DER TURM - Fragen und Meinungen zum Buch

Die Saga von Roland und dem Dunklen Turm. Bestehend aus Schwarz, Drei, Tot, Glas, Wolfsmond, Susannah, Der Turm und Wind

Moderator: Roland of Gilead

Beitragvon Roland of Gilead » Mi 30.Jun.2004 18:48

War nicht in irgendeinem Band mal erwähnt worden, dass Roland Thomas und Dennis getroffen hat?
If you love something set it free.
If it comes back it was, and always will be yours.
If it never returns, it was never yours to begin with.


Lange Tage und angenehme Nächte, Roland of Gilead

__________
Bild
Benutzeravatar
Roland of Gilead
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4087
Registriert: Mi 04.Sep.2002 15:08
Wohnort: zwischen AC und K

Beitragvon Morik » Mi 30.Jun.2004 19:03

@ Roland of Gilead Ja, irgendwann in 3 wurde es erwähnt ;)
@ Schnie wieso ist Ted Brautigan der "große" Brecher, das wurde in Atlantis nie erwähnt?
Morik
 

Beitragvon Shin Flagg » Mi 30.Jun.2004 22:59

Morik hat geschrieben:@ Schnie wieso ist Ted Brautigan der "große" Brecher, das wurde in Atlantis nie erwähnt?

In Atlantis nicht, aber in Black House.
Shin Flagg
 

Beitragvon Can-Tah Abbalah » Fr 02.Jul.2004 02:14

Jo, und net zu vergessen, der grosse Endkampf mit dem Crimson King.

Ob dafür 900 Seiten ausreichen???

King hat sich mit der Dark Tower Serie ja einiges vorgenommen, da sollte das Ende schon ein Feuerwerk sein, und nicht nur ein lauter Knall.
Can-Tah Abbalah
 

Beitragvon Frantico » Di 06.Jul.2004 11:58

Glaubt hier eigentlich jemand wirklich das "Stevie" es schafft diese Story (zu aller Zufriedenheit) in einem (!) Buch mit ca. 8ßß Seiten abzuschließen??

Also ich hab da Zweifel.
Frantico
 

Beitragvon allgood » Di 06.Jul.2004 12:29

.....bei dem tempo. in dem die geschichte inzwischen dahinrast, kann ich mir vorstellen, daß das passt. ich glaube an ein feurwerk mit gewalltigem knall am ende.... :D
"Kopf klar. Mund geschlossen. Sieh viel. Sag wenig."
Benutzeravatar
allgood
King Fan
King Fan
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo 29.Dez.2003 15:50
Wohnort: Radolfzell

Beitragvon torsten » Di 06.Jul.2004 18:39

.....bei dem tempo. in dem die geschichte inzwischen dahinrast, kann ich mir vorstellen, daß das passt. ich glaube an ein feurwerk mit gewalltigem knall am ende....

Der Meinung bin ich auch. Ich denke mal, dass "Wolfsmond" und "Susannah" nur so etwas wie ein Vorlauf/Warmup auf die Dinge waren, die uns in Band 7 erwarten werden - und dass wird bestimmt `ne Menge sein. Beim Lesen der letzten beiden Bücher hatte ich auch stets das Gefühl, dass sie nur zur Vorbereitung auf das Finale dienten, dessen Anwesenheit man irgendwie spüren konnte.
torsten
 

Beitragvon Förster » Mi 07.Jul.2004 12:25

Ich denke, dass Tempo wird im 7ten auch noch etwas zunehmen, wenn man sich anschaut um wieviel schneller Susannah ist als Wolfsmond. Da gab es schon eine deutliche Temposteigerung, ich denke, dass wird sich auch noch fortsetzen.
Förster
 

Beitragvon Mukky » Mi 07.Jul.2004 18:48

zweifel sind die geisel des Fortschritts und der tod des Vertrauens...


soll heißen der mann hat mich noch nie enttäuscht

mfg. Mukky
Mukky
 

Beitragvon Mukky » Mi 07.Jul.2004 18:53

ich denke man muss sich keine sorgen machen ob er es schafft die story zu verstricken darin ist er ziemlich gut und das tempo kann er trotz alter locker halten und steigern...

die frage ist was ist nach dem turm oder besser giebt es ein nach dem turm? :|
Mukky
 

Beitragvon Shin Flagg » Do 08.Jul.2004 21:10

Tiberius hat geschrieben:ich hab nochmal in Insomnia nachgelesen.

Patrick Danville sollte in 18 Jahren zwei Menschen vor dem tod retten.
Nachdem die Haupthandlung 1993 spielt, müsste das ja 2011 sein. Ich bin mal gespannt, in welches wann und wo Rolands Ka-Tet noch springen wird, damit einige Parallelen erfüllt werden :wink:

MfG TIBERIUS

Mir ist heute mal was interessantes aufgefallen. Ich lese im moment zum zweiten mal "ES" und mir ist aufgefallen, wenn ES noch leben sollte wäre seine nächste Schaffensphase auch 2011 (1984+27=2011).
Also unter beachtung, dass Patricks Auftritt in "Schlaflos" für 2011 vorausgesagt wurde, Es 2011 das nächste mal erwachen würde und beide in Derry leben könnte die Handlung sich vieleicht doch noch mal in dieses Jahr verlegen.
Shin Flagg
 

Beitragvon -Oy- » Mo 12.Jul.2004 20:40

Ich HOFFE dass danach noch was kommt, kann doch nicht einfach alles so zu Ende sein!? :shock:

Ob der letzte Band wieder mehr in Mitt/Endwelt spielt??
-Oy-
 

Beitragvon Tiberius » Mi 14.Jul.2004 06:57

Shin Flagg hat geschrieben:Mir ist heute mal was interessantes aufgefallen. Ich lese im moment zum zweiten mal "ES" und mir ist aufgefallen, wenn ES noch leben sollte wäre seine nächste Schaffensphase auch 2011 (1984+27=2011).
Also unter beachtung, dass Patricks Auftritt in "Schlaflos" für 2011 vorausgesagt wurde, Es 2011 das nächste mal erwachen würde und beide in Derry leben könnte die Handlung sich vieleicht doch noch mal in dieses Jahr verlegen.


hmm .. keine schlechte idee, aber ich denke nicht, dass Pennywise nocheinmal aus der Kanalisation herauskommt. ich glaube schon, dass der Club der Verlierer sein Ziel erreicht hat.

Aber, wenn es so sein sollte .... oh mann, ich glaube das würde sehr lustig werden ... aber es will ich vor november auch unbedingt nocheinmal lesen, ganz speziell die rauchlochzeremonie ... ich glaube, die könnte noch ein wenig interessantes bringen.

mfg Tiberius
Tiberius
 

Kapitel 1 - Der kleine rote König

Beitragvon SvenK » Sa 31.Jul.2004 08:29

...und zwar auf: http://www.stephenking.com/pages/works/ ... ologue.php
(auf Englisch)!

Fängt sehr vielversprechend an...

Viel Spaß!


:D
SvenK
 

Beitragvon Snakecharma » Sa 31.Jul.2004 12:48

Mann, da ist man ja gleich wieder mittendrin... Das macht definitiv Lust auf mehr! :sweet
Snakecharma
 

VorherigeNächste

Zurück zu The Dark Tower

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron