GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Die Saga von Roland und dem Dunklen Turm. Bestehend aus Schwarz, Drei, Tot, Glas, Wolfsmond, Susannah, Der Turm und Wind

Moderator: Roland of Gilead

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon King Fan Wusel » Do 29.Mai.2014 11:33

Ich habe gestern " Glas" beendet - musste feststellen, dass ich mich nicht beeilen konnte, weil ich diese Geschichte so geliebt habe und nicht wollte, dass sie vorbei ist *g*.
Was für ein Buch!!
Ich bin vollkommen in den Bann gezogen- von der Geschichte um Roland und seine Suche nach dem Dunklen Turm!
Spoiler: zeigen
King schafft es, die spannende Kerngeschichte mit einer weiteren Geschichte zu verflechten, die in Form einer Erzählung Rolands in die Haupthandlung einfließt.
Letzten Endes möchte ich gar nicht mehr sagen, welche hier die "eigentlich Geschichte" ist.

Durch die sehr dichte Darstellung der Figuren, Orte und Geschehnisse in Meijs, glaubte ich irgendwann, dies sei die eigentliche Geschichte. Und in gewisser Weise ist sie das ja auch. Rolands Erlebnisse haben ihn geprägt und ihn empfänglich gemacht für die Reise, auf der er sich befindet, als er seinen Gefährten all dies berichtet. Hinterher versteht der Leser Roland weitaus besser.
Versteht, warum dieser so verdrossen in die Welt blickt, versteht die Härte und den Ernst, mit der er allem und jedem begegnet. Denn der Revolvermann hat wahrlich Schreckliches hinter sich. Dass die arme Susann kein gutes Ende erwartet, war ziemlich früh klar - so viele Andeutungen auf ihren grausamen Feuertod konnte man wohl kaum übersehen...
Zudem spürt man, wie die Geschichte um den Turm - die Handlung immer und immer dichter wird und wie King sich selbst noch immer weiter übertroffen hat. Zum Ende hin- als die 3 Jungen anfangen, "aufzuräumen" ( die Öltanks werden gesprengt und Jonas und seine Männer überrascht), überschlägt sich die Handlung beinahe- es wird sehr spannend und die Formulierung trägt hierzu bei. Das wirkt sehr gut durchdacht und man will das Buch nicht mehr weglegen, weil es einen so mitreißt aber dennoch wird einem auch immer mulmiger, weil man ja parallel dazu informiert wird, was sich in der Stadt zuträgt.
Den Moment, bevor Susann auf dem Scheiterhaufen die Besinnung verliert...ich habe weinen müssen, weil sie durch die Beschreibung des Autors so sympathisch geworden war.
Ich liebe auch, wie er verschiedene Motive, andere Romane und Geschichten ( Zauberer von Oz) und Songs miteinander verwebt.
Die Formulierungen, die Roland und seine Freunde benutzen, sind mir inzwischen so vertraut geworden, dass ich mich schon des öfteren dabei ertappe, dass ich sie auch in meinen Sprachgebrauch aufgenommen habe
:P


Glas ist bis jetzt- obwohl die voran gegangenen Bücher auch phantastisch sind- mein Liebling der Reihe.
Ich bin mehr als gespannt, was mich noch erwartet.
"Long days and pleasant nights"
Benutzeravatar
King Fan Wusel
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24.Jun.2013 12:23
Wohnort: NRW

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon blaine the ogo » Do 29.Mai.2014 22:40

King Fan Wusel hat geschrieben:Ich habe gestern " Glas" beendet ...

...Ich bin mehr als gespannt, was mich noch erwartet.


Ich lese auch gerade Glas, stecke gerade mittendrin, bin gestern beim ersten Treffen von Roland und Susan angelangt.

Ich lese die Reihe zum dritten mal, trotzdem ist es spannend, wieder mal in die Mittwelt einzutauchen.

Dich erwartet noch so viel... an Spannung wird es nicht mangeln :idea:
“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2227
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon King Fan Wusel » Fr 30.Mai.2014 08:14

Mich erwartet noch viel Spannung?
Das freut mich zu hören blaine the ogo :D

Bei der Turm Reihe kann ich mir gut und gerne vorstellen,dass ich diese ebenfalls mehrmals lesen werde-eigentlich mache ich sowas nicht.
Doch diese Bücher- alle King Bücher, machen einen erneuten Durchgang lohnenswert!

Dann wünsche ich dir viel Spaß mit Susan und Roland :herz:
"Long days and pleasant nights"
Benutzeravatar
King Fan Wusel
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 137
Registriert: Mo 24.Jun.2013 12:23
Wohnort: NRW

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon BlaineTheMono » Sa 14.Jun.2014 19:11

Wow, ich war gestern mit Glas fertig und fand dem Roman einfach hammergenial, einer der besten der Reihe!
Diese Mischung aus Western, Scifi und Fantasy war einfach brilliant, und dann auch noch die tragische Liebesgeschichte von Roland und Susan Delgado..also diesen BAnd werde ich bestimmt nochmal lesen.
Und mir liefen richtig kalte Schauder über den Rücken, als ich die Szenen mit der Hexe Rhea las..wie sie wochenlang die tote Schlange um den Hals trug...
Außer King hat das noch niemand geschafft, Wildwest mit Fantasy auf so geniale Weise zu verbinden. Und endlich mal ein Band, in dem man mehr über Rolands tragische Vergangenheit erfährt...herrlich.
Jetzt bin ich am nächsten Band, in dem die Zwillingskinder in Calla Bryn Sturgis entführt werden und eines minder zurückkommt..auch dieser Band fesselt mich gleich von Anfang an.

Was ich mich aber beim Lesen gerade wirklich frage ist, in welcher Welt Roland und die anderen eigentlich jetzt gerade sind? Ist das Rolands Welt, in der Calla Bryn Sturgis liegt? Oder wieder eine andere, eine von vielen Welten?
BlaineTheMono
 

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon blaine the ogo » Sa 05.Jul.2014 15:36

BlaineTheMono hat geschrieben: Ist das Rolands Welt, in der Calla Bryn Sturgis liegt?


Ich würde sagen ja, auch wenn es sich nur um sehr entlegene Provinz handelt.
“books are just dead tattoed trees”
Benutzeravatar
blaine the ogo
Forumssüchtig
Forumssüchtig
 
Beiträge: 2227
Registriert: Mo 26.Mär.2007 11:18

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon Davide_Deschain » Di 09.Sep.2014 21:10

GLAS ist ein fantastisches Buch, es könnte sogar komplett allein stehen als SF&Western Romanze, einfach nur Klasse wie King es schafft uns diese Gefühl zu geben wir seien wirklich in Rolands "Vergangenheit".
Besonders in diesen Buch find ich Rhea vom Cöos: Meine Meinung nach die böseste Figur im ganzen Turm-Zyklus
und Sheemie :sweet
Spoiler: zeigen
Ich mochte Ihn schon in Glas, umso schöner das spätere wiedersehen :wink:
Davide_Deschain
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 08.Sep.2014 15:38

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon Mr. Dodd » Do 15.Jan.2015 19:30

@Davide Deschain: Freut mich, dass dir die Vergangenheitsepisode von Roland auch so gefällt. :) Mir gefällt sie auch sehr, so sehr, dass es wohl schon einer Obsession gleichkommt, für mich ist sie in jeder Hinsicht perfekt, das beste Stück Literatur, dass ich je lesen durfte.
Mit Rhea gebe ich dir Recht, wenn ich an die enttäuschenden oder teilweise lächerlichen Bösewichtern denke, die später noch auftreten, kann ich auch sagen, dass Rhea der gelungenste und fieseste Bösewicht im Dunklen-Turm-Zyklus ist.
Mr. Dodd
 

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon bigben » Do 09.Apr.2015 11:13

Hab eben GLAS beendet.
Eigentlich haben mir die ersten 150 seiten, also der Teil mit dem Zug, noch am besten gefallen. Die Geschichte , die Roland erzählt, war ganz okay mir aber etwas zu langatmig, vorallem weil es ja sehr vorhersehbar war was passieren wird. Aber immerhin hat die Geschichte geholfen, Roland (mit dem ich bisher immer meine Probleme hatte) etwas besser zu verstehen...
Hätte da noch gerne gewusst was aus Reha, Sheemie,Bert und Alain (und Curry?)geworden ist...
Und den Schluss mit dem Glaspalast fand ich ganz furchtbar bzw. enttäuschend. Vorallem weil ich mir von dem Zauberer (war das jetzt der Typ aus Teil ein? Der mann in schwarz? Marten, mayrlin, walter und wie die alle heißen? ist das alles eine Person?) und dem Ticktackman bisschen mehr erhofft hab... so hätte der mir gleich in Lud bleiben können. ... :roll:
Und das mit den Schuhen und die ganze verbindung zu OZ... :schuettel: konnt ich nicht ganz ernst nehmen. ...
Alles in allem ein Buch was ganz okay war aber mit einem "doofen" Ende.
NEVER GOING TO MAINE. TO MUCH WEIRD ASS SHIT GOING ON...

Aktuell lese ich: DAS INSTITUT
Noch ungelesen : SLEEPING BEAUTIES
9 Gänse :)
Benutzeravatar
bigben
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 797
Registriert: Mo 21.Jan.2013 17:44
Wohnort: Koblenz

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon Vermis » Mi 14.Jun.2017 10:44

Nachdem ich den Zyklus jetzt nochmal komplett hintereinander lese, hat sich meine Meinung zu "Glas" ein klein bisschen geändert. Vorher hätte ich es noch als meinen Lieblingsteil bezeichnet, jetzt müsste ich darüber nochmal nachdenken. Beim Reread war ich jetzt so von Roland derzeitigem Ka-Tet gefesselt, das mir der Wechsel in die Vergangenheit diesmal etwas zu "hart" vor kam.

Trotzdem, die Geschichte in Mejis bleibt klasse und ich hoffe King kann Jericho Hill und den Untergang Gileads noch umsetzen, als Stand-Alone-Story wie schon "Wind" im Grunde war. Und obwohl ich "Wind" auch sehr gut finde, möchte ich jetzt lieber direkt weiter zu den Callas und hebe mir dieses "Zwischenstück" bis zum Schluss auf, wenn ich noch Lust auf mehr Mittwelt-Storys habe.
"Die Elektrizität ist eine von Gottes Pforten zum Unendlichen." -Charles Jacobs, Revival
Benutzeravatar
Vermis
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 544
Registriert: So 20.Mär.2016 14:29
Wohnort: Oberfranken

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon Ake » Mi 14.Jun.2017 21:28

Bei mir war es genau anders herum. Beim ersten Mal lesen hat mich Glas total gestört, da ich wissen wollte wie es weiter geht auf dem Weg zum Turm und dann kommt Glas und ich werd total rausgerissen. Fand Glas deshalb auch richtig Mist.
Beim 2. Mal lesen als ich nur die Bücher genießen konnte und nicht schnell zum Ende wollte, fand ich Glas dann am Besten :)
Ake
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 08.Okt.2008 10:27

Re: GLAS - Fragen und Meinungen zum Buch

Beitragvon Donna Trenton » Do 15.Jun.2017 09:15

Bei mir war es eine Mischung aus dem, wie ihr beide das empfunden habt. :D
Ich hatte damals jahrelang auf "Glas" gewartet, nachdem "Tot" ja mit so einem fiesen Cliffhanger geendet hat.

Als ich das Buch dann in Händen hielt, war ich zuerst enttäuscht, dass es hauptsächlich in Rolands Vergangenheit spielt. Und dann wurde ich immer mehr hineingezogen in die Story und es war einfach nur um mich geschehen.
"Glas", mein All-Time-Favorite der DT-Reihe. :love:
15 Gänse / 40 min.
Drei, sechs, neun, die Gans trank Wein.
Benutzeravatar
Donna Trenton
King Insider
King Insider
 
Beiträge: 598
Registriert: Mo 12.Jul.2010 14:38

Vorherige

Zurück zu The Dark Tower

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron