen Mörder zeugen wird und er vermutlich bei jeder Wiederholung erneut sterben darf.

Rolands große Aufgabe ist nicht unbedingt den Turm zu ersteigen. Von Robin Furth kommt die Theorie, dass Roland erst zum Dinh von Mittwelt werden muss. Er muss sich von der emotionslosen Tötungsmaschine verabschieden, die er war und zu der er und viele Revolvermänner vor ihm ausgebildet wurden. Durch die Kälte, die Starrsinnigkeit und die Brutalität ist Mittwelt zum großen Teil zu dem geworden, wie es nun aussieht. Ein desolates, unwirtliches und verseuchtes Land. In meinen Augen macht Roland aber Fortschritte. Seine Geschichten in Glas und Wind zeugen davon. Sein Ka-Tet um Eddie, Susannah, Jake und Oy tut ihm und Mittwelt gut. Und wer weiß, vielleicht wird er bei der nächsten Runde seinen Erfolg haben, vielleicht wird er aber nochmal so viele Runden brauchen.
Tiberius
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon BlaineTheMono » Di 24.Jun.2014 13:18

@Tiberius

Danke für deine Antworten, jetzt sehe ich schon viel klarer.
Habe ich das eigentlich richtig gedeutet, dass Patrick mit seiner besonderen Fähigkeit eine neue Welt extra für Suzannah aus deren Träumen erschaffen hat?
Oder lebten Eddie und Jake Towen schon immer in dieser Parralelwelt in New York, in der sie Brüder sind?
Ich persönlich vermute ja, dass der junge Patrick die Fähigkeit besaß, Welten zu erschaffen.
Taucht Patrick eigentlich auch noch in einem anderen Roman von King auf(es gibt ja immer noch ein paar, die ich nicht gelesen habe)
Und was würde eigentlich jemand anders als Roland, der den Turm betritt, sehen? Auch Szenen aus Rolands Leben? Oder eher aus seinem eigenen? Zeigt der dunke Turm jedem der ihn erreicht seinen Lebenslauf? Steht der Turm womöglich symbolisch für Tod und Wiedergeburt?
BlaineTheMono
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon Tiberius » Di 24.Jun.2014 14:20

Wenn du dich intensiv mit dem Dunklen Turm beschäftigen willst, empfehle ich dir für den Anfang die Konkordanz zum Dunklen Turm. Jeder Charakter, jeder Schauplatz wird kurz erklärt und auch dessen Erwähnung wird aufgelistet. Was mir aber wirklich sehr geholfen hat sind viele Deutungen der Begriffe, wie Ka, Khef, Ka-Tet und so weiter. Außerdem die Historie von Mittwelt.

Wenn du alles nur auf deutsch liest, gibt es Robin Furths Nachschlagewerk auch in der deutschen Übersetzung in zwei Teilen:

Amazon #1
Amazon #2

Einen Hinweis allerdings: Wind ist dort nicht enthalten. Ich würde dir das Original empfehlen, welches auch den letzten Teil beinhaltet:

Amazon #3

Aber wie gesagt, es ist auf Englisch und damit nicht ganz so hilfreich, wenn du die Reihe nur auf deutsch gelesen hast :) Es ist schade, dass Bev Vincents Road to the Dark Tower nie auf deutsch übersetzt wurde. Das Buch gibt einen sehr detailierten und wunderbar formulierten Einblick in Mittwelt und dessen Interpretationen.

Zu deinen Fragen:
Habe ich das eigentlich richtig gedeutet, dass Patrick mit seiner besonderen Fähigkeit eine neue Welt extra für Suzannah aus deren Träumen erschaffen hat?
Oder lebten Eddie und Jake Towen schon immer in dieser Parralelwelt in New York, in der sie Brüder sind?

Patrick hat in meinen Augen nicht die Welt, sondern nur die Türen zu der Welt erschaffen. Als Jake und Eddie durch ihren Tod dort quasi wieder aufgewacht sind (ähnlich wie Jakes Tod ihn letztendlich zur Zwischenstation in der Mohainewüste brachte), beginnen sie ohne Erinnerung. Aber in meinen Augen mit dem Aussehen und in dem Alter welches sie in Mittwelt hatten. In meinen Augen wäre Susannahs Schicksal das gleiche gewesen. Sie stirbt in Mittwelt und wacht wie aus einem Traum in New York wieder auf. Patrick jedoch bewahrt sie vor dem Erlebnis des Todes.

Taucht Patrick eigentlich auch noch in einem anderen Roman von King auf(es gibt ja immer noch ein paar, die ich nicht gelesen habe)

Ja, Patrick ist eine zentrale Figur in 'Schlaflos', welches vor 'Wolfsmond' erschien und seine Vorgeschichte erzählte. Ähnlich übrigens wie 'Atlantis' mit Ted Brautigan und die Kurzgeschichte 'Alles Endgültig' aus 'Im Kabinett des Todes' mit Dinky Earnshaw.

Und was würde eigentlich jemand anders als Roland, der den Turm betritt, sehen? Auch Szenen aus Rolands Leben? Oder eher aus seinem eigenen? Zeigt der dunke Turm jedem der ihn erreicht seinen Lebenslauf?

Niemand anderes außer die legitimen Nachkommen von Arthur Eld bekommen überhaupt eine Chance den Turm zu betreten. Dafür sorgt das Rosenfeld und der Turm selbst. Der Scharlachrote König ist ein Nachkomme Elds (wieder ist es Robin Furth, die uns das betätigt, diesesmal aber erst in den Dark-Tower-Comics) und überlebt also an dessen Außenseite. Er hat allerdings keinerlei Sigule Elds - nicht seine Revolver und auch kein Horn. Selbst Roland ist nicht vollständig ausgerüstet, so dass seine Chancen ebenfalls schlecht stehen.

Ich persönlich denke, der Turm zeigt mit jeder Wiederaufnahme die Schwächen desjenigen, der ihn betritt. Er zeigt ihm auf, welche Fehler er noch hat und erinnert ihn durch das Aufzeigen vieler Erinnerungen, daran, dass er noch immer an sich arbeiten muss.

Steht der Turm womöglich symbolisch für Tod und Wiedergeburt?

Der Turm steht für Alles. Alles dient dem Turm. Der Turm ist der Nabel aller Welten und wird auch als Kettenfaden angesehen auf den die Welten aufgereiht sind. In meinen Augen ist Der Turm in Mittwelt nur ein Symbol. In unserer Welt ist es beispielsweise die Rose in Manhattan, welche die gleiche Funktion hat. In einer anderen Welt kann es ein magischer Stuhl sein, oder ein anderes Sigul. Die Funktion, die der Turm aber übernimmt ist das Festhalten der Zeit, die Ordnung der Reihenfolge und - wenn er ordentlich funktioniert und gesund ist - auch die Ordnung, dass eine Sekunde überall und zu jeder Zeit wirklich eine Sekunde ist und nicht ein Jahr hier, oder ein Monat dort. Das, was viele Einwohner von Mittwelt erlebt haben. Sollte er zerstört werden würde nicht nur das gängige Chaos ausbrechen. Es wäre simplerweise das Ende der Zeit. Wahrscheinlich überall und zu jeder Zeit. Zeit wäre einfach vorbei und nichts und niemand würde mehr existieren.
Tiberius
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon BlaineTheMono » Di 24.Jun.2014 20:27

@Tiberius

Danke für die ausführliche Beantwortung meiner Fragen, jetzt blicke ich schon etwas besser durch.
Ich werde mir auch das Nachschlagewerk besorgen, das ist für mich genau das Richtige, da ich wirklich noch so viele Fragen hatte.
Aber genau das liebe ich auch an diesen Romanen, dass sie dem Leser so viel Raum für eigene GEdanken lassen und nicht alles haarklein vorgekaut wird.
Und Atlantis und Schlaflos werde ich mir jetzt auch kaufen, ich bin jetzt wirklich neugierig auf Patricks und auf Brautigans Geschichte. Atlantis habe ich auch mal als Film gesehen, und mich an den Film erinnert, als ich den letzten Teil der Turmromane gelesen habe. Bei Atlantis bleiben ja viele Fragen offen, man erfährt als Leser nicht, wer genau da hinter Ted her war und wohin er gebraucht wurd,e und ich war richtig überrascht, dass der letzte Turmroman meine Fragen zu Atlantis beantwortet hat. :D

Was ich mich auch die ganze Zeit Frage..was hat es eigentlich mit dem roten König auf sich, ist er der Teufel oder der Hüter des Turmes? Irgendwie erinnert mich sein Ende an Sauron in Herr der Ringe, von dem auch nur ein rotes Auge übrigblieb, kann es sein,d ass King da irgendwie von Tolkien inspiriert wurde
BlaineTheMono
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon Tiberius » Di 24.Jun.2014 20:59

Hehe, ok, dann vielleicht eine Empfehlung was die Reihenfolge angeht. Schlaflos ist etwas für den Anfang. Dort wird auch viel über den Scharlachroten König erklärt. Interessanterweise kam der Roman 'damals' vor Glas raus. Wie hat man wohl reagiert als in Glas gar kein Scharlachroter König vorkam?

Egal, Schlaflos ist der Anfang. Wenn du 'ES' noch nicht gelesen hast, lohnt sich das vorneweg. Nicht nur, weil Schlaflos auch in Derry nach den Ereignissen in ES spielt, in ES gibt es zahlreiche Referenzen auf Maturin und das Konzept der vielen Welten. Und es ist eine fantastische Geschichte obendrauf :mrgreen:

Atlantis kannst du danach lesen. Gerade die Form der Novellen machen das Lesen in meinen Augen relativ leicht. Ted Brautigan und das Dark-Tower-Thema wird nur im ersten Teil ausführlich behandelt, aber auch der Rest ist durchaus lesenswert :)

Wenn du dir den Overkill an Dark-Tower-Referenzen geben willst, empfehle ich noch 'Der Talisman', vor allem aber den zweiten Teil 'Das Schwarze Haus'. Dort gibt es einen weiteren Balken und noch mehr zum Begriff der Brecher. 'Alles endgültig' aus 'Im Kabinett des Todes' wurde ja schon erwähnt.

Die Konkordanzen sind - zum großen Teil jedenfalls - auch bei uns im KingWiki - nicht unbedingt Wort für Wort, aber mindestens genauso ausführlich was die Erklärungen angeht. Jetzt, wo du mit dem ganzen Zyklus durch bist, kann man dich mit dem Dunkler-Turm-Portal dort nicht spoilern.

Und wenn du dann noch Lust hast: In den Dark-Tower-Comics - welche ab 2007 erschienen sind - wird enorm viel über die Hintergründe erklärt. Von dort habe ich meine meisten Informationen über Marten/Walter/Randall Flagg, den Scharlachroten König und auch die Glaskugeln. Die Übersetzungen gibt es in einer tollen gebundenen Ausgabe beim Splitter-Verlag auf deutsch, oder als Paperback bei Heyne und Panini.
Tiberius
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon BlaineTheMono » Mi 25.Jun.2014 20:27

@Tiberius

Danke für deinen Hinweis mit der Reihenfolge, ich werde dann die Romane genau in dieser Reihenfolge lesen. "Es" kenne ich noch nicht, ich habe das Buch noch nicht gelesen, werde es mir aber gerne auch vornehmen, wenn es einen Bezug zur Turm Saga hat.
"Der Talisman" lese ich im Moment, habe ich gestern angefangen und schon fast 300 Seiten gelesen, ich finde das Buch echt spannend, und in gewisser Weise erinnern mich die Territorien auch an Mittwelt.
Und danke für den Link, schaue ich mir gleich mal an, ich kann im Moment gar nicht genug über den Turm lesen, da ich noch so viele Fragen habe.
Und diese Comics werde ich mir auch besorgen da ich gerade Comics zu Romanen gerne lese.
Ich bin immer wieder überrascht, wie Kings Romane es schaffen, dass bei mir aus einem eigentlich geplanten Fernsehabend ein ausgiebiger Leseabend wird :D
BlaineTheMono
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon Fabian95 » So 13.Jul.2014 11:42

Nachdem ich lange lange lange Zeit über das Ende dieser Reihe nachgedacht habe bin ich zu folgender Meinung gelangt:
Ich denke Roland hat während seiner Reise zum Turm(ab dem Punkt in der Wüste da sich ja ab dem Punkt alles wiederholt) einige Fehler gemacht.
Der größte Fehler war natürlich Jake fallen zu lassen. Hätte er Jake nicht fallen gelassen hätten sie ihn nicht zurückholen müssen, Susannah wäre nicht schwanger geworden, Mordered wäre nie geboren worden, Pere Callahan und Oy wären vielleicht nie gestorben usw.
Aber er hat auch einige kleinere Fehler gemacht. Beispielsweise als er den Taheen tötet der Jake und Oy unter dem Dixie Pig verfolgt hat. Dieser hatte sich ergeben und verflucht sie daraufhin. Ich glaube dass dies ebenfalls ein wichtiger Punkt in der Geschichte ist.
Doch ich glaube selbst wenn Roland alles richtig gemacht hätte und mit seinem Ka-Tet den Turm betreten würde, ginge alles wieder von vorne los, denn ich bin der Meinung dass der Revolvermann den Turm überhaupt nicht erreichen soll.
Bis zu dem Punkt als der die Brecher befreit und Stephen King rettet soll er kommen, doch danach soll er (denke ich jedenfalls) erkennen dass es wichtigeres gibt als den Turm. Er soll ihm entsagen und mit dem Rest seines Ka-Tets(wenn er alles richtig macht vielleicht mit allen) in Frieden leben. Dadurch dass er immer wieder den Turm über alles stellt löst er die Zeitschleife aus.

Ich hoffe ihr könnt meiner etwas unübersichtlichen Argumentation folgen :lol:

Fabian
Fabian95
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon AlexCross » Mo 14.Jul.2014 13:16

Seh ich genauso Fabian :) Doch was passiert, wenn Roland dem Turm entsagt? Dann würde die Welt doch ins Chaos stürzen, oder?
AlexCross
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon Fabian95 » Mo 14.Jul.2014 14:54

Nein eben nicht da er ja die Brecher befreit und Sai King gerettet hat. Dadurch regenerieren sich die Balken und alles wird wieder so wie es vorher war(vielleicht sogar besser).
Wie der Diener des Königs Roland ja sagt kann nichts passieren wenn er den Scharlachroten König einfach auf seinem Balkon verfaulen lässt. :lol:
Fabian95
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon BlaineTheMono » Mi 23.Jul.2014 21:51

Ich hätte mal noch eine Frage zu Patrick: Im Roman "Schlaflos" ist er im Jahr 1992 etwa vier Jahre alt, also ca. 1988 geboren.
Wann genau geriet er denn in Rolands Welt und wurde von diesem grässlichen Vampirwesen gefangen genommen? Und wie genau geriet er denn in Rolands Welt? Ist er versehentlich durch so eine Tür gegangen, oder hat das Vampirwesen ihn aus seiner Welt entführt?
Und was ich mich auch frage, habe ich das im Roman richtig gedeutet, dass der Scharlachrote König das alles, Ed Deepneau und das Attentat nur inszeniert, um den Jungen aus dem Weg zu räumen, hat er gewusst, dass der Junge ihn aus dem Turm ausradieren würde?
Wie alt war Patrick denn, als er in die Welt von Roland gelangte?
Und..das was Klotho und Lachesis am Ende sagten, dass Patrick 18 Jahre später zwei Männern das Leben retten würde, und dass das sehr wichtig wäre, was war damit gemeint? Muss Patrick mit 22 Jahren sterben?
Und wen genau wird er retten? Er gelangte also tatsächlich von Rolands Welt zurück nach Amerika? Gibt es eigentlich noch einen Roman, außer dem Turm und schlaflos, in dem Patrick vorkommt?
Und der Name Natalie Deepneau kommt mir so extrem bekannt vor als ich Schlaflos las, kommt sie noch in einem anderen Roman von Stephen King vor, vielleicht als Erwachsene?
BlaineTheMono
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon Tiberius » Mi 23.Jul.2014 22:12

@Blaine: Schau mal hier, einiges über Patrick Danville wird erklärt

http://wiki.stephen-king.de/index.php/Patrick_Danville

Wann genau geriet er denn in Rolands Welt und wurde von diesem grässlichen Vampirwesen gefangen genommen? Und wie genau geriet er denn in Rolands Welt? Ist er versehentlich durch so eine Tür gegangen, oder hat das Vampirwesen ihn aus seiner Welt entführt?


Wie alt war Patrick denn, als er in die Welt von Roland gelangte?


Das alles ist nicht bekannt. Wenn, dann hätte es in 'Der Turm' erklärt werden müssen, aber das wird es nicht.

Und was ich mich auch frage, habe ich das im Roman richtig gedeutet, dass der Scharlachrote König das alles, Ed Deepneau und das Attentat nur inszeniert, um den Jungen aus dem Weg zu räumen, hat er gewusst, dass der Junge ihn aus dem Turm ausradieren würde?

Ja, das ganze Drama wegen einem kleinen Jungen. Er dürfte vom Talent Patricks gewusst haben und vom Interesse seiner Gegner an ihm. Der Scharlachrote König hat schließlich viele Agenten in den verschiedenen Welten. Ob er gewusst hat, dass Patrick ihn beinahe komplett ausradieren kann ... ist Interpretationssache würde ich denken.

Und der Name Natalie Deepneau kommt mir so extrem bekannt vor als ich Schlaflos las, kommt sie noch in einem anderen Roman von Stephen King vor, vielleicht als Erwachsene?


Du denkst eventuell an Nancy?
http://wiki.stephen-king.de/index.php/Nancy_Deepneau

Witzig übrigens, dass beide Damen durchaus sowas wie Verwandtschaft haben. Schau dir im folgenden Link den Abschnitt 'Familienmitglieder' an.
http://wiki.stephen-king.de/index.php/Aaron_Deepneau
Tiberius
 

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon Davide_Deschain » Di 09.Sep.2014 15:46

Das Ende ist Phänomenal!!! Anders kann ich es nicht ausdrücken... King hat es geschafft das man am Ende ankommt und dann kann mann einfach wieder von vorne beginnen kann :lol:

King hat sogar eigentlich ZWEI Enden geschrieben, doch auch ICH habe es keine 2 min ausgehalten und habe natürlich Roland die stufen hoch begleitet, das einzig traurige an dem Ende ist einfach das es das Ende ist und es keine neuen storys rund um das Ka-tet gibt

Mehr will ich nicht dazuschreiben, ansonsten wird es wieder zu lang... :wink:

nur eins noch: DANKE KING
Davide_Deschain
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 08.Sep.2014 15:38

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon blaine the ogo » Mi 05.Nov.2014 22:13

Auch wenn ich derzeit kaum Zeit für privates habe, ist es mir trotzdem gelungen, endlich die Turm Reihe zu beenden. Dabei ist mir etwas aufgefallen, das ich beim ersten und zweiten mal überlesen habe.

Als Roland vor dem
Spoiler: zeigen
Rosenfeld steht und den Roten König herausfordert,
wirft dieser Schnaatze, die Roland abschiesst. Dann denkt er, dass er auf diese Art maximal zwölf Schnaatze gleichzeitig aus der Luft holen könnte. Da stelle ich mir die Frage,
Spoiler: zeigen
womit? Er hat ja nur noch einen Revolver... den anderen hat ja Susannah mitgenommen.


Ist es ein Fehler oder ahbe ich was falsch verstanden?
“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2227
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Beitragvon blaine the ogo » Sa 20.Jun.2015 11:53

Gerade dies im Netz gefunden:

(Q) Do you agree 100% with the ending of The Dark Tower:
(A) I liked the ending very much, but to tell the truth I don’t think it’s the end. Steve King will eventually return to Mid-World I’m sure, and Roland will return to his quest!


Klingt interessant ;-)
Vor allem wenn das Robin Furth sagt...

Quelle:

http://www.throughtheblackhole.com/en/r ... interview/
“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2227
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

VorherigeNächste

Zurück zu The Dark Tower

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron