SUSANNAH - Fragen und Meinungen zum Buch

Die Saga von Roland und dem Dunklen Turm. Bestehend aus Schwarz, Drei, Tot, Glas, Wolfsmond, Susannah, Der Turm und Wind

Moderator: Roland of Gilead

Susannah - VORSICHT SPOILER

Beitragvon Schnie » Mi 21.Jan.2004 21:24

Habt ihr euch schon mal die Inhaltsangabe durchgelesen? Ich glaube unsere Befürchtungen sind wahr. King bringt sich doch etwas mehr mit ins Spiel

Nur mit Unterstützung eines neuen Freundes gelingt ihnen die Flucht. In ihrer Verzweiflung wenden sie sich an ihren Schöpfer


Und was ich gar nicht verstehe

während Susannah in New York Rolands Sohn zur Welt bringt.
Heute schon in die King-News geschaut? Die News per Mail
Bild
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3164
Registriert: Sa 02.Sep.2000 00:01
Wohnort: Berlin und Dorfprozelten

Beitragvon Schnie » Mi 21.Jan.2004 21:26

Susa

Alter:21
Sternzeichen:
Geschlecht:
Anmeldungsdatum: 19.02.2003
Beiträge: 1982
Wohnort: Wien/Österreich

Verfasst am: 21 Jan 2004 21:22

--------------------------------------------------------------------------------
Boah, aber diese kurze Inhaltsangabe klingt echt spannend! Ein neuer Freund- wer wird das wohl sein? Callahan wohl nicht, der ist ja nimma neu.
Vielleicht ist ja King der Schöpfer....man bin ich gespannt!
Heute schon in die King-News geschaut? Die News per Mail
Bild
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3164
Registriert: Sa 02.Sep.2000 00:01
Wohnort: Berlin und Dorfprozelten

Beitragvon Martin65 » Mi 21.Jan.2004 21:36

mit Schöpfer muß ja nicht King gemeint sein. hoffentlich seit ihr alle nicht allzusehr enttäuscht, wenn King wirklich "nur" eine neue Person einführt, könnte ja auch Jack Sawyer sein.


da wohl alle auf King tippen, könnte ich mir auch vorstellen, das King uns aufs glatteis führt :lol: in 5 monaten werden wir es wissen :lol:
Martin65
 

Beitragvon Schnie » Mi 21.Jan.2004 21:41

Martin65 hat geschrieben: hoffentlich seit ihr alle nicht allzusehr enttäuscht, wenn King wirklich "nur" eine neue Person einführt


Den allgemeinen Meinungen nach ist sicher keiner traurig wenn es nicht King ist, da diese Idee fast jeder für Sch... hält. Zumindest wenn man sich die entsprechenden postings im Wolfsmond Forum durchliest.

Martin65 hat geschrieben:da wohl alle auf King tippen, könnte ich mir auch vorstellen, das King uns aufs glatteis führt


Wenn dann will uns der Heyne Verlag aufs Glatteis führen, der Klappentext stammt von denen. Aber ich bezweifle das die so weit denken um extra Verwirrung unter den Fans auszulösen. Was hätten sie davon?
Zuletzt geändert von Schnie am Mi 21.Jan.2004 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Heute schon in die King-News geschaut? Die News per Mail
Bild
Benutzeravatar
Schnie
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 3164
Registriert: Sa 02.Sep.2000 00:01
Wohnort: Berlin und Dorfprozelten

Beitragvon Snakecharma » Mi 21.Jan.2004 21:42

Ich denke schon, dass King sich hier selber meint, aber wie gesagt, ich glaube, dass könnte interessant werden, ich verfluche das nicht von vornherein.
Was mich viel mehr verwirrt, ist, dass Susannah Rolands Sohn auf die Welt bringt... Das Kind ist doch von dem Dämon, oder hab ich das jetzt völlig falsch verstanden? :?
Snakecharma
 

Beitragvon susa » Mi 21.Jan.2004 21:44

Der Schöpfer könnte ja King selber sein, wär doch cool! Ich mein- hey, er IST der Schöpfer. :mrgreen:

Schätz mal das mit Rolands Sohn ist ein Tippfehler, das kann doch gar nicht sein. Wenn überhaupt könnte Eddie der Vater sein- aber es war ja der Damön! Wenn Roland der Vater wär würd eh alles passen, dann wär das Kind eh normal. :aehm
susa
 

Beitragvon Martin65 » Mi 21.Jan.2004 21:47

Schriftsteller = Schöpfer ??? logisch in diesem Sinne?

tja, hat jemand einen Auszug vom Klappentext der Originalausgabe?


is das gemein!! Wolfsmond is gerade mal ein paar Wochen raus und schon bringt Heyne uns dazu die Köpfe über den 7. Teil zu zerbrechen!!! :)
Martin65
 

Beitragvon susa » Mi 21.Jan.2004 21:52

Martin65 hat geschrieben:Schriftsteller = Schöpfer ??? logisch in diesem Sinne?



Ja genau, King hat all diese Figuren ja tatsächlich erschaffen- schon logisch, oder? Aber anscheinend bin ich die einzige die will das King im Roman wichtig ist. :mrgreen:

Naja, vermutlich ist das eh ganz was anderes und ich lieg komplett falsch. :P
susa
 

Beitragvon Martin65 » Mi 21.Jan.2004 21:58

ich hoffe du hast Unrecht ! ich weiß nicht wie ich reagieren würde, wenn King sich selber mitspielen läßt. In Filmen ist man es ja von Regisseuren inzwischen gewöhnt!! Aber Schriftsteller?
Martin65
 

Beitragvon Fränzel » Mi 21.Jan.2004 22:04

naja auf jeden fall wärs was neues oder?
Also ich weiß noch nicht was ich davon halten würde wenns so wär...
muß man halt abwarten.
:?
Fränzel
 

Beitragvon theklaus » Mi 21.Jan.2004 22:17

hier eine englische Inhaltsangabe:
Code: Alles auswählen
Susannah Dean, her body taken over by a demon-mother named Mia, has used the power of Black Thirteen to transport out of Calla Bryn Sturgis to New York City in the summer of 1999, so that she can give birth to her "chap". While Jake, Father Callahan, and Oy try to break Susannah's date with destiny at the Dixie Pig on Lexington and 63rd, Roland and Eddie use "the persistence of magic" to get to East Stoneham, Maine in the summer of 1977. It is a frightful world at they walk in on. For one thing, it is real, and the bullets are flying. For another, it is inhabited by the author of a novel called Salem's Lot, a writer who turns out to be as shocked by them as they are by him.
Zuletzt geändert von theklaus am Mi 31.Mär.2004 16:00, insgesamt 2-mal geändert.
Ich bin die Schildkröte, mein Sohn.
Ich habe das Universum erschaffen,
aber bitte mach mir daraus keinen Vorwurf,
ich hatte fürchterliche Bauchschmerzen.
Benutzeravatar
theklaus
King of King
King of King
 
Beiträge: 2824
Registriert: Fr 28.Apr.2000 00:01
Wohnort: Pfeddersheim

Beitragvon Absinth » Mi 21.Jan.2004 22:19

Ich als (doch doch) vernunftbegabtes Wesen meine zu den ganzen Spekulationen folgendes: Zu hohe Erwartungen sind Mist, also lasst in der Hinsicht das Denken lieber bleiben.

Die Geschichte geht so weiter, wie King es für richtig hält. er richtet sich wohl kaum nach den Wünschen seiner Fans. So würde ichs jedenfalls machen, wenn ich er wäre
:homer:
Absinth
 

Beitragvon alacienputa » Mi 21.Jan.2004 22:20

Das muss ja nicht unbedingt heißen das er sich genua so spielen lässt wie er im wirklichen leben ist.
Und außerdem sind ja auch alle Personen "möglich" bis auf Oy und vielleicht Roland. Also kann auch ein Stephen King möglich sein.
Und man kann sich bei einem Fantasieroman alles vorstellen nur das nicht, warum nicht?
alacienputa
 

Beitragvon Fränzel » Mi 21.Jan.2004 22:22

ja ich will ja auch nicht vorher wissen was passiert aber es macht einfach spaß sich so sein teil zudenken. kommt sowieso immer was anderes raus..
meinst du nicht? :D
Fränzel
 

Beitragvon Absinth » Mi 21.Jan.2004 22:25

alacienputa hat geschrieben:Das muss ja nicht unbedingt heißen das er sich genua so spielen lässt wie er im wirklichen leben ist.
Und außerdem sind ja auch alle Personen "möglich" bis auf Oy und vielleicht Roland. Also kann auch ein Stephen King möglich sein.
Und man kann sich bei einem Fantasieroman alles vorstellen nur das nicht, warum nicht?


Will ich wohl auch meinen. wenn man bedenkt, dass sogar in diversen Comics (zum Beispiel die von Fil oder Marc-Antoine Mathieu) sich die "Schöpfer" selbst in ihre Geschichten schreiben, kann das ein Stephen King noch lange.
Absinth
 

Nächste

Zurück zu The Dark Tower

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron