Das Ende der Saga (Extreme Spoiler!!!)

Die Saga von Roland und dem Dunklen Turm. Bestehend aus Schwarz, Drei, Tot, Glas, Wolfsmond, Susannah, Der Turm und Wind

Moderator: Roland of Gilead

Beitragvon Förster » Fr 08.Okt.2004 16:43

Das 1. Ende: Roland kommt zum Turm. Solange hab ich auf diesen Augenblick gewartet. Ich hab, bei der Namensliste eine richtige Gänsehaut bekommen. Hätte King kaum besser machen können.

Das 2. Ende: Susannah in New York. Das hätte King sich als einziges im Buch sparen sollen. So ein Kitsch. Ich hätts besser gefunden, wenn die abgefallene Susannah einfach aus der Geschichte verschwunden wäre (Wie ein gewisses Papierboot und eine gewisse Skölpadda...)

Das 3. Ende: Der Coda. Hät ich nicht gedacht. Ich hab die Zeitschleifentheorie eigentlich immer verächtlich abgetan. :? Dieser Hoffnungsschimmer mit dem Horn ist aber schön. Und ich denke immer noch über das Ende nach. Wie es denn dieses Mal anders verlaufen könnte.

Was genau hat Roland denn eigentlich falsch gemacht? Wieso wird ihm das vom Turm angetan? Sein größter Fehler seit der Mojave war jake fallen zu lassen, und das hat er wieder ausgeglichen. Für Jakes und Eddies Tod im 7ten kann er nichts, er hätte beide nicht verhindern können. Nagut, im 5ten war das Ka-tet schwach, auch durch seine Schuld, und am Ende hat er Oys Gefühle verletzt. Was soll der arme Mann denn noch viel besser machen?
Hätte er vielleicht das Tet zusammenhalten müssen, nach Eddies Tod? Später wird gesagt, Ka-tet wäre wie Familie. Familien müssen auch nicht zerbrechen wenn ein Mitglied stirbt, meistens tun sies nicht. Vielleicht muss Roland es ja mit Ka-tet zum Turm schaffen um erlöst zu werden?
Förster
 

Beitragvon Mela » Fr 08.Okt.2004 20:44

Was genau hat Roland denn eigentlich falsch gemacht? Wieso wird ihm das vom Turm angetan? Sein größter Fehler seit der Mojave war jake fallen zu lassen, und das hat er wieder ausgeglichen. Für Jakes und Eddies Tod im 7ten kann er nichts, er hätte beide nicht verhindern können. Nagut, im 5ten war das Ka-tet schwach, auch durch seine Schuld, und am Ende hat er Oys Gefühle verletzt. Was soll der arme Mann denn noch viel besser machen?
Hätte er vielleicht das Tet zusammenhalten müssen, nach Eddies Tod? Später wird gesagt, Ka-tet wäre wie Familie. Familien müssen auch nicht zerbrechen wenn ein Mitglied stirbt, meistens tun sies nicht. Vielleicht muss Roland es ja mit Ka-tet zum Turm schaffen um erlöst zu werden?

Darüber denke ich auch viel nach... meiner Meinung nach ist es trotzdem wegen Jakes Tod, dass er seine Reise immer wieder widerholen muss... ich denke Roland muss erkennen, dass es Dinge gibt, die wichtiger sind als der Turm. Schließlich erkennt er das am Ende ja FAST, ich denke nicht dass er sein Ka-Tet noch verraten hätte - aber trotzdem ist es zerbrochen. Hätte er Jake nicht fallen gelassen, wäre alles anders verlaufen....
Mela
 

Beitragvon harlequinn » So 10.Okt.2004 20:57

Viel interessanter finde ich die Frage, was passiert wäre, wenn Susie nicht durch die Tür sondern weiter mit zum Turm gegangen wäre.
Ihre Motivation durch die Tür zu gehen kann ich sowieso nicht nachvollziehen, da sie ja nichts von Jake und Eddie wissen konnte ausser ihre Kakao Träume.
Ob sie mit hinauf gegangen wäre und dort oben gesehen hätte was mit Roland passiert....
harlequinn
 

Beitragvon Nachmittag » So 10.Okt.2004 22:21

Ich denke es gab nie die Möglichkeit mit rauf zu kommen, weil Ka das nicht vorgesehen hatte.
Nachmittag
 

Beitragvon Mela » Mo 11.Okt.2004 06:37

Das glaube ich auch - wäre Suze mit ihm mitgegangen, wäre sie sicher auch getötet worden, z. Bsp. von einem der Sneetches
Mela
 

Beitragvon Roland_Deschain » Mo 11.Okt.2004 09:29

Das Ausrufen der Namen war meiner Meinung nach einer der bewegensten Momente der ganzen Reihe. Was mich aber sehr gewundert hat, war das Roland auch den Namen von Hax dem Koch gerufen hat. Kann ich mir nicht erklären, Hax war ein Verräter, der Kinder vergiftet hat. Warum also taucht er in einer Reihe aus Rolands Familie, Lehrern und Freunden auf?

Grüße,
Roland
Roland_Deschain
 

Beitragvon Line » Mo 11.Okt.2004 21:52

Roland_Deschain hat geschrieben:Das Ausrufen der Namen war meiner Meinung nach einer der bewegensten Momente der ganzen Reihe. Was mich aber sehr gewundert hat, war das Roland auch den Namen von Hax dem Koch gerufen hat. Kann ich mir nicht erklären, Hax war ein Verräter, der Kinder vergiftet hat. Warum also taucht er in einer Reihe aus Rolands Familie, Lehrern und Freunden auf?


Gute Frage. Hax ist ja eh eine Sache für sich, über die sich sicher diskutieren lässt...
Vielleicht ruft Roland seinen Namen, weil er glaubt, dass Hax nicht essentiell ein schlechter Mensch war, sondern nur überzeugt war, das Richtige zu tun (wir wissen ja, dass Farson Menschen mit Gelaber über Demokratie und Selbstbestimmung lockte) - trotz der Menschenleben, die dies kostete. Damit war Hax zwar auf dem Holzweg, allerdings war er erstens somit eigentlich nicht so viel anders als Roland (wie viele Menschen hat der nicht für seinen Turm geopfert?) und zweitens eines der vielen Opfer Farsons, der sich weiterdrehenden Welt und indirekt des Crimson Kings / des Bösen. Ein Mensch also, der nicht schlecht war, sondern der nur irgendwie geblendet wurde, in Rolands Augen im Nachhinein mehr ein Opfer als ein Täter. Zumal ja selbst Cort ihm (symbolischen) Respekt zollte, mittels des Brotes, das er die Jungs unter Hax' Füßen ausstreuen ließ. Hax war nett zu Roland und Cuthbert gewesen - trotzdem war sein Tod (für Roland) notwendig und der erste von Rolands vielen Opfern, die er auf dem Weg zum Turm erbrachte, der erste von vielen, die er getötet hat. Daher ruft er seinen Namen.
Das mag weit hergeholt klingen - aber anders kann ich mir das auch nicht erklären.
Line
 

Beitragvon Glue Boy » Di 12.Okt.2004 09:45

Der Threadstarter befasst sich eigentlich gar nicht mit der Coda, sondern mit der Author's Note. (Die ich übrigens für eine ziemliche Frechheit halte - ich starte dazu nachher einen Extra-Faden.) Die Coda ist der Teil, in dem Roland den Turm hinaufsteigt, bis er das oberste Zimmer betritt und in der Mohainewüste landet.

Und diesen Teil finde ich persönlich sehr viel gelungener als die Buchteile 4 und 5 (wie andwerswo gesagt empfinde ich Dandelo, P. Danville und den Crimson King einfach nur als Witzfiguren - eine unendliche Enttäuschung). Die Idee aber, dass Roland alles wieder von vorne durchmachen muss (wenn auch diesmal mit Horn), finde ich mit einigem Abstand ganz plausibel.

Ich sehe das so: Beim nächsten Durchgang wird er zum Turm kommen, in sein Horn stoßen, und gut (wie in Brownings Gedicht). Er wird nicht so besessen sein, dass er den Turm betreten muss, und ergo muss er auch nicht wieder alles von vorn erleiden. Ein bisschen erinnert das an ...und täglich grüßt das Murmeltier : Dass er jedes Mal etwas menschlicher wird (Stichwort Liebe), bis er Erlösung findet, vom (Ka-)Rad des Lebens entbunden wird und ins Nirwana enteilt.
Glue Boy
 

Anhang: Anmerkung des Verfassers

Beitragvon Glue Boy » Di 12.Okt.2004 09:52

Wie auch viele Fans im US-Forum empfinde ich die Nachbemerkung zu DT 7 als Frechheit. Ich kann keinem Autoren übelnehmen, wie er seine Geschichte beendet - es ist SEIN Werk und ich kann es lesen oder es sein lassen - aber diese herabsetzenden Auslassungen empfinde ich als äußerst unglücklich. Man fühlt sich nach der Lektüre als (bisheriger?) Constant Reader in die Rolle eines potenziell gefährlichen Irren gedrängt, der nichts anderes im Sinn hat, als in Kings Haus einzubrechen oder etwas ähnliches.

Die Botschaft der Author's Note lautet verkürzt: Ich weiß, dass ich einen ziemlichen Bockmist zusammengeschrieben habe, aber haltet
gefälligst die Fresse!

Also nee. :angriest:
Glue Boy
 

Beitragvon godicsguru » Fr 15.Okt.2004 22:58

Mela hat geschrieben:Das glaube ich auch - wäre Suze mit ihm mitgegangen, wäre sie sicher auch getötet worden, z. Bsp. von einem der Sneetches


Oder noch schlimmer: Sie wäre mit Patrick zurückgeblieben und hätte sich ihren Weg - wohin auch immer - selbst suchen müssen.
godicsguru
 

Beitragvon Förster » Sa 16.Okt.2004 11:12

zu Hax:

Da stimme ich Line hundertprozentig zu. Hax war eignetlich ein guter mensch, der jedoch verführt wurde und Rolands erstes ,,Opfer´´ wurde.


zu Suze:

Ich glaube das Ende wäre gut verlaufen, wäre Suze noch bei ihm gewesen. Es wäre noch ein Rest von Ka-tet geblieben, da so auch Oy höchstwahrscheinlich überlebt hätte. Die Ereignisse im TUrm wären wohl ganz anders abgelaufen.
Traurig machte mich, dass sie stattdessen geflohen ist, in diese Kitschsituation, die eigentlich auch für sie nichts halbes und nichts ganzes ist.
Förster
 

Beitragvon godicsguru » Sa 16.Okt.2004 18:38

Förster hat geschrieben:zu Hax:

Da stimme ich Line hundertprozentig zu. Hax war eignetlich ein guter mensch, der jedoch verführt wurde und Rolands erstes ,,Opfer´´ wurde.


zu Suze:

Ich glaube das Ende wäre gut verlaufen, wäre Suze noch bei ihm gewesen. Es wäre noch ein Rest von Ka-tet geblieben, da so auch Oy höchstwahrscheinlich überlebt hätte. Die Ereignisse im TUrm wären wohl ganz anders abgelaufen.
Traurig machte mich, dass sie stattdessen geflohen ist, in diese Kitschsituation, die eigentlich auch für sie nichts halbes und nichts ganzes ist.


"Rest von Ka-tet" gibt es nicht, das ist doch sehr deutlich gesagt worden.
Und warum sollte das Ende denn nicht gut verlaufen sein? Roland hat (wiedermal) seine Bestimmung erfüllt und mehr kann er nicht erreichen.
So hab ich es wenigstens verstanden. Ka ist eben ein Rad .....
godicsguru
 

Beitragvon Glue Boy » Di 19.Okt.2004 21:53

Naja, wenn du es als gutes Ende empfindest, dass unser Held schreit "Oh nein, nicht noch einmal! Zeigt Mitleid! Zeigt Gnade!"... ich glaube, Ro hatte sich das etwas anders vorgestellt...

Immerhin hat er das Horn, ein Hinweis, dass sich Ka nicht in alle Ewigkeit drehen wird. Siehe buddhistische Lehre.
Glue Boy
 

Beitragvon Roland_Deschain » Mi 20.Okt.2004 09:32

Je länger es her ist, dass ich das Buch beendet habe, desto besser gefällt mir das Ende. Hat was, ein happily ever after hätte im Gesamtkonzept der Bücher irgendwie nicht gepasst.
King hat sich allerdings ein wenig aus der Verantwortung gezogen, indem er Roland wieder zum Anfang versetzt hat und im das Horn gab. Jetzt kann sich jeder Leser seine eigene Version dieser neuen Reise ausdenken und sich sein eigenes Ende vorstellen.

Außerdem, King hätte es nie allen Recht machen können. Jedes Ende wäre kritisiert worden. eben weil diese Serie so lange da war und man eigentlich nicht wollte, dass sie überhaupt endet.
Wie gesagt, ich habe mich inzwischen mit dem Ende angefreundet, es noch zweimal gelesen und fand es jedes mal besser!
Das einzige, was ich wirklich völlig sinnlos finde ist 'Susannah in New York'. Sie verliebt sich spontan in eine alberne Eddie-Kopie, die nichts von dem erlebt hat, was sie erlebt hat? AUTSCH! Jake als Eddies kleiner Bruder? DOPPELAUTSCH! Sie wirft Roland Revolver in die nächstbeste Tonne?!? EEEEEEEEEEEEEEEEEE! TEERT UND FEDERT SIE!!!

Grüße,
Roland
Roland_Deschain
 

Beitragvon Mela » Mi 20.Okt.2004 12:39

Roland_Deschain hat geschrieben:Je länger es her ist, dass ich das Buch beendet habe, desto besser gefällt mir das Ende. Hat was, ein happily ever after hätte im Gesamtkonzept der Bücher irgendwie nicht gepasst.
King hat sich allerdings ein wenig aus der Verantwortung gezogen, indem er Roland wieder zum Anfang versetzt hat und im das Horn gab. Jetzt kann sich jeder Leser seine eigene Version dieser neuen Reise ausdenken und sich sein eigenes Ende vorstellen.

Außerdem, King hätte es nie allen Recht machen können. Jedes Ende wäre kritisiert worden. eben weil diese Serie so lange da war und man eigentlich nicht wollte, dass sie überhaupt endet.
Wie gesagt, ich habe mich inzwischen mit dem Ende angefreundet, es noch zweimal gelesen und fand es jedes mal besser!
Das einzige, was ich wirklich völlig sinnlos finde ist 'Susannah in New York'. Sie verliebt sich spontan in eine alberne Eddie-Kopie, die nichts von dem erlebt hat, was sie erlebt hat? AUTSCH! Jake als Eddies kleiner Bruder? DOPPELAUTSCH! Sie wirft Roland Revolver in die nächstbeste Tonne?!? EEEEEEEEEEEEEEEEEE! TEERT UND FEDERT SIE!!!

Grüße,
Roland


Du schreibst mir aus der Seele, geht mir ganz genau so... :-P
Mela
 

VorherigeNächste

Zurück zu The Dark Tower

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron